Direkt zum Inhalt

Rekord für die Steiermark bei den Winterankünften

29.05.2013

Graz. Der Winter 2012/2013 lief für die Steiermark grundsätzlich sehr gut. Bei den Ankünften gibt es mit 1.473.700 Gästen einen Allzeithöchstwert bei den Ankünften. Die Nächtigungen liegen zwar leicht unter dem Vorjahreswert, konnten aber auf dem hohen Niveau gehalten werden.

Teilweise noch eins draufsetzen konnte die Steiermark auf den vergangenen

Rekordwinter 2011/12. Das Ankunftsergebnis des heurigen Winters 2012/13 ist ein Rekordergebnis. Die Gästeankünfte von November  2012 bis April 2013 konnten nach der ersten Hochrechnung der Landesstatistik nochmals um 0,5 Prozent auf 1.473.700 Gäste gesteigert werden und stellen damit einen bisherigen Allzeithöchstwert dar. Knapp nur wurde ein neuerlicher Höchstwert bei den Nächtigungen verfehlt. Das Minus von 0,6 Prozent kostete zwar den Rekord, mit bei den 5.064.900 Nächtigungen konnte das hohe Niveau des Vorjahres aber doch gehalten werden.

Große Herausforderung für den nächsten Winter
Landeshauptmann-Stv. Hermann Schützenhöfer ist sehr zufrieden: „Nach den Höchstwerten der letzten Wintersaison können wir mit dem heurigen Ergebnis sehr zufrieden sein. Die Entwicklung war dabei auf den internationalen Märkten besser als am österreichischen Markt. Dafür verantwortlich waren hauptsächlich Slowenien, Deutschland, Ungarn und die Slowakei. Am Inlandsmarkt hat die Entwicklung des Herkunftsmarktes Steiermark alle anderen Bundesländer übertroffen.“ Georg Bliem, Chef von Steiermark Tourismus, blickt hingegen schon auf die nächste Wintersaison: „Nach Unterkunftsarten legen die Fünf- und Vier-Sterne-Hotels sowie die gewerblichen Ferienwohnungen deutlich zu, das heißt hier haben sich die Investitionen und das verstärkte Marketing positiv ausgewirkt. Allerdings werden wir uns, gerade auch weil die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen weiter herausfordernd bleiben, für die nächsten Saisonen kräftig anstrengen müssen, um das Niveau zu halten.“

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
28.04.2019

Ostern in April bescherte auch im März ein Ergebnis bei Nächtigungen und Ankünften unter dem Vorjahr. „Osterbereinigt“ liegen sie statistisch allerdings mit +4,9% ÜBER dem ebenfalls ...

Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Erich Neuhold, GF Steiermark Tourismus, am Mur-Radweg in Graz.
Tourismus
11.04.2019

Auch heuer startet die Steiermark eine interaktive Kampagne. Drei Super-Radler sollen via Social Media zeigen, dass man in der Steiermark gut radeln kann.
 

Gastronomie
03.04.2019

Blühen in Wien die ersten Kirschbäume, gibt es pünktlich Schilcher und Kernöl vorm Rathaus.

Tourismus
03.04.2019

Tourismuszahlen: Das WIFO weist einen Rekord aus, der eigentlich ein Rückgang ist.

Die Sieger aus Pöllauberg: v.l.n.r Elfi Schenkel (Key Account Managerin, Tagen in Österreich), Hermann Retter, Ulrike Retter, Jessica Lobnig, Manuela Remling und Astrid Muhr (Hotel Retter) sowie Thomas Wolfsegger (Herausgeber Tagen in Österreich)
Hotellerie
27.11.2018

Mit 99,85 Prozent Kundenzufriedenheit sichert sich Retter Platz eins. Die Goldenen Flipcharts werden über die spezielle Bewertungsplattform MICEadvisor vergeben.

Werbung