Direkt zum Inhalt
Kleinod-Teamwork beim Liquid Market.

Rekord-Negroni beim „flüssigen Markt“

14.08.2018

58 Bars stellten im Wiener Volksgarten im Rahmen des "Liquid Market" ihre Kreationen zur „flatrate“ vor. Im dritten Bestandsjahr ist Bert Jachmanns Initiative zum mitteleuropäischen Mixgetränk-Festival geworden.

 

Geri Fryd vertrat das Barfly's im Volksgarten.

Dass der „Liquid Market“ heuer auf zwei Tage erweitert werden musste, war ein gutes Vorzeichen. Wiens Barcommunity und die Gäste aus den Nachbarländern zeigten die Trends der Mixologen eindrucksvoll im sommerlichen Ambiente. Bert Jachmann hatte 2016 als Barchef des „heuer“ am Karlsplatz aufgrund der Erfahrungen mit Wein-Festen begonnen, die Cocktailszene zu einem ähnlichen Auftritt zu motivieren. Die Rechnung ging diesen Juli mit 58 anwesenden Bars aus sechs Ländern voll auf. Selbst der Regen konnte dem Highlight der heurigen „Liquid Market“-Auflage nichts anhaben.

600-Liter-Tumbler

Einen 600 Liter (!) fassenden Tumbler sieht man schließlich nicht alle Tage. Daniel Schober (Clandestino Bar) gab den Startschuss, denn mit 400 Litern sollte dieses Gebinde auch befüllt werden. Als besondere Geste fügten alle anwesenden Bars dem eigens bei einem Aquarienbauer in Auftrag gegebenen „Glas“ die beiden Liköre und Bombay Sapphire-Gin zu. 90 Minuten später konnte Wien den weltgrößten Negroni vermelden. Allein die in Fässer abgefüllten Reste des Rekord-Negronis umfassten mit 240 Litern mehr als der bisherige Rekordhalten – 2011 hatte man in New Orleans 114 Liter des Cocktails gemixt. Der fass-gereifte Drink wird dann im Oktober bei Europas Spirituosenmesse Nr. 1., dem Berliner „Bar Convent“, ausgeschenkt werden.

Und auch Initiator Jachmann blickt in die Zukunft: Für 12. und 13. Juli 2019 ist der Volksgarten bereits wieder reserviert.

Autor/in:
Roland Graf
Werbung

Weiterführende Themen

Peter Hanke im Interview mit der ÖGZ.
Tourismus
21.03.2019

Wiens Wirtschafts- und Tourismusstadtrat Peter Hanke im ÖGZ-Interview über die Rettung imperialer Cafés, einen Dogmenwechsel in der Tourismusstrategie und das Vorgehen gegen Airbnb und Verkäufer ...

Gastronomie
21.03.2019

Soll man Gästen das Fotografieren von Speisen ausreden? Wir haben dazu unsere Leser befragt. 

Thomas Dorfer, der mit Jonnie Boer im Landhaus Bacher kochen wird.
Gastronomie
20.03.2019

Das zwölfte Wachau Gourmetfestival findet heuer von 28. März bis 11. April statt. Die ÖGZ präsentiert die Highlights des diesjährigen Programms

Ein Bun aus Roggenmehl mit einer Extraportion Malz (oben).
Gastronomie
20.03.2019

Laberln mit und ohne Fleisch (oder mit weniger Fleisch) sind immer noch der Hit. Wer hier bestehen will, muss entweder auf ­Top-Qualität setzen oder neue Ideen haben. Sowohl beim Patty wie beim ...

Tourismus
20.03.2019

Beispiel Burgenland: Das Land Burgenland bezuschusst das TOP-Impuls-Programm der ÖHT für in Schieflage geratene Gastronomen und Hoteliers.

Werbung