Direkt zum Inhalt
Zum Frühlingsauftakt der Wiener Kaffeehäuser luden (v.l.n.r.) Bürgermeister Michael Häupl, WK-Wien Präsident Walter Ruck, Kaffeehäuser-Obmann Wolfgang Binder

Schanigarten-Saison eröffnet

21.03.2017

Auch wenn seit heuer die Wiener Schanigärten ganzjährig öffnen dürfen, ist es doch eine gute alte Tradition, wenn Bürgermeister und Standesvertretung die Saison feierlich eröffnen. Heuer im neuen Café Diglas im Schottenstift. Und das Wetter passte auch.

„Im Schanigarten kommen die Menschen zusammen und genießen das Leben“, sagte Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien. „Sie machen Wien unverwechselbar. Dafür kann man den Cafétiers und Gastronomen nicht genug danken.“ Bürgermeister Michael Häuptl: „Unsere Schanigärten spiegeln auch die hohe Genuss- und Lebensqualität in unserer Stadt wieder.“ „Genussvolles Essen und Trinken in Wien hat viele Gesichter“, weiß Wolfgang Binder, Obmann der Fachgruppe der Kaffeehäuser in der Wirtschaftskammer Wien. „Für jeden Anlass und jeden Geschmack bieten unsere Mitgliedsbetriebe den passenden Rahmen. Von modernen, trendigen Gärten über Ruheoasen im Grünen bis zum klassischen Schanigarten entlang der Straße.“

Der diesjährige Start in die Schanigarten-Saison fand im neuen Café Diglas im Schottenstift statt. 2016 hat der traditionsreiche Wiener Familienbetrieb Diglas das Kaffeehaus im Schottenstift übernommen. Schritt für Schritt wurde mit adaptiertem Lichtkonzept, attraktivem Mobiliar und neuer Gestaltung der Innenräume eine Kaffeehaus-Wohlfühloase im Schottenstift geschaffen. Der große, neu gestaltete Gastgarten im historischen Innenhof hat sich daher als idealer Ort zur Eröffnung der diesjährigen Schanigarten-Saison angeboten.

Werbung

Weiterführende Themen

Für die Teilnahme am Silent Tasting der Österreichischen Sektgala 2020 ist die Reservierung eines Zeitfensters erforderlich.
Gastronomie
12.10.2020

Erstmals gibt es die Gelegenheit, alle drei Kategorien der österreichischen Sektpyramide für sich strukturiert zu verkosten. Der Eintritt ist für Fachbesucher frei!

Die Zielgruppe für eine gute Gemüseküche ist heute größer als je zuvor – das kommt der Hollerei heute zugute. Margit und André Stolzlechner vor der „Hollerei“.
Gastronomie
01.10.2020

Die Hollerei ist eine Wiener Institution. Ein Wirtshaus im 15. Wiener Gemeindebezirk, das ausschließlich fleischlose Speisen auf der Karte hat – und das seit nunmehr 21 Jahren. Das ist mutig.

Hotellerie
24.09.2020

Von Jänner bis August wurden 3,8 Millionen Nächtigungen gezählt, was einem Minus von 67% entspricht. Der Netto-Nächtigungsumsatz der Beherbergungsbetriebe steht derzeit für die Monate Jänner bis ...

Gastronomie
10.09.2020

Schanigärten dürfen im Winter offen bleiben, Nachtgastronomie wird auf Wettbewerbsbasis gefördert, Hotellerie bekommt 22 Mio

2021 soll die Präsenz der Steiermark auf anderen Kanälen ausgebaut werden.
Tourismus
03.09.2020

Ein Steiermark-Frühling ohne Publikum - das sei nicht machbar, so der Steiermark Tourismus. An Alternativen, dem Wiener Gast auch im nächsten Jahr die Steiermark als Urlaubsdestination ans Herz zu ...

Werbung