Direkt zum Inhalt

Restllos kochen: Gratis-Schulung mit Max Stiegl

02.06.2016

smart KITCHEN bietet ein Schulungsangebot zur Lebensmittelabfallvermeidung in der Gastronomie und wurde mit dem Wiener Umweltpreis 2016 ausgezeichnet. Wie Lebensmittelabfälle beim Kochen vermieden und dabei Kosten gespart werden können erfährt man in einer Gratis-Schulung. 

Die Schulung restLOS KOCHEN findet in einer Schauküche statt und besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Zahlen, Daten, Fakten und Mythen bezüglich Lebensmittelabfällen sowie Maßnahmen zu deren Vermeidung werden den TeilnehmerInnen im ersten Teil des Workshops näher gebracht. Unter Leitung des Haubenkochs Max Stiegl vom Gut Purbach am Neusiedlersee werden beim praktischen Teil die TeilnehmerInnen aktiv geschult. Ganz unter dem Motto „From Nose to Tail“ werden sämtliche Lebensmittel aus einem Warenkorb verkocht, dabei nützliche Tipps und Tricks verraten sowie vorgezeigt. Am Ende des Workshops bleibt nur ein Bruchteil an nicht vermeidbaren Lebensmittelabfällen wie Schalen oder Knochen übrig.

Diese Veranstaltung gibt einen Einblick in das Schulungsangebot smart KITCHEN und einen grundlegenden Überblick über das Thema Lebensmittelabfallvermeidung in der Gastronomie.

In den Workshops von smart KITCHEN werden innovative Ideen zur Lebensmittelabfallvermeidung vorgeführt, durch die Kosten gespart, der Wareneinsatz optimiert, Ressourcen geschont und das Klima geschützt wird.

Termin: Donnerstag, 9. Juni 2016, 10:00 -12:00 Uhr
Ort: ichkoche.at Kochschule, Girardigasse 2, 1060 Wien

Die Teilnahme ist kostenlos!
Eine Anmeldung ist erforderlich! Bitte reservieren Sie rechtzeitig einen Platz, die Anzahl der TeilnehmerInnen ist begrenzt.

Weiter Informationen sowie ein Video finden Sie unter: www.smart-kitchen.at

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Hinter jeder Zimmertür eine neue Inszenierung: Liquid Market im Andaz.
Gastronomie
21.07.2020

Die Bars und die Hotels hat der „Lockdown“ am heftigsten getroffen. Nun ermöglicht es ausgerechnet die Intimität der Hotelzimmer, dass Wiens Cocktail-Festival mit 3.600 Besuchern heuer doch ...

Darauf ein Zwickl des Ottakringer Wiener Originals: Tobias Frank, GF und 1. Braumeister, Vorstandssprecher Alfred Hudler und Gastro-Obmann Peter Dobcak.
Szene
03.07.2020

Noch bis 4. September: Coronabedingt gibt es heuer im Sommer als Alternative zu den Braukultur-Wochen das Ottakringer Bierfest. 

Allein in Tirol sind 30.000 Arbeitnehmer aus dem Bereich Beherbergung und Gastronomie arbeitslos gemeldet bzw. in Schulungen. Es ist fraglich, ob alle wieder in ihre Berufe zurückkehren werden.
Tourismus
02.07.2020

In Hotellerie und Gastronomie gibt es um 110 Prozent mehr Arbeitslose und Schulungsteilnehmer als im Juni 2019. Die Arbeitslosenzahlen in Tirol haben sich mehr als verdoppelt.

Das Zillertal hat eine neue Attraktion: Das BrauKunstHaus von Zillertal Bier eröffnet Mitte Juli.
Bier
29.06.2020

Das Zillertal ist um eine Attraktion reicher: Mitte Juli öffnet das BrauKunstHaus von Zillertal Bier seine Pforten.

Gewinner Bernhard Ernst, Wifi NÖ-Kurator Gottfried Wieland, Gewinnerin Daniela Görg (Weingut Malat), Obmann des Landesgremiums Weinhandel Johannes Schachenhuber, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Gewinnerin Eva Steininger, Wifi NÖ-Institutsleiter Andreas Hartl, Gewinnerin Doris Hoffmann, WKNÖ-Direktor-Stv. Alexandra Höfer und Martin Widemann, Lehrgangsleiter für alle WIFI-Weinausbildungen und Präsident-Stv. des NÖ Sommeliervereins.
Wein
29.06.2020

Der Award fand heuer coronabedingt ohne Weinfrühling statt. Ausgezeichnet wurden Gewinner in vier Kategorien.

Werbung