Direkt zum Inhalt

Rekordjahr 2005 für Ungarns Tourismus

23.02.2006

Die Besucherstatistiken für das Jahr 2005 in Ungarns
Tourismus sind sensationell. So wurden fast 39 Millionen ausländische
Besucher registriert, das entspricht einem Plus von 6,9 Prozent
gegenüber 2004. Die Anzahl der Besucher aus Österreich sprengte die
Marke von 5,6 Millionen und erreichte damit den höchsten Stand seit
1998. Nicht weniger als 365.000 Österreicher mehr besuchten Ungarn
2005 im Vergleich zu 2004, ein Zuwachs von sensationellen 7 Prozent.

Die höchsten Zuwächse gab es aus China (+ 58,7 %), Portugal (+ 44
%), Großbritannien (+ 38,4 %), Irland (+ 35,9 %), Norwegen (+33,9 %)
und der Slowakei (+ 32 %). Steigerungen gab es auch aus Deutschland
(+ 3,8 %) und Rumänien (0,7 %).

Die kommerziellen Unterkünfte verzeichneten analog das beste
Ergebnis seit der Wende. 2005 gab es insgesamt 19.335.000
Nächtigungen in gewerblichen Betrieben, 2,4 Prozent mehr als 2004.
Die Anzahl der ausländischen Nächtigungen stieg dabei auf 10.646.000
Nächte, um 1,3 Prozent. Innerhalb der gewerblichen Nächtigungen war
vor allem die Entwicklung in der Hotellerie am erfreulichsten.
Insgesamt gab es 2005 um 6,4 Prozent mehr Nächtigungen in ungarischen
Hotels als im Jahr 2004, wobei die etwa 100 ungarischen Kur- und
Wellnesshotels mit plus 8,7 Prozent die größten Zuwächse
verzeichneten, eine Entwicklung, die sich seit Jahren kontinuierlich
fortsetzt.

Bemerkenswert ist, daß seitens der Österreicher von 100 in
ungarischen Hotels verbrachten Nächten bereits 42 auf die genannten
Kur- und Wellnesshotels fallen, bei den Deutschen sind es immerhin
noch 32 von 100 Nächtigungen.

Dies beweist einen eindeutigen Strukturwandel der Ungarn-Reisenden
aus den wichtigsten Quellmärkten von einfacheren
Unterkunftsmöglichkeiten hin zu gehobenen Hotellerie der 4- und
5-Sterne-Kategorie.

Der Rechnung trägt auch ein gewaltiger Hotelboom im ganzen Land
eben in diesen gehobenen Kategorien, mit durchschnittlich etwa zehn
Hoteleröffnungen pro Jahr. So öffnet noch in diesem Jahr im
westungarischen Bad Sarvar mit dem Radisson SAS ein weiteres 5***** -
Hotel außerhalb Budapests.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Bis 2020 war Lisa Weddig bei TUI. Jetzt übernimmt sie die Führung der ÖW.
Tourismus
13.04.2021

Mit Lisa Weddig übernimmt eine junge Deutsche die Geschicke der Österreich Werbung (ÖW). Trotz schwammiger Anforderungen hat eine gute Kandidatin das Rennen gemacht.

Die März-Hilfe wird für Gastronomie und Hotellerie verlängert. Für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gibt es eine Notstandshilfe.
Gastronomie
08.04.2021

Keine Frage: Unverschuldet sind Gastronomie und Hotellerie die Hauptleidtragenden der Krise. Um die zwangsgeschlossenen heimischen Tourismus-Betriebe mit ihren Mitarbeiterinnen und in der ...

In Vorarlberg hat die Gastronomie seit 3 Wochen teils geöffnet. So soll es auch bleiben.
Gastronomie
08.04.2021

Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner sieht die Modellregion für die Gastro-Öffnung als Erfolg. Derzeit gebe es keinen Grund vom Weg abzuweichen - aber auch wenig Hoffnung auf weitere ...

Branche
08.04.2021

Die nächste Eiszeit kommt bestimmt! Gastronomen fragen sich, wie man mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand seine Eisbecher auf einen neuen Level heben kann: Wir haben dem Wiener ...

Natura startet mit 100 Bio-Artikeln.
Gastronomie
08.04.2021

Unter der Marke „Natura“ baut der Großhändler Transgourmet ein Bio-Vollsortiment in Großgebinden zu leistbaren Preisen auf. Zunächst sind 100 Produkte verfügbar.

Werbung