Direkt zum Inhalt

Return of the Kultlimo

14.04.2011

Keli-Limonaden kehren in die Gastronomie zurück. Keli-Limonaden gibt es seit 1960. Damals wurde Keli vom Getränkehändler Kesterzani aus Linz auf den Markt gebracht.

 Nachdem Keli von der BrauAG übernommen wurde, erreichte die Limonade alsbald österreichweite Bekanntheit. Vor allem durch die Sorten Orange, Ananas, Himbeere und Maracuja entwickelte sich Keli in den 70er- und 80er-Jahren zur österreichischen Kultlimonade. Somit verkörpert Keli auch ein Stück der jüngeren österreichischen Geschichte. Mit dem Verkauf von Keli Anfang der 90er-Jahre durch die BrauAG durchlebte die Marke eine schwierige Zeit. Mehrere Eigentümer und die Einstellung der Gastroflasche (0,33l) Anfang dieses Jahrhunderts konnten aber trotzdem nicht das gute Image der Marke Keli zerstören.

Seit 2007 befindet sich Keli nun im Eigentum von zwei österreichischen Gesellschaftern, die der Marke wieder zu ihrer alten Stärke verhelfen wollen. Zuerst wurde das Unternehmen wieder auf gesunde Beine gestellt, sodann das Angebot und der Markenauftritt im Lebensmittelhandel überarbeitet und aktualisiert.

Und nun kommt der nächste Schritt: Keli-Limonaden werden ab Mitte April wieder in der original 0,33-l-MW-Flasche für die österreichische
Gastronomie in folgenden Varianten produziert:
– Keli Ananas
– Keli Himbeer
– Keli Orange und
– Keli Maracuja.
Die „Wiedereinführung“ in die Gastronomie wird dabei mit zahlreichen Werbemitteln unterstützt (u.a. einer Blechtafel mit dem Original Keli-Sujet aus den 60er-Jahren).

Damit und mit der original Keli-Glasflasche im „Retrolook“ werden für viele Konsumenten wieder Kindheitserinnerungen wach.

www.keli.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Früher galt das Fluc am Wiener Praterstern als alternativer Szenetreff. Heute ist eine Teststation der alternative Verwendungszweck des Lokals.  Martin Wagner (links), Fluc-Betreiber und Peter Nachtnebel (rechts) ist der Fluc-Musikprogrammleiter.
Gastronomie
21.04.2021

Die ersten Lokale werden in den kommenden Wochen wieder Gäste bewirten dürfen. Aber wie geht es eigentlich der Wiener Nachtgastronomie, die wohl frühestens im Herbst wieder ihre Pforten öffnen ...

Peter Haidvogl (Haidvogl Collection, Zell am See), Josef Gelbmann (Vila Vita Pannonia, Pamhagen), Eveline Pichler (Hotel Donauhof, Emmersdorf), Ursula Karner (Hotel Karnerhof, Drobollach).
Hotellerie
20.04.2021

Umfrage der Woche: Über die aktuelle Buchungssituation berichten Peter Haidvogl (Haidvogl Collection, Zell am See), Josef Gelbmann (Vila Vita Pannonia, Pamhagen), Eveline Pichler (Hotel Donauhof, ...

Gastronomie
14.04.2021

Bisher gab es über 7000 Kontrollen, die zu lediglich 230 Anzeigen führten. Die geringe Kontrolldichte hat auch mit der dünnen Personaldecke bei der Finanzpolizei zu tun.

Ein Bild aus besseren Tagen: Stammgäste mit Aperitif beim Berndorfer Stadtwirt.
Gastronomie
14.04.2021

Eine aktuelle Umfrage belegt, was wir ohnehin alle wissen. Die Österreicher wollen nach dem Lockdown vor eines: "Mit Freunden Essen gehen". Die Vorfreude auf die anderen Aktivitäten sind aber ein ...

Besserer Lichtschutz, bessere Verfügbarkeit der Flaschen: Die Ottakringer steigen auf braune Flaschen um.
Gastronomie
14.04.2021

Neue Image-Kampagne, neue Flaschen, Gastro-Starthilfe und ein Gewinnspiel: Die Wiener Brauerei startet mit spannenden Neuigkeiten ins Frühjahr und braut ab sofort auch klimaneutral.

Werbung