Direkt zum Inhalt

Rot-weiß-rote Qualitätsoffensive im Tourismus

15.01.2015

Die ÖHV optimiert ihr Aus- und Weiterbildungsangebot: Westösterreich bekommt einen Standort für ÖHV-Trainees und der ÖHV-Lehrgang für Online-Vertrieb wird runderneuert.

Dass die Zukunft des heimischen Tourismus in bestens ausgebildeten Mitarbeitern und Unternehmern liegt, ist längst kein Geheimnis mehr. Umso erfreulicher, dass es nun ab September 2015 mit dem Tourismuskolleg Innsbruck einen weiteren Standort für ÖHV-Trainees (Maturanten, die eine duale Ausbildung in der Top-Hotellerie abschließen, Anm.)  geben wird. So kommt also zum bisherigen Standort in Ostösterreich - die Tourismusschulen Semmering bilden pro Jahrgang 45 Studenten aus – ein weiterer Standort in Westösterreich hinzu. An beiden Standorten liegt der Ausbildungsschwerpunkt der angehenden Diplom-Touristikkauffrauen und -männer auf Qualitätsmanagement.

Neu und erneuert

Frisch und runderneuert zeigt sich auch der ÖHV-Lehrgang für Online-Vertrieb: Dieser wurde um eine vertiefende Einheit im Bereich „Revenue Management“ aufgewertet. Außerdem wird das Basiskonzept der ÖHV in Kooperation mit dem Bundesverband der Österreichischen Tourismusmanager vom Management Center Innsbruck (MCI) zum Zertifikats-Lehrgang „Destination & Leadership“ weiterentwickelt. Die Eckdaten: Der Lehrgang dauert 14 Tage in vier Modulen. Das Angebot richtet sich an Unternehmer, Führungskräfte und Entscheidungsträger aus der Branche mit Verantwortung in der Destination.

ÖGZ unterstützt Wissenstransfer

Eine neue Kooperation der ÖHV mit den Fachhochschulen soll zudem Maßstäbe in der Know-how-Vermittlung setzen. So wurde ein Konzept für den Wissenstransfer entwickelt, das die ÖGZ als Medienpartnerin gerne unterstützt. Pro Quartal werden in einem achtseitigen Special Abstracts ausgewählter Master- und Bachelor-Arbeiten veröffentlicht. Wer davon profitiert, liegt auf der Hand: Hotels, FHs und Absolventen werden gleichermaßen ihren Nutzen aus dieser Kooperation ziehen können. Denn Jung-Akademiker verbessern mit diesen Veröffentlichungen ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt deutlich.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
05.05.2020

In einer Online-Präsidiumssitzung entwickelte die ÖHV konkrete Hilfsmaßnahmen zu Rettung bedrohter Arbeitsplätze in Hotels.

Familienurlaub wird der Urlaubstrend Nummer 1
Hotellerie
08.04.2020

ÖHV-Offensive für Tourismus-Arbeitsplätze: Statt Schockstarre neue Ideen entwicklen und umsetzen!

Nicht alle Hotels in Österreich sind geschlossen. Einige fallen um Versicherungsleistungen um.
Hotellerie
26.03.2020

Nicht in allen Bundesländern wurden Hotels behördlich geschlossen. Die offiziell noch geöffneten Betriebe fallen um die staatliche Entschädigung um. Noch schlimmer: Auch Versicherungen zahlen ...

Hotellerie
28.02.2020

Für eine realistische Betrachtung der Auswirkungen von Corona auf Österreichs Tourismus hat die Österreichische Hoteliervereinigung ihre Mitglieder nach Buchungsrückgängen und Stornierungen ...

Hohe Direktbuchungsrate bei Urlaubern aus dem deutschsprachigen Raum.
Gastronomie
16.01.2020

Auf 4 von 10 Hotels wird von Buchungsplattformen Druck ausgeübt, sich einer Ratenparität zu unterwerfen. Die ÖHV prüft rechtliche Schritte. Daneben zeigt eine Umfrage, dass Gäste verstärkt direkt ...

Werbung