Direkt zum Inhalt

Saisoneröffnung für Wiener Schanigärten

29.03.2011

Wien. In Wien startete gestern offiziell die Schanigartensaison. Den Auftakt dazu geben Bürgermeister Michael Häupl, Präsidentin Brigitte Jank, Wirtschaftskammer Wien, und Berndt Querfeld, Obmann Wiener Kaffeehäuser in der Conditorei Sluka. 

KommR Brigitte Jank (Präsidentin Wirtschaftskammer Wien), Dr. Michael Häupl (Wiener Bürgermeister), Berndt Querfeld (Obmann der Wiener Kaffeehäuser)

"Zur 'Wiener kulinarischen Dreifaltigkeit' - Beisl, Heuriger und Kaffeehaus - gehört der Schanigarten einfach dazu. Sie machen unsere Stadt attraktiv und lebendig. So, wie es für einen Weltmeister in Sachen Lebensqualität sein muss. Und natürlich achten wir dabei darauf, dass die Interessen aller Beteiligten - Gastwirte, Gäste und Anrainer - berücksichtigt werden.", so Bürgermeister Michael Häupl. 

"Die Wiener Kaffeehäuser sind für die Lebensqualität, das kulturelle Angebot und die gastronomische Vielfalt der Stadt enorm wichtig", sagt Brigitte Jank, Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien. Und daher auch als Wirtschaftsfaktor: Laut einer Umfrage besucht jeder dritte Wiener zwei bis drei Mal pro Woche ein Kaffeehaus, jeder fünfte sogar täglich. "Und fast 90 Prozent aller Wien-Touristenplanen einen Besuch in einem Kaffeehaus fix ein.", so Jank.   Von einem Schanigarten erwarte sich der Gast, laut Berndt Querfeld, bestimmte Qualitätsmerkmale: eine gediegene Möblierung, ausreichender Sonnenschutz und ein gutes Außenservice. Und Querfeld weiter: "Das Erscheinungsbild des Schanigartens ist die Visitenkarte des Betreibers."

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Früher galt das Fluc am Wiener Praterstern als alternativer Szenetreff. Heute ist eine Teststation der alternative Verwendungszweck des Lokals.  Martin Wagner (links), Fluc-Betreiber und Peter Nachtnebel (rechts) ist der Fluc-Musikprogrammleiter.
Gastronomie
21.04.2021

Die ersten Lokale werden in den kommenden Wochen wieder Gäste bewirten dürfen. Aber wie geht es eigentlich der Wiener Nachtgastronomie, die wohl frühestens im Herbst wieder ihre Pforten öffnen ...

Peter Haidvogl (Haidvogl Collection, Zell am See), Josef Gelbmann (Vila Vita Pannonia, Pamhagen), Eveline Pichler (Hotel Donauhof, Emmersdorf), Ursula Karner (Hotel Karnerhof, Drobollach).
Hotellerie
20.04.2021

Umfrage der Woche: Über die aktuelle Buchungssituation berichten Peter Haidvogl (Haidvogl Collection, Zell am See), Josef Gelbmann (Vila Vita Pannonia, Pamhagen), Eveline Pichler (Hotel Donauhof, ...

Gastronomie
14.04.2021

Bisher gab es über 7000 Kontrollen, die zu lediglich 230 Anzeigen führten. Die geringe Kontrolldichte hat auch mit der dünnen Personaldecke bei der Finanzpolizei zu tun.

Ein Bild aus besseren Tagen: Stammgäste mit Aperitif beim Berndorfer Stadtwirt.
Gastronomie
14.04.2021

Eine aktuelle Umfrage belegt, was wir ohnehin alle wissen. Die Österreicher wollen nach dem Lockdown vor eines: "Mit Freunden Essen gehen". Die Vorfreude auf die anderen Aktivitäten sind aber ein ...

Besserer Lichtschutz, bessere Verfügbarkeit der Flaschen: Die Ottakringer steigen auf braune Flaschen um.
Gastronomie
14.04.2021

Neue Image-Kampagne, neue Flaschen, Gastro-Starthilfe und ein Gewinnspiel: Die Wiener Brauerei startet mit spannenden Neuigkeiten ins Frühjahr und braut ab sofort auch klimaneutral.

Werbung