Direkt zum Inhalt

Rettung für angeschlagene Betriebe

20.03.2019

Beispiel Burgenland: Das Land Burgenland bezuschusst das TOP-Impuls-Programm der ÖHT für in Schieflage geratene Gastronomen und Hoteliers.

So wird gefördert

• Kosten des Sanierungskonzeptes oder von anteiligen Coachingleistungen
• Materielle Hilfestellung auf die nach Sanierung verbleibenden Verbindlichkeiten

• ÖHT: Übernahme einer Haftung, Zinsen­zuschuss von max. zwei Prozent für Fremdkapital, Übernahme der Kosten des Sanierungskonzeptes oder von Coachingleistungen
• WiBuG: Anschlussförderung des Landes barwertmäßig in mindestens gleicher Höhe wie die Bundesförderung

Neue Hoffnung für touristische Betriebe in Schwierigkeiten: Kredite zwischen 100.000 und zwei Millionen Euro über die ÖHT werden zusätzlich vom Land gefördert. Grundlage der Förderaktion ist das TOP-Impuls-Programm der ÖHT. Bei Bewilligung durch die ÖHT gibt die Landesregierung einen weiteren Zuschuss zum Sanierungsprojekt dazu.

Voraussetzungen

Bei Gesellschaften mit beschränkter Haftung ist mehr als die Hälfte des gezeichneten Stammkapitals infolge aufgelaufener Verluste verloren gegangen.
Bei Gesellschaften, bei denen zumindest einige Gesellschafter unbeschränkt für die Schulden der Gesellschaft haften, ist mehr als die Hälfte der in den Geschäftsbüchern ausgewiesenen Eigenmittel infolge aufgelaufener Verluste verloren gegangen.
Wenn unabhängig von der Unternehmensform die im innerstaatlichen Recht vorgesehenen Voraussetzungen für die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens erfüllt sind. Das bedeutet, dass die fiktive Schuldentilgungsdauer des betroffenen Unternehmens mehr als 15 Jahre beträgt und es eine Eigenmittelquote von unter acht Prozent aufweist.
In keinem der genannten Fälle darf ein ­alleiniges oder vorwiegendes Verschulden des Unternehmers oder Geschäftsführers vorliegen.   

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Registrierkassen schaffen die Umstellung auf die neue MwSt. meist mit einem Update.
Gastronomie
25.06.2020

Toll, dass die Umsatzsteuer schon ab 1. Juli auf Speisen und Getränke bis Jahresende auf 5 Prozent gesenkt wird. Aber viele Gastronomen stehen vor der Frage: Wie bekomme ich den neuen Steuersatz ...

Taugt das Feuerdorf-Konzept auch im Sommer? Hannes Strobl und Patrick Nebois sagen "ja".
Gastronomie
25.06.2020

Das Feuerdorf und Miss Maki machen über den Sommer gemeinsame Sache - im „Genuss Garten Prater“. 

Persönliche Kommunikation ist Besuchern besonders wichtig, das gilt insbesondere für die "Alles für den Gast".
Gastronomie
24.06.2020

Die Frage, ob die „Alles für den Gast“ im Herbst stattfinden wird, beantwortet Reed-GF Barbara Leithner aus heutiger Sicht mit einem eindeutigen „Ja“.  Die Sicherheit für alle hat oberste ...

Weingutleiter Thomas Podsednik und Umweltstadträtin Ulli Sima.
Wein
23.06.2020

Das städtische Weingut setzt seit vielen Jahren auf naturnahe Bewirtschaftung und biologischen Pflanzenschutz. Die Umstellung auf Bio startet mit dem Beginn der diesjährigen Weinlese.

Corona fordert ein weiteres Opfer:  Das Cooee alpin Hotel Lungau ist pleite.
Hotellerie
18.06.2020

Eines der Häuser des Cooee-Initiators Rainer Schönfelder ist insolvent. 

Werbung