Direkt zum Inhalt

Rohdiamanten-Weine:

08.12.2004

Unter diesem Motto präsentierten österreichischen Weingüter aus allen weinbautreibenden Bundesländern und Gäste ihre neuesten Schätze. Ein Blick in die Schatzkisten von Walter Tucek.

Der neue Jahrgang 2004 und damit die Frage nach dem Jahrgangscharakter im allgemeinen stand im Mittelpunkt einer Präsentation, welche heuer zum neunten Mal im Wiener Palais Coburg über die Bühne ging. Erstmals nach der anstrengenden Zeit der Lese kamen Winzer aus dem Wien, dem Kremstal, dem Kamptal, der Südsteiermark, vom Neusiedler See, dem Mittelburgenland, aus Südtirol, aus Ungarn und Rheinhessen zusammen, um ihre noch ungeschliffenen 2004er mit einem Fachpublikum zu degustieren und diskutieren.

Rohdiamanten sind ja oft für Laien nicht als wertvolle Edelsteine erkennbar, und dieses Bild lässt sich auch gut auf die jungen Weine aus den verschiedenen Regionen übertragen. Vegetationsverlauf, Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Witterung der einzelnen Gebiete, die Eigenständigkeit des jeweiligen Terroirs und deren Auswirkungen auf die Trauben wurden analysiert. Erstmals wurde auch ein Bierproduzent in diese Runde aufgenommen: Schließlich stammt der Hopfen für das Jahrgangspils von Reininghaus aus einer echten „Appellation“ und wird jahrgangs- und lagenrein eingebraut, sodass man auch bei diesem Produkt getrost über Jahrgangsspezifika sprechen kann. Zusammenfassend lässt sich in ganz Mitteleuropa ein frischerer, eleganterer Jahrgang als im Vorjahr feststellen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Aus Urlaubern werden Forscher: Skispaß in Vorarlberg.
Hotellerie
14.01.2021

Ob getarnte Geschäftsreise oder "Forschungsaufenthalt" auf der Skipiste: Schwarze Schafe erweisen der Branche keinen guten Dienst.

Ohne "Reintesten" wird es auch in der Gastronomie keine Öffnung geben.
Gastronomie
14.01.2021

Gäste in Hotellerie und Gastronomie werden nach dem Lockdown einen negativen Covid-Test brauchen. Ob die Betriebe ab dem 25. Jänner aufsperren, muss bezweifelt werden. Für die Branche wäre eine ...

Gastronomie
14.01.2021

Von 18. bis 21. Jänner können Interessierte kostenlos an den virtuellen Infotagen teilnehmen und komfortabel Aus- und Weiterbildung planen.

Werbung