Direkt zum Inhalt

Sarah Wiener kreiert „Wiener´s Heilsarmee Suppe“

27.09.2007

Die Heilsarmee Wien gewinnt für ihren Kampf gegen Armut prominente Verstärkung: Sarah Wiener kreierte eine eigene, nahrhafte Suppe, um die Hilfsorganisation in ihrem sozialen Engagement vor allem im Bereich der Obdachlosenarbeit zu unterstützen.

Herr Leber und DSA Ingrid Zirngast, Projektentwicklung Heilsarmee Österreich, überreichen Sarah Wiener eine Tasche mit Heilsarmee-Spruch

Neben den zahlreichen Problemen, mit denen sich Obdachlose konfrontiert sehen, stellt neben falscher Ernährung vor allem Mangelernährung eine zusätzliche Schwierigkeit dar. Und das nicht nur im quantitativen, sondern auch im qualitativen Sinn. Die geringe Menge an aufgenommenen Nährstoffen ist zusätzlich auch noch von schlechter Qualität. Vitamine und Mineralstoffe werden – wenn überhaupt – in unzureichenden Mengen aufgenommen.

Sarah Wiener und die Heilsarmee: Gemeinsam gegen Armut
Hans-Marcel Leber, City-Commander und Geschäftsführer der Heilsarmee Österreich, freut sich über die Unterstützung: „Die von Sarah Wiener kreierte Suppe trägt dazu bei, unser Hilfsangebot zu erweitern und gleichzeitig auf die Ernährungsproblematik Obdachloser aufmerksam zu machen. `Wiener`s Heilsarmee Suppe` wird in Zukunft das kulinarische Angebot der Heilsarmee bereichern und vor allem bei Veranstaltungen zum Einsatz kommen, auch Kooperationen mit der Gastronomie im Umkreis des SalztorZentrums sind geplant.“ Auch Sarah Wiener ist froh, durch ihr kulinarisches Engagement die Heilsarmee zu unterstützen: „Ich war einfach neugierig zu erfahren, wie bei der Heilsarmee gekocht wird. Es ist erstaunlich, wie viele junge Leute begeistert mitarbeiten. Außerdem habe ich Respekt vor Menschen, die ihren eigenen moralischen und ethischen Werten treu bleiben und sich so für die Allgemeinheit engagieren.“

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wein
18.11.2020

Sogar der Gesetzgeber verleiht einer heimischen Paradedisziplin Auftrieb: Es „muss“ längst nicht mehr Süßes sein, zu dem man Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eiswein reicht.

Wein
18.11.2020

Kalk oder Schiefer? Die beiden Gesteine prägen die Weingärten rund um den Leithaberg. Doch man muss kein Geologe sein, um die Mineralität der Weißweine von hier zu schätzen.

Wein
18.11.2020

94 Prozent aller Blaufränkisch-Reben stehen im Burgenland. Vom „Einheitsstil“ ist man aber weit entfernt. Im Gegenteil: Für Sommeliers sind die herausgekitzelten Nuancen der unterschiedlichen ...

Gastronomie
18.11.2020

Das Portal restaurant.info hat es sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst umfangreiches Verzeichnis von Gastronomiebetrieben aus ganz Österreich anzubieten, die ihre Speisen auch zum Abholen oder ...

Wein
18.11.2020

Lasst die Korken knallen: Im letzten Quartal wird mehr Schaumwein getrunken als in den neun Monaten davor. Es liegt an der Gastronomie, dem Gast das Beste anzubieten – Durst auf Prickelndes hat er ...

Werbung