Direkt zum Inhalt

Sarah Wiener: Betrieb pleite

23.07.2020

Die Gastro-Betriebe der TV-Köchin und EU-Parlamentarierin Sarah Wiener sind insolvent. Grund sind nach eigenen Angaben die Auswirkungen der Corona-Krise auf das Geschäft. 

 

Eine Kämpferin für gesunde Ernährung. Wiener gründete in Berlin eine Stiftung für gesunde Ernährung bei Kindern.

Kein Licht mehr für ihre Unternehmerische Zukunft sieht die in Deutschland tätige österreichische EU-Abgeordnete (Grüne) und Fernsehköchin Sarah Wiener. Sie musste für ihre Restaurants und ihr Catering Insolvenz anmelden. "Für mich geht damit vorerst meine dreißig Jahre dauernde Catering- und Gastronomie-Ära zu Ende", postet sie auf Facebook.

Insgesamt beschäftigte Wiener etwa 120 Mitarbeiter. Sie betrieb je zwei Restaurants in Berlin und Hamburg. "Besonders bitter ist das für meine Mitarbeiter*innen, die zum Teil weit über 15 Jahre mit mir gekocht und gearbeitet haben", so die EU-Parlamentariern. Wiener hatte zuletzt immer wieder auf die schwierige Situation von Gastro-Unternehmen in der Corona-Krise hingewiesen. Nun trifft es sie selbst.

Werbung
Werbung