Direkt zum Inhalt

Russian Standard – Stärkste russische Vodkamarke zieht im Juli am Österreichischen Spirituosenmarkt ein

30.06.2008

Russlands erfolgreichste Vodka-Brand, Russian Standard, hält Einzug am Österreichischen Spirituosenmarkt und bringt über den Gastronomie-Fachgroßhandel und C&C hochwertigste Vodka-Qualität mit authentischem, russischem Ursprung in die heimische Gastronomie. Für den Spätherbst ist der Start einer österreichweiten exklusiven Promotiontour in heimischen Top-Gastronomie-Locations geplant.

Die Vodka-Marke, die einen Anteil von 60 Prozent am gesamten russischen Pemium-Vodkamarkt hält, besticht neben ihrer beeindruckenden Erfolgsgeschichte als junges, schnell etabliertes Label vor allem durch die konkurrenzlos hohe Qualität des Produktes. Die weltweit modernste Destillerie – die „Russian Standard Distillery“, eröffnet im Oktober 2006, in der Nähe von St. Petersburg – gewährleistet reinsten Vodkagenuss. Zudem kommt das Produkt, von seinen Zutaten über die Destillation bis hin zur Verpackung, zur Gänze aus Russland und verkörpert so den authentischsten Inbegriff des Russischen Kultur- und Nationalgetränks.

Multimilliardär Rustam Tariko, Gründer von Russian Standard, schenkte Russland mit der Marke die Nummer 1 der bestverkauften Premium Vodka Brands, die allein im Jahr 2007 mit 1,9 Millionen Flaschen in mehr als 50 Nationen weltweit exportiert wurde. Mit der Vodkamarke und der zugehörigen größten Russischen Privatbank beschäftigt Russian Standard mehr als 34.000 Mitarbeitern mit Firmensitzen in Russland, New York, Peking und Paris.

In Österreich wird die hochwertige Spirituose von Campari Austria, der österreichischen Tochter der Gruppo Campari, vertrieben, die derzeit international ihr Portfolio im Vodkasegment massiv ausbaut. Diesem Ansatz entsprechend wird für Russian Standard mit Start im Spätherbst eine exklusive Promotiontour österreichweit umgesetzt, die den Vodka in der heimischen Szenegastronomie vorstellen wird.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
22.09.2020

Reitterer: Bund darf Betriebe mit Einnahmenrückgängen nicht allein lassen.

Die Sperrstunde wird vorverlegt - vorerst in Westösterreich.
Gastronomie
22.09.2020

Die Maßnahmen werden verschärft: Ab kommenden Freitag schließen Lokale in Vorarlberg, Tirol und Salzburg bereits um 22 Uhr. 

Die Innsbrucker Herbstmesse ,light‘ und der Fachbereich für Gastronomie und Hotellerie werden heuer nicht stattfinden.
Gastronomie
17.09.2020

Die Herbstmesse „light“ und der Fachbereich für Gastronomie und Hotellerie finden heuer nicht statt.

Gastronomie
17.09.2020

Das oberösterreichische Traditionsunternehmen ist covid-bedingt in Turbulenzen geraten. Es soll zu einem Sanierungsverfahren kommen.

Markus Gratzer und die Experten der ÖHV, wollen nun auch Gastronomen ansprechen und vertreten.
Gastronomie
16.09.2020

Die Hotelliersvereinigung ÖHV will ihren Kreis an Mitgliedern ab sofort auf die Gastronomie ausweiten. Welche Strategie hinter dieser Idee steckt, wollte gast.at von  ...

Werbung