Direkt zum Inhalt

Rosenberger auf Expansionskurs

14.10.2005

Zwei neue Betriebe in Österreich: mit dem Restaurant Gralla West ist Rosenberger nun an beiden Seiten der A9-Pyhrnautobahn vertreten und mit dem neuen Standort in Eisentratten ist das bekannte Rosenberger-Service seit kurzem auch an der A10-Tauernautobahn erlebbar.

Vor 33 Jahren eröffnete Heinz J. Rosenberger in St. Pölten das
erste Rosenberger-Autobahnrestaurant und verwirklichte damit ein für
die frühen Siebzigerjahre ebenso revolutionäres wie von allem Anfang
an überzeugendes Konzept: frisch gekochte Speisen, rasch serviert,
gepflegte Gastlichkeit und große Kinderfreundlichkeit in Kombination
mit zahlreichen Innovationen in der Gästebetreuung. Einrichtungen wie
das Rosenberger-Kassensystem, die Tischsets mit den saisonalen
Angeboten, spezielle Bereiche für Kinder und großzügige
Kinderspielplätze wurden rasch zum Maßstab für die gesamte Branche
und zur Grundlage eines großen Erfolgs: im ersten Halbjahr 2005
umfasste das familiär geführte Unternehmen 9 Autobahn-Restaurants,
ein Restaurant in der Wiener City, einen Truck-Stop in St. Pölten und
einen Catering-Service.

Anfang Oktober wurde das Unternehmen um die neuen Standorte
"Gralla West" an der Pyhrnautobahn sowie "Eisentratten" an der
Tauernautobahn verstärkt. Beide Betriebe sind bereits bestehende
Standorte, die von früheren Pächtern übernommen worden sind - deshalb
wird es schon binnen weniger Wochen möglich sein, beide Restaurants
zu renovieren und mit modernster Küchentechnik auszustatten. Damit
soll den Gästen dieselben Rosenberger-Qualitätsstandards wie in allen
anderen Rosenberger-Restaurants geboten werden.

Gralla West verfügt über 160 Sitzplätze und eröffnet nun auch den
nach Slowenien ausreisenden Gästen die Möglichkeit, bei Rosenberger
zu rasten. Eisentratten (bei Spital/Drau, Kärnten) ist von beiden
Fahrtrichtungen erreichbar und wird mit seinen 350 Sitzplätzen zum
Markt-Restaurant ausgebaut: mit den bekannten
Rosenberger-Salatbuffets, Antipasti-Buffets, der Fruchtsaft-Bar, der
hauseigenen Konditorei und Bäckerei" - für den Reisebedarf wird ein
großzügiger Shop mit umfangreicher Produktpalette eingerichtet.

Insgesamt verfügt Rosenberger nun über 14 Standorte und
beschäftigt 650 Mitarbeiter in ganz Österreich.
Bis zu 30.000 Gäste werden täglich betreut, der Umsatz 2004 betrug 36
Millionen Euro.

www.rosenberger.cc

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Richtig guten Kaffee in Ihrem Betrieb anbieten, ist gar nicht so schwierig. 7 Punkte, die man beim Einkauf und Zubereitung beachten sollte.
Gastronomie
04.03.2021

Welche Parameter entscheiden über guten Kaffee in der Gastronomie? Ausgehend von den Grundkomponenten – Mischung, Mahlung, Maschine und Mensch –, gibt es sieben Punkte, die zu einer Top- ...

Wiener Gastronomen, die keinen eigenen Gastgarten haben, sollen Flächen in öffentlichen Schanigärten bekommen.
Gastronomie
03.03.2021

Das Angebot richtet sich an jene Gastronomen, die über keinen eigenen Gastgarten verfügen. Linz prüft nun die Adaptierung des "Wiener Modells".

v. li.: Cafetier Berndt Querfeld und "Soul Kitchen" Chefin Farangis Firoozian, NEOS-Wirtschaftssprecher Sepp Schellhorn und SPÖ-Wirtschaftssprecher Christoph Matznetter.
Gastronomie
03.03.2021

Neos und SPÖ fordern Klarheit bei Geschäftsraummieten und Wirtschafshilfen.

Das Flemings Mayfair zählt zu den ältesten Hotels der britischen Hauptstadt. Das Haus stammt aus dem Jahr 1851 und ist eines der wenigen noch in Privatbesitz befindlichen Hotels Londons.
Hotellerie
03.03.2021

3000 Mahlzeiten gespendet: Das Flemings Mayfair kocht für Londons Obdachlose.

Aller Voraussicht nach dürfen Betriebe ihren Schanigarten öffnen - rund um Ostern. In Vorarlberg kommen die Lockerungen früher, und in größerem Umfang.
Gastronomie
02.03.2021

In rund vier Wochen sollen Schanigärten in ganz Österreich öffnen dürfen. Die Vorarlberger dürfen sich ab dem 15. März über größere Lockerungen freuen.

Werbung