Direkt zum Inhalt

Schenner begrüßt Sommer-Saisonkontingent für den Tourismus

30.04.2007

Rechtzeitige Kundmachung der Saisonierverordnung durch Bundesminister Bartenstein enorm wichtig für den Saisonstart. Die Verordnung enthält ein Kontingent von 5.175 saisonalen ausländischen Arbeitskräften für die Sommersaison, was annähernd dem Kontingent des Vorjahres (5.262) entspricht.

"Bundesminister Bartenstein hat ein richtiges Zeichen für die heimische Tourismuswirtschaft gesetzt", freut sich der Obmann der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der WKÖ, Johann Schenner, zwar nicht über die etwas geringere Anzahl an Saisonarbeitsplätzen, aber umso mehr über die rechtzeitige Kundmachung der Verordnung. "Wir haben uns hier für unsere Mitgliedsbetriebe entsprechend eingesetzt. Denn je früher die
Betriebe ihren Personalstand planen können, umso besser.", so Schenner.

Im Jahresdurchschnitt 2006 waren 168.038 Mitarbeiter in den Betrieben der Hotellerie und Gastronomie beschäftigt, ein Plus von 2,8% (+4.393) im Vergleich zu 2005. Zu den saisonalen Spitzen im Sommer und im Winter steigt der Bedarf auf bis zu 180.000 Mitarbeiter an. "Mit diesem Kontingent kann sichergestellt werden, dass die Versorgung der Tourismusbetriebe mit dringend benötigten Arbeitskräften gewährleistet werden kann.", ergänzt der oberste Tourismusvertreter.

"Die Anzeichen für eine hervorragende Sommersaison stehen sehr gut", freut sich Schenner, bereits Anfang Mai beginnen die ersten Großevents in den Bundesländern (wie z.B. das "Sommeropening" am Wörthersee) und "tüchtige Saisoniers sind - gerade in Spitzenzeiten - für den österreichischen Qualitätstourismus unentbehrlich".

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
26.08.2020

Nach dem Sommer ist vor der Spa-Saison: Fünf Tipps, wie Sie Ihren Betrieb entspannt auf die kommende ­Wellness-Jahreszeit vorbereiten.

v. l. o.: Gudrun Peter (Hotel „Im Weissen Rössl“), Gustav Furian (Wasserskihotel Garni), Franz & Martha Zimmermann (Ufer-Platzl), Christian Wiesinger, (xsport – Outdoor-Aktivitäten).
Tourismus
26.08.2020

Wir haben nachgefragt: Gudrun Peter (Hotel „Im Weissen Rössl“), Gustav Furian (Wasserskihotel Garni), Franz & Martha Zimmermann (Ufer-Platzl), Christian Wiesinger, (xsport – Outdoor- ...

Tourismus
26.08.2020

Ein aktueller UN-Bericht sieht große ökonomische Probleme durch den Einbruch des Tourismus vor allem in Schwellen- und Entwicklungsländern. Nachhaltiger Neustart im Sinne der Klimakrise nötig.

Die Angst vor der zweiten Welle geht um. Mit unterschiedlichen Maßnahmen sollen die Infektionszahlen gering bleiben und die Tourismuswirtschaft am Laufen bleiben.
Gastronomie
20.08.2020

Der Sommer lief derzeit relativ reibungslos und vielerorts auch von den Umsätzen her besser als erwartet. Die große Herausforderung steht mit einer Wintersaison unter Covid-Sicherheitsbedingungen ...

Allein in Tirol sind 30.000 Arbeitnehmer aus dem Bereich Beherbergung und Gastronomie arbeitslos gemeldet bzw. in Schulungen. Es ist fraglich, ob alle wieder in ihre Berufe zurückkehren werden.
Tourismus
02.07.2020

In Hotellerie und Gastronomie gibt es um 110 Prozent mehr Arbeitslose und Schulungsteilnehmer als im Juni 2019. Die Arbeitslosenzahlen in Tirol haben sich mehr als verdoppelt.

Werbung