Direkt zum Inhalt

Rührei mit Schnittlauchblüten

12.05.2003

Ob in der Früh, zu Mittag, am Nachmittag zwischendurch – Rühreier, natürlich aus Bodenhaltung, haben immer Saison und schmecken köstlich. Diesmal stellen wir eine außergewöhnliche Variation vor, die bei Ihren Gästen sicher große Aufmerksamkeit erringen wird.

Zubereitung: Rührei auf Toast ist eines der einfachsten und zudem schnellsten Gerichte, denn es läßt sich in wenigen Minuten zubereiten. Noch schmackhafter und natürlich auch phantasievoller wird das Rührei, wenn man fein gehackte Petersilie, Schnittlauchröllchen und eine Handvoll violette Schnittlauchblüten hinzufügt. Das bringt Farbe und Abwechslung ins Kulinarik-Spiel. Die Blütenköpfe von den Halmen abschneiden und dann die einzelnen Blüten mit der Schere von ihren kleinen Stielen abtrennen. Im allgemeinen setzt sich jeder Blütenkopf aus 30 bis 40 Einzelblüten zusammen. Die Schnittlauchröllchen und die gehackte Petersilie mit den Blüten vermischen.

Die Eier mit Salz und Pfeffer sowie der Milch verschlagen. Die Butter in einem schweren Topf zerlassen. Die verschlagenen Eier hinzufügen. Bei schwacher Hitze 1 bis 2 Minuten unter ständigem Rühren garen, bis das Rührei gerade zu stocken beginnt. Dann die Kräuter und die Blüten hinzufügen. Das Rührei zum Servieren auf getoastetem, mit Butter bestrichenem Weißbrot anrichten und mit einigen frischen Schnittlauchblüten bestreuen.
Küchentipp: Rührei mit Schnittlauchröllchen und -blüten ist eine delikate Füllung für Sandwiches. Der Vorteil des Gerichtes: schnell, einfach mit Mindestaufwand zu bewerkstelligen. Weintipp: Leichte Sommerweine mit nicht zu hohem Säuregehalt eignen sich bestens.
Zutaten:
30 ml (2 EL) Schnittlauchblüten (ganz frische Blüten aussuchen), 30 ml (2 EL) in feine Röllchen geschnittener Schnittlauch (ganz junge Halme), 15 ml (1 EL) sehr fein gehackte Petersilie (ganz frische Blätter), 4 Eier, Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 60 ml (4 EL) Milch oder Sahne, 50 g Butter. Zum Servieren: 4 Scheiben getoastetes Weißbrot, mit Butter bestrichen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Darauf ein Zwickl des Ottakringer Wiener Originals: Tobias Frank, GF und 1. Braumeister, Vorstandssprecher Alfred Hudler und Gastro-Obmann Peter Dobcak.
Szene
03.07.2020

Noch bis 4. September: Coronabedingt gibt es heuer im Sommer als Alternative zu den Braukultur-Wochen das Ottakringer Bierfest. 

Gastronomie
02.07.2020

Planen Sie Ihr gastronomisches Konzept umzustellen oder anzupassen? Setzen Sie auf Zustellung? Haben Sie Ihr Einkaufsverhalten angepasst? Jetzt an der ÖGZ-Umfrage teilnehmen!

Wie stellt sich die Hotellerie auf die Covid-19-Standards ein? Ein internationales Forschungsprojekt gibt einen Rahmen für Hotels vor.
Hotellerie
02.07.2020

Viele Hotels sind unsicher im Umgang mit Covid-Maßnahmen. Das internationale Projekt Covid-Ready schafft hier Abhilfe – kostenfrei und offen zugänglich. Hotels können auch an einem Audit ...

Hotellerie
02.07.2020

20.000 Vermieterinnen und Vermieter von Ferienwohnungen können Unterstützung aus dem Härtefallfonds bekommen.

Allein in Tirol sind 30.000 Arbeitnehmer aus dem Bereich Beherbergung und Gastronomie arbeitslos gemeldet bzw. in Schulungen. Es ist fraglich, ob alle wieder in ihre Berufe zurückkehren werden.
Tourismus
02.07.2020

In Hotellerie und Gastronomie gibt es um 110 Prozent mehr Arbeitslose und Schulungsteilnehmer als im Juni 2019. Die Arbeitslosenzahlen in Tirol haben sich mehr als verdoppelt.

Werbung