Direkt zum Inhalt

Rekordzugriffe auf www.bergfex.at

23.02.2006

Allein in der Woche vom 2.1.-8.1.2006 wurden 4.3 Millionen Pageviews mit 440.000 Visits verzeichnet - somit zählt die touristische Wintersportplattform www.bergfex.at zu einer der größten Webseiten Österreichs.

Weiters konnte im Jänner 2006 auch die Schallmauer von 1 Million
Unique Usern durchbrochen werden (gerade für den Online-Werbemarkt
sind Unique User ein immer wichtiger werdendes Messkriterium). "Diese
Zugriffe wurden rein auf Bergfex verzeichnet, ohne unsere starken
Partner wie derStandard (http://bergfex.derstandard.at), dem Öamtc
(http://www.oeamtc.at/schneeberichte), der Kleinen Zeitung
(www.kleinezeitung.at/freizeit/aktivwellness/winter/schigebiete),
wetter.at (http://wetter.at/sport-freizeit/ski-wetter), uvm." -
kommentiert Andreas Kossmeier, technischer Verantwortlicher bei
bergfex.at

Bergfex bietet in Österreich umfassende Informationen zu über 300
Winterregionen. Der Gast kann sich detailliert über das Gebiet,
Unterkünfte, Veranstaltungen, Schneehöhen, Wetter, uvm. informieren.
"Es kann bereits jetzt gesagt werden, dass 2005/2006 der
erfolgreichste Winter bei Bergfex wird. Dies nicht nur in Bezug auf
die Anzahl unserer Besucher, welche www.bergfex.at
(http://www.bergfex.at) hauptsächlich zur Urlaubsbuchung nutzen,
sondern vor allem auch im Bereich des Onlinemarketings, wo im letzten
Jahr die Anzahl an Buchungen von Kampagnen schon beinahe das
Kontingent der Seite sprengten" - freut sich Mag. Markus Kümmel, GF
bergfex.at

Ebenfalls sehr beliebt bei den Besuchern und online seit bereits 3
Jahren - der Bergfex-Sommer. Hier findet man Information über
Österreichs Bergwelt im Sommer - Wandern, Mountainbiken, Familie,
Wellness, uvm. Nach dem heurigen Erfolg im Winter wartet man bei
Bergfex nun bereits gespannt auf die kommende Sommersaison.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wein
18.11.2020

Sogar der Gesetzgeber verleiht einer heimischen Paradedisziplin Auftrieb: Es „muss“ längst nicht mehr Süßes sein, zu dem man Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eiswein reicht.

Wein
18.11.2020

Kalk oder Schiefer? Die beiden Gesteine prägen die Weingärten rund um den Leithaberg. Doch man muss kein Geologe sein, um die Mineralität der Weißweine von hier zu schätzen.

Wein
18.11.2020

94 Prozent aller Blaufränkisch-Reben stehen im Burgenland. Vom „Einheitsstil“ ist man aber weit entfernt. Im Gegenteil: Für Sommeliers sind die herausgekitzelten Nuancen der unterschiedlichen ...

Gastronomie
18.11.2020

Das Portal restaurant.info hat es sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst umfangreiches Verzeichnis von Gastronomiebetrieben aus ganz Österreich anzubieten, die ihre Speisen auch zum Abholen oder ...

Wein
18.11.2020

Lasst die Korken knallen: Im letzten Quartal wird mehr Schaumwein getrunken als in den neun Monaten davor. Es liegt an der Gastronomie, dem Gast das Beste anzubieten – Durst auf Prickelndes hat er ...

Werbung