Direkt zum Inhalt

Rosenberger auf Expansionskurs

14.10.2005

Zwei neue Betriebe in Österreich: mit dem Restaurant Gralla West ist Rosenberger nun an beiden Seiten der A9-Pyhrnautobahn vertreten und mit dem neuen Standort in Eisentratten ist das bekannte Rosenberger-Service seit kurzem auch an der A10-Tauernautobahn erlebbar.

Vor 33 Jahren eröffnete Heinz J. Rosenberger in St. Pölten das
erste Rosenberger-Autobahnrestaurant und verwirklichte damit ein für
die frühen Siebzigerjahre ebenso revolutionäres wie von allem Anfang
an überzeugendes Konzept: frisch gekochte Speisen, rasch serviert,
gepflegte Gastlichkeit und große Kinderfreundlichkeit in Kombination
mit zahlreichen Innovationen in der Gästebetreuung. Einrichtungen wie
das Rosenberger-Kassensystem, die Tischsets mit den saisonalen
Angeboten, spezielle Bereiche für Kinder und großzügige
Kinderspielplätze wurden rasch zum Maßstab für die gesamte Branche
und zur Grundlage eines großen Erfolgs: im ersten Halbjahr 2005
umfasste das familiär geführte Unternehmen 9 Autobahn-Restaurants,
ein Restaurant in der Wiener City, einen Truck-Stop in St. Pölten und
einen Catering-Service.

Anfang Oktober wurde das Unternehmen um die neuen Standorte
"Gralla West" an der Pyhrnautobahn sowie "Eisentratten" an der
Tauernautobahn verstärkt. Beide Betriebe sind bereits bestehende
Standorte, die von früheren Pächtern übernommen worden sind - deshalb
wird es schon binnen weniger Wochen möglich sein, beide Restaurants
zu renovieren und mit modernster Küchentechnik auszustatten. Damit
soll den Gästen dieselben Rosenberger-Qualitätsstandards wie in allen
anderen Rosenberger-Restaurants geboten werden.

Gralla West verfügt über 160 Sitzplätze und eröffnet nun auch den
nach Slowenien ausreisenden Gästen die Möglichkeit, bei Rosenberger
zu rasten. Eisentratten (bei Spital/Drau, Kärnten) ist von beiden
Fahrtrichtungen erreichbar und wird mit seinen 350 Sitzplätzen zum
Markt-Restaurant ausgebaut: mit den bekannten
Rosenberger-Salatbuffets, Antipasti-Buffets, der Fruchtsaft-Bar, der
hauseigenen Konditorei und Bäckerei" - für den Reisebedarf wird ein
großzügiger Shop mit umfangreicher Produktpalette eingerichtet.

Insgesamt verfügt Rosenberger nun über 14 Standorte und
beschäftigt 650 Mitarbeiter in ganz Österreich.
Bis zu 30.000 Gäste werden täglich betreut, der Umsatz 2004 betrug 36
Millionen Euro.

www.rosenberger.cc

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Covid bremst die Reiselust - vor allem bei den ausländischen Gästen.
Tourismus
10.06.2021

Trotz Aufholeffekten wird es heuer weniger Tourismusnachfrage geben als vor der Krise. Das Wifo schätzt das Minus auf 40 Prozent. 

Hotellerie
10.06.2021

Die Finanzpolizei in Genua ermittelt gegen das Reiseportal Booking.com. Der Vorwurf: Massive Steuerhinterziehung.

Gastronomie
10.06.2021

Der Vorarlberger Landeshauptmann prescht vor. Seiner Meinung nach kann die Nachtgastronomie unter strengen Vorkehrungen und mit guten Konzepten mit Juli öffnen. 

Die Sperrstunde fällt in Österreichs Gastro im Juli. Fragen bleiben trotzdem offen.
Gastronomie
09.06.2021

Mit Juli soll die Covid-bedingte vorverlegte Sperrstunde fallen. Demnach könnte auch die Nachtgastronomie aufsperren. Eigentlich. Denn ohne der Möglichkeit zu Tanzen und an der Bar zu sitzen wird ...

Gastronomie
02.06.2021

Die Tischreservierungen in der Gastronomie nehmen in Zeiten der Pandemie zu. Doch was tun, wenn die Gäste dann doch nicht kommen?

Werbung