Direkt zum Inhalt

„Salzburger Bauernherbst“:

24.08.2006

Der Spätsommer und Herbst in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern zählen zu den besonders erlebenswerten Jahreszeiten: Wenn die Ernte eingebracht wird und das Vieh von den Almen heimkehrt, feiert die bäuerliche und dörfliche Kultur in den 19 Orten der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern fröhliche Urständ. Der Salzburger Bauernherbst (02.09.-25.10.06) begeistert von Jahr zu Jahr immer mehr Menschen. Das liegt auch an den regionalen Köstlichkeiten, die zu diesem Anlass von den Bauernherbst- und Nationalparkwirte aufgetischt werden: Kaspressknödel, Kasnocken oder Erdäpfelnidei, aber auch Pinzgauer Käse, geräuchertes Rindfleisch, Speck, Hauswürste, Bauernkrapfen und Schnäpse sind eine Versuchung und Verkostung wert. Der TV Großglockner-Zellersee mit seinen Orten Bruck und Fusch an der Glocknerstraße veranstaltet das diesjährige Eröffnungsfest des Bauernherbstes (02.09.06) unter dem Motto „Bauernolympiade“. Und danach sorgen Bauern- und Handwerksmärkte mit Almkranzbindern, Holzschindlmachern, Schnitzern, köstlicher und typischer bäuerlicher Kost, Musik und Tanz für buntes Treiben in vielen Orten der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern. Ein farbenprächtiges Spektakel sind die traditionellen Almabtriebe, bei denen die gesunde Heimkehr von Vieh und Mensch nach der Almweidezeit gefeiert wird. Die Kühe werden zu diesem Anlass mit Blumen, Bändern, Spruch- und Heiligentafeln sowie den großen Abfahrtsglocken festlich „aufgekranzt” und im Tal mit einem zünftigen Fest empfangen. Der Bauernherbst verheißt also beste Aussichten – auch für Wanderer, die jetzt von leichten Almwanderungen in die Hochtäler bis zu hochalpinen Touren die Naturschätze der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern in vollen Zügen genießen. Teilnahme an der Bauernolympiade ist gratis für Jedermann möglich, also auch für "Nicht-Bauern".

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
17.09.2020

Das oberösterreichische Traditionsunternehmen ist covid-bedingt in Turbulenzen geraten. Es soll zu einem Sanierungsverfahren kommen.

Mathias Prugmaier, Andreas Knötzl, Johannes Fritz, SQ-GF Jürgen Geyer, Paul Retzl, Willi Bauer und Kathrin Brachmann (v. l.).
Wein
17.09.2020

Südsteiermark, Thermenregion, Weinviertel, Kamptal, Traisental, Wagram: Sechs junge Winzer aus sechs österreichischen Weinbaugebieten haben es ins Finale geschafft. 

Andrea Bottarel, Josef Bitzinger, Marina Rebora Walter Kutscher und Christian Bauer.
Szene
16.09.2020

Große Verkostung in Josef Bitzingers Vinothek.

Markus Gratzer und die Experten der ÖHV, wollen nun auch Gastronomen ansprechen und vertreten.
Gastronomie
16.09.2020

Die Hotelliersvereinigung ÖHV will ihren Kreis an Mitgliedern ab sofort auf die Gastronomie ausweiten. Welche Strategie hinter dieser Idee steckt, wollte gast.at von  ...

Das Kuchenstück ist zu klein, 140 Mitarbeiter müssen gehen.
Hotellerie
15.09.2020

Nicht einmal 30 Prozent der Umsätze aus dem Vorjahr erwirtschaftete man heuer. In Wien verlieren 105 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz, in Salzburg 35. 

Werbung