Direkt zum Inhalt

Schenner: Tourismus ein wichtiger Exportfaktor

04.07.2005

Im Rahmen des 3. Österreichischen Exporttages der Außenwirtschaftsorganisation (AWO) der Wirtschaftskammer Österreich werden jährlich 3 Betriebe in 5 verschiedenen Bereichen (Tourismus und Freizeitwirtschaft, Gewerbe, Handel, Industrie, Information und Consulting) vergeben.

Bundesspartenobmann KR Schenner gratulierte den Gewinnern aus dem Bereich Tourismus. Sieger des Exportpreises Tourismus wurde die Schönbrunn Tiergarten GmbH, zwei weitere Nominierungen wurden als Platzierte ebenfalls ausgezeichnet: Le Meridien Hotelbetriebs GmbH und Vorderegger Reisen.

"Die Ausgaben unserer ausländischen Gäste sind - so wie Waren und
andere Dienstleistungsexporte - Exporterlöse. Daher ist der Tourismus
natürlich auch ein wichtiger Exportfaktor im Bereich der
Dienstleistungen", zeigt sich Bundesspartenobmann Komm.Rat Johann
Schenner erfreut über die Anerkennung, die der Branche durch die
Auszeichnungen der AWO zuteil wurde.

Die Tourismuseinnahmen ausländischer Gäste betrugen im Jahr 2004
rund 15 Mrd. EUR. Inklusive der Einnahmen aus dem Internationalen
Reiseverkehr konnte die Branche damit knapp 40 % der gesamten
Dienstleistungsexporte Österreichs erwirtschaften. Das Tourismusland
Österreich ist damit auch "Weltmeister" bei den Pro-Kopf-Einnahmen
aus dem Tourismus (2004: 1.533 EUR pro Einwohner).

Insgesamt trägt die Tourismus- und Freizeitwirtschaft daher zu knapp
12 % an den gesamten Exporterlösen aus Waren und Dienstleistungen
bei.

"Dienstleistungsexporte werden im Rahmen der globalen Wettbewerbs
immer wichtiger. Und der österreichische Tourismus trägt mit 12 %
auch zum Erfolg der österreichischen Exportstatistik bei. Und eines
sollten wir dabei nicht vergessen: Tourismus- und Freizeitbetriebe
sind standortgebunden. Wir schaffen Arbeitsplätze und damit Einkommen
in Österreich, Auslagerungen in Billiglohnländer sind in unserer
Branche nicht möglich", argumentiert Schenner.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
21.10.2020

Alle drei Monate einen neuen Koch? Was nach dem Albtraum des Personalchefs klingt, ist in Wirklichkeit ein spannendes Konzept, mit dem Hotels punkten können

Bierhiglights im Innviertel
Tourismus
21.10.2020

Oberösterreich, besonders das Inn- und Mühlviertel, gelten zu Recht als ­Österreichs Bierhochburgen – und vermarkten sich mittlerweile mit dem Thema auch touristisch

Hotellerie
20.10.2020

Das 25hours Hotel MuseumsQuartier versucht es mit Angeboten für Urlaub in der eigenen Stadt

Wärme: Es gibt für jeden Einsatzbereich die passende Gastgarten-Heizung.
Gastronomie
20.10.2020

Eine funktionierende Heizung hilft, die Gastgarten-Saison zu verlängern oder gar über das Gesamtjahr zu erstrecken. Wir erklären die verschiedenen Systeme, ihre Unterschiede, Vor- und Nachteile ...

Jay Jhingran ist neuer GM.
Hotellerie
20.10.2020

Jay Jhingran hat mit Anfang Oktober offiziell die Stelle übernommen. Der 57-Jährige bringt mehr als 25 Jahre Führungserfahrung mit.

Werbung