Direkt zum Inhalt

Nach einem durchwachsenen September ist Wien im Oktober touristisch wieder hoch im Kurs

Russen entdecken den Sommer in Österreich

30.07.2013

Wien. Immer mehr Russen zieht es in ihrem Urlaub nach Österreich. So konnte im Jahr 2012 jeweils ein Plus von 19 Prozent auf knapp 476.000 Ankünfte und rund 1,8 Mio.  Nächtigungen verzeichnet werden. Beliebtestes Reiseziel ist Wien, gefolgt von Salzburg, Innsbruck, Baden und Villach.

Als Wintersportdestination ist das Urlaubsland Österreich bereits Nummer 1 bei den russischen Gästen. Aber auch der Sommer erfreut sich immer größerer Beliebtheit. „In der Sommersaison 2012 gab es rund 200.000 Ankünfte und mehr als 520.000 Nächtigungen in Österreich, was im Vergleich zum Jahr davor einer Zunahme von jeweils rund 17 Prozent entspricht. Und auch die ersten beiden Monate der Sommersaison 2013 stimmen mit einem zweistelligen Plus optimistisch“, erklärt Georg Kapus, ÖW-Region Manager Russische Föderation

Sehenswürdigkeiten, Kultur und Einkaufen
Zu den Haupturlaubsinteressen der russischen Gäste zählen Städtesightseeing und Kulturtourismus, was sich auch in der Wahl der Reisedestinationen widerspiegelt. So werden im Sommer in erster Linie Wien, Salzburg, Innsbruck, Baden und Villach besucht. Übernachtet wird dabei vorwiegend in 4- bzw. 5-Stern-Hotels (mehr als 50 %) oder in 3-Stern-Hotels (rund 30 %). Das Konsumverhalten der russischen Gäste ist nach wie vor äußert intensiv und der Urlaub durchwegs mit Shopping verbunden. So gibt ein russischer Reisender in Österreich durchschnittlichen 155 Euro pro Tag aus. Die besondere Kauflaune lässt sich sowohl aufgrund der enormen Preisunterschiede zwischen Russland und Österreich als auch aufgrund des Shoppens aus Prestigegründen erklären.

Der Mittelstand entdeckt das Reisen

Längst verreisen nicht mehr nur die besonders gut situierten Russen ins Ausland, auch der stark wachsende Mittelstand hat das Reisen über die Landesgrenzen hinweg entdeckt und birgt nun das wahre touristische Potenzial. Dieser Trend ist der stabilen Wirtschaftslage Russlands und dem steigenden BIP zu verdanken. Ob Sommer, ob Winter – ein aktiver Urlaub im Kreise von Familie und Freunden spielt für die russischen Gäste in ihrer Reiseentscheidung die wichtigste Rolle. „Einzigartige Naturerlebnisse, authentische Erfahrungen, persönliche Betreuung sowie ein ausgewogener Mix aus Entspannung und Bewegung – das ist der Sommer, wie ihn die Russen in Österreich suchen und finden“, erklärt Kapus.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Leogang
Hotellerie
28.09.2016

Der Sommer war und ist nicht nur eine gute Saison in punkto Nächtigungen und Auslastung. Jetzt kommen auch noch höchst erfreuliche Gästebewertungen aus Deutschland und der Schweiz dazu.

Studie des Wiener Institiuts für Freizeit- und Tourismusforschung (IFT)
Tourismus
20.12.2015

Um im Wettbewerb mit den Nachbarn weiter reüssieren zu können, müssen österreichische Touristiker konsequent auf Qualität setzen. Das heißt nicht unbedingt mehr Vier- und Fünf-Sterne-Angebote, ...

Einer der schönsten, sogar ohne Schnee: Christkindlmarkt vor dem Oberen Belvedere in Wien.
Tourismus
02.12.2015

Es ist wirklich wahr: Denken die Deutschen an Österreich im Winter, träumen sie davon mit Schlitten durch verschneite Traumlandschaften, gerne auch Tannenwälder, zu prächtig illuminierten ...

Heimische Touristiker raten, potentiellen russischen Gästen die Gewissheit zu geben, dass sie willkommen sind.
Tourismus
28.03.2014

Obwohl die meisten Russen bei den Konsulaten wie gewohnt Visa erlangen kann, herrscht ob der medialen Berichterstattung große Unsicherheit. Das beeinträchtigt die Zahl der Österreich-Urlauber aus ...

Werbung