Direkt zum Inhalt
Kleinod-Teamwork beim Liquid Market.

Rekord-Negroni beim „flüssigen Markt“

14.08.2018

58 Bars stellten im Wiener Volksgarten im Rahmen des "Liquid Market" ihre Kreationen zur „flatrate“ vor. Im dritten Bestandsjahr ist Bert Jachmanns Initiative zum mitteleuropäischen Mixgetränk-Festival geworden.

 

Geri Fryd vertrat das Barfly's im Volksgarten.

Dass der „Liquid Market“ heuer auf zwei Tage erweitert werden musste, war ein gutes Vorzeichen. Wiens Barcommunity und die Gäste aus den Nachbarländern zeigten die Trends der Mixologen eindrucksvoll im sommerlichen Ambiente. Bert Jachmann hatte 2016 als Barchef des „heuer“ am Karlsplatz aufgrund der Erfahrungen mit Wein-Festen begonnen, die Cocktailszene zu einem ähnlichen Auftritt zu motivieren. Die Rechnung ging diesen Juli mit 58 anwesenden Bars aus sechs Ländern voll auf. Selbst der Regen konnte dem Highlight der heurigen „Liquid Market“-Auflage nichts anhaben.

600-Liter-Tumbler

Einen 600 Liter (!) fassenden Tumbler sieht man schließlich nicht alle Tage. Daniel Schober (Clandestino Bar) gab den Startschuss, denn mit 400 Litern sollte dieses Gebinde auch befüllt werden. Als besondere Geste fügten alle anwesenden Bars dem eigens bei einem Aquarienbauer in Auftrag gegebenen „Glas“ die beiden Liköre und Bombay Sapphire-Gin zu. 90 Minuten später konnte Wien den weltgrößten Negroni vermelden. Allein die in Fässer abgefüllten Reste des Rekord-Negronis umfassten mit 240 Litern mehr als der bisherige Rekordhalten – 2011 hatte man in New Orleans 114 Liter des Cocktails gemixt. Der fass-gereifte Drink wird dann im Oktober bei Europas Spirituosenmesse Nr. 1., dem Berliner „Bar Convent“, ausgeschenkt werden.

Und auch Initiator Jachmann blickt in die Zukunft: Für 12. und 13. Juli 2019 ist der Volksgarten bereits wieder reserviert.

Autor/in:
Roland Graf
Werbung

Weiterführende Themen

Damals war alles noch in Ordnung: Jamie Oliver im Rahmen seines Wien-Besuchs im April 2018.
Gastronomie
21.05.2019

Die Betriebe des britischen Star-Kochs werden in Großbritannien unter Gläubigerschutz gestellt. Was bedeutet die Pleite für die Betriebe in Wien?

Gastronomie
16.05.2019

So kann man im Außer-Haus-Bereich beim Essen ressourcenschonend agieren – Tipps von der Wissenschaft.

Modularer Aufbau einer Thermoplan-Kaffeemaschine.
Cafe
09.05.2019

To-Go-Konzepte, bedienungsfreundliche Siebträger, noch mehr Qualität beim Filterkaffee, gleichbleibende Qualität durch Extraktionsüberwachung und Ideen für mehr Umsatz – das Wichtigste im ...

MultiTap von La Cultura Del Caffè. Auch als Milk-Mate-Frischmilch-Dispenser einsetz- bzw. kombinierbar.
Cafe
09.05.2019

Ein neues Getränk erobert den Markt, bei uns nicht so schnell wie in England oder den USA, aber immerhin, der Trend ist gekommen, um zu bleiben. Es sieht aus wie Cola, doch ist die schwarze ...

Die iPad-Kasse von Orderbird im ­Einsatz: bei Nobelhart & Schmutzig in Berlin.
Gastronomie
09.05.2019

Das digitale Kassenbuch von Orderbird und das neue Modul zur Tischreservierung von Gastronovi versprechen, mehr Überblick ins Tagesgeschäft zu bringen. Die ÖGZ hat sich beide Produkte angesehen. ...

Werbung