Direkt zum Inhalt

Salzburger Festspiele finden statt

26.05.2020

Das Festival geht im August mit 90 Aufführungen und in abgespeckter Form über die Bühne.

Das Programm soll erst nach Pfingsten vorgestellt werden, aber immerhin: Die Salzburger Festspiele trotzen Corona und gehen heuer doch noch über die Bühne. Statt der üblichen 200 Vorstellungen werden heuer nur etwa 90 stattfinden. Und die Vorstellungen werden ausschließlich im August (1. bis 30.) stattfinden. Anstelle der üblichen 16 Spielstätten werden die diesjährigen Festspiele in maximal sechs Spielstätten stattfinden, und auch bei den Tickets gibt es klarerweise Kürzungen: statt der üblichen rund 235.000 Karten werden heuer nur rund 70.000 aufgelegt.

Das diesjährige Budget (68,8 Mio. Euro) soll auf etwa 38 bis 40 Millionen Euro gekürzt werden. Interessant: die Subventionen von Bund, Land, Stadt und Tourismusförderungsfonds mit 18,8 Mio. Euro bleibt unverändert.

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Die Geschäfte sollen offen bleiben. Dafür die Türen der Privathaushalte geschlossen. Das fordert die WK Tirol.
Gastronomie
29.10.2020

Keine weiteren Einschränkungen des Wirtschaftslebens (Stichwort: Gastro-Schließungen), dafür massive Einschränkungen der privaten Freiheiten fordert die Wirtschaftskammer Tirol.

Viele Wege führen nach Ischgl. Einen Kompass für die Causa Ischgl und der Verbreitung des Corona-Virus zu finden, fällt auch nach sechs Montane schwer.
Tourismus
15.10.2020

Die Experten haben ihren Bericht gelegt. Doch die Causa Ischgl ist noch nicht abgeschlossen. Die Amtshaftungsklage gegen die Republik wurde dabei aber eher nicht befeuert.

Ein Gutschein zum Skifahren? Das ist der Plan der Tiroler AK.
Hotellerie
09.10.2020

Die Idee, einen Urlaubsgutschein an alle Österreicher zu verteilen, um die Branche zu unterstützen, ist nict neu. Nun kommt sie vom Tiroler AK-Chef  Erwin Zangerl

Tourismus
08.10.2020

Die Sorgenfalten aller Touristiker werden täglich tiefer. Aber noch ist nicht alles verloren. Es gibt genug gute Ideen, wie es trotz „stabil hoher“ Infektionszahlen mit einem Wintertourismus ...

Susanne Becken forscht an der Griffith University in Australien.
Tourismus
01.10.2020

Susanne Becken von der Griffith University in Australien gilt weltweit als eine der führenden Forscherinnen über den Zusammenhang zwischen Tourismus, Wohlstandsgewinn und den gleichzeitigen ...

Werbung