Direkt zum Inhalt

Ritterschlag für den Knappenkeller

17.07.2006

Die Aufgaben des Veranstalterverbandes Österreich sind nicht nur auf den ersten Blick sehr komplex. Immerhin geht es darum, für rund 52.000 Mitglieder eine Vielzahl von Urheberrechten zu koordinieren und als branchenweite Interessenvertretung gegenüber der AKM zu agieren.

Gar nicht kompliziert ist hingegen der spektakuläre Award, den der Veranstalterverband vor nunmehr vier Jahren ins Leben gerufen hat: der Veranstalterpreis. Ausgezeichnet werden damit Musikveranstalter, die einen vorbildlichen Veranstaltungsbetrieb führen und laufend Live-Musikveranstaltungen erfolgreich durchführen. Mit dem Veranstalterpreis wird die erfolgreiche Veranstaltertätigkeit gewürdigt und die Vorbildfunktion des Betriebes herausgestellt. Kriterien sind Nachhaltigkeit und Kreativität der Veranstaltungen sowie die Höhe des AKM-Aufkommens.
Hoch dotierter Ehrenpreis
Der Veranstalterpreis ist somit ein Ehrenpreis, mit dem der Veranstalterverband Österreich einmal jährlich einen Mitgliedsbetrieb für seine besonderen und herausragenden Leistungen als Musik- und Konzertveranstalter auszeichnet. Wobei es der Veranstalterverband nicht bei der Ehre allein bewenden lässt. Der Award ist nämlich mit € 10.000 auch höchst attraktiv dotiert.
Erster Preisträger im Jahr 2003 war Axel Melhardt vom Wiener Jazzland. 2004 ging der Award an den Gründer und Organisator des Festivals Wiesen, Franz Bogner. Und im Vorjahr kam Dr. Peter Hofbauer vom Wiener Metropol zum Zug.
Heuer wurde der Veranstalterpreis erstmals in der Steiermark vergeben. Preisträger 2006 ist das erfolgreiche Unternehmer­ehepaar Eva und Günter Stocker mit ihrer Rohrmooser Erlebniswelt. Der Obmann der Fachgruppe Hotellerie Steiermark, Bundesrat Franz Perhab, lobte in seiner Festansprache die erfolgreiche Aufbauarbeit und die unternehmerischen Leistungen der Familie Stocker. Diese hat mit viel Einsatz und Ideen einen Veranstaltungsbetrieb der Sonderklasse geschaffen. Die Rohrmooser Erlebniswelt hat sich aus dem Projekt eines Gemeindesaals für den Schladminger Ortsteil Rohrmoos entwickelt. 1989 wurde sie als vielseitiger und innovativer Veranstaltungs- und Unterhaltungsbetrieb eröffnet. In der Aufbauphase wurden an die € 3,6 Millionen investiert. Heute präsentiert sich die Rohrmooser Erlebniswelt mit dem Steirersaal – einem Top-Veranstaltungssaal mit 350 Sitzplätze dem Restaurant Dorfstöckl und mit dem Knappenkeller, der mit einer einzigartigen Kulisse vom Wasserfall bis zur Knappenrutsche überrascht und jahrein jahraus Tanz und Unterhaltung mit toller Live-Musik bietet. Spitzenstars wie Andrea Berg, die Seer, Claudia Jung und die Ursprung Buam begeistern hier die Gäste.
Die außergewöhnliche Location selbst war auch der Ort, an dem der Präsident des Veranstalterverbandes Österreich, Komm.-Rat. Fritz Kaufmann, und Bundesgeschäftsführer Mag. Andreas Hüttner vor mehr als 200 Festgästen den Stockers den Veranstalterpreis 2006 überreichten.
Besonderen Anklang fand der neue, aus Kristallglas angefertigte Preis – ein Unikat – der eine vergoldete Lyra zeigt, ein Instrument mit antiker Geschichte, das schon die griechischen Götter für ihren musikalischen Wettstreit zupften. Die Idee für diesen Preis hatte Komm.-Rat Wolfgang Reinprecht, Vizepräsident und Landesobmann des Veranstalterverbandes Steiermark.
Prominenz feiert mit
Nach der Preisverleihung, die von den Citoller Tanzgeigern musikalisch begleitet wurde, feierten der Präsident der WK-Steiermark Komm.-Rat Peter Mühlbacher, Bundesrat Franz Perhab, Wirtschaftsbunddirektor Mag. Jakob Taibinger, Tourismusdirektor Georg Bliem, Spartenobmann Komm.-Rat Johann Hofer, Fachgruppenobmann Gastronomie Bürgermeister Karl Wratschko, Vizepräsident Komm.-Rat Wolfgang Reinprecht und Gattin Margit Reinprecht, Fachverbandsobmann-Stv. Komm.-Rat Rudolf Rumpler, der neue Generaldirektor der AKM Dr. Gernot Graninger, Spartenobmann OÖ Komm.-Rat August Oberndorfer, Professor Hermann Härtel, die Bürgermeister Peter Pilz und Jürgen Winter mit den Preisträgern Eva und Günter Stocker und Freunden im Knappenkeller weiter.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Bis 2020 war Lisa Weddig bei TUI. Jetzt übernimmt sie die Führung der ÖW.
Tourismus
13.04.2021

Mit Lisa Weddig übernimmt eine junge Deutsche die Geschicke der Österreich Werbung (ÖW). Trotz schwammiger Anforderungen hat eine gute Kandidatin das Rennen gemacht.

Die März-Hilfe wird für Gastronomie und Hotellerie verlängert. Für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gibt es eine Notstandshilfe.
Gastronomie
08.04.2021

Keine Frage: Unverschuldet sind Gastronomie und Hotellerie die Hauptleidtragenden der Krise. Um die zwangsgeschlossenen heimischen Tourismus-Betriebe mit ihren Mitarbeiterinnen und in der ...

In Vorarlberg hat die Gastronomie seit 3 Wochen teils geöffnet. So soll es auch bleiben.
Gastronomie
08.04.2021

Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner sieht die Modellregion für die Gastro-Öffnung als Erfolg. Derzeit gebe es keinen Grund vom Weg abzuweichen - aber auch wenig Hoffnung auf weitere ...

Branche
08.04.2021

Die nächste Eiszeit kommt bestimmt! Gastronomen fragen sich, wie man mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand seine Eisbecher auf einen neuen Level heben kann: Wir haben dem Wiener ...

Natura startet mit 100 Bio-Artikeln.
Gastronomie
08.04.2021

Unter der Marke „Natura“ baut der Großhändler Transgourmet ein Bio-Vollsortiment in Großgebinden zu leistbaren Preisen auf. Zunächst sind 100 Produkte verfügbar.

Werbung