Direkt zum Inhalt

Rekordergebnis bei den Nächtigungen in Niederösterreich

28.01.2009

Beste Ergebnissebei den von der Statistik Austria veröffentlichten Zahlen für das Kalenderjahr 2008 für Niederösterreich: Bei den Nächtigungen gab es mit 6,53 Millionen Nächtigungen ein Plus von 3,2 Prozent.

"Es ist ein Meilenstein! Wir freuen uns mit den Niederösterreichischen Beherbergungsbetrieben über den Erfolg", zeigt sich Tourismuslandesrat LH-Stv. Ernest Gabmann von den eben veröffentlichten Nächtigungszahlen der Austria Statistik begeistert. 6,53 Millionen Nächtigungen konnten im Jahr 2008 Niederösterreichs Beherberger verzeichnen, das sind 3,2 % mehr als 2007. Oder absolut gesehen mehr als 200.000 Nächtigungen mehr, die Gäste in niederösterreichischen Gästebetten verbracht haben. Auch bei den Ankünften konnte Niederösterreich mit einem Plus von 3,3 % (das sind zusätzliche 76.600 Ankünfte) das Tourismusjahr 2008 abschließen.

Stark bei Kurz- und Gesundheitsurlauben

Christoph Madl, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung: "Das Tourismusland Niederösterreich hat mehrere Standbeine. Gerade bei Kurzurlauben zum Thema Kultur/Kulinarik/Wein, im Ausflugstourismus oder im Gesundheitstourismus kann Niederösterreichs punkten. Qualität steht dabei immer an erster Stelle und das schätzen unsere Gäste und kommen gerne wieder." Und die Zahlen bestätigen den Erfolgskurs. Tourismuslandesrat LH-Stv. Ernest Gabmann: "Wir haben allein in den letzten zehn Jahren 900.000 Nächtigungen dazu gewonnen - das nenne ich ein erfolgreiches Tourismusjahrzehnt. Auch für die kommende Saison sind wir sehr zuversichtlich."

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ein Besuch im Weinviertel ist für viele Gäste untrennbar mit einer Kellergassenführung verbunden, wie hier in Immendorf.
Tourismus
09.08.2019

Im östlichen Weinviertel werden „KellergassenführerInnen“ ausgebildet. Der neue Lehrgang beginnt am 7.Oktober 2019. Ebenfalls im Oktober beginnt auch die nächste Ausbnildung zur "Weinviertler ...

Tourismus
30.07.2019

Nächtigungen in der Vorsaison stiegen laut WIFO um 3,7 Prozent. Dennoch ist der Zeitraum Mai bis Juni kein wirklich guter Indikator für die ganze Sommersaison.

Leben wie die Einheimischen. Das geht manchmal in Privatzimmern.
Hotellerie
09.07.2019

Gäste buchen stärker als zuvor private Unterkünfte. Das zeigt die aktuelle Statistik.

Seit 20 Jahren ist Christoph Madl als Weiterbildner tätig.
Tourismus
19.06.2019

Warum sich Wissensmanagement gerade radikal verändert, welche Skills Mitarbeiter künftig brauchen und wieso die Digitalisierung wenig Tourismusjobs kosten dürfte. Ein Gespräch mit Christoph Madl ...

Tourismus
29.05.2019

Positiv, aber nicht mehr euphorisch ist die von Deloitte erhobene Tourismusstimmung.

Werbung