Direkt zum Inhalt

Schlemmen im Schlaraffenländle

11.09.2008

"Vorarlberg isst " präsentiert seinen ersten Genuss- und Erlebnis-Guide sehr genussreich

Der Begriff Restaurantführer wäre völlig unpassend. Von bekannten Gourmetführern hebt sich das Werk deutlich ab. Allein das Durchblättern ist ein Genuss. Witzig und lebendig sind die Bilder der Fotografin Heidi Inge Hintereck. Der erste Genuss- und Erlebnis-Guide "Vorarlberg isst ausgezeichnet!" ist der gelungene vorläufige Höhepunkt der erfolgreichen Aktion "Vorarlberg isst " von Hotellerie und Gastronomie in der Vorarlberger Wirtschaftskammer.
Erlebnistester
Unter den freiwillig gemeldeten privaten Testpersonen wurden 500 "Erlebnistester" mittels Fragebogen ausgewählt. Die Tester stammen aus unterschiedlichen Berufen und Altersgruppen und vertreten den "ganz normalen Gast". Die zu testenden Lokale wurden zugeteilt. Dabei wurde streng darauf geachtet, dass diese nicht im regionalen Umfeld der Testperson liegen. Jeder Gastrobetrieb hatte zumindest drei Testbesuche. Der Bewertungsbogen spiegelt das Gesamterlebnis des Gastes wider. Neben der Qualität der Küche waren Freundlichkeit, Preis-Leistungs-Verhältnis und verschiedene andere Kriterien ausschlaggebend. 122 Betriebe zählen nun schwarz auf weiß zu den besten in den Kategorien Restaurant, traditionelles Wirtshaus, Kaffeehaus und Ethnolokal.
Die Gala
Eine perfekte Inszenierung zur Ehrung der Siegerbetriebe und als Dankeschön für die Erlebnistester. Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann, der selbst Wurzeln in Vorarlberg hat, übergab acht Vorzeigebetrieben eine Auszeichnung.
Zu den Lieblingsmenüs des "Professeur de la Cuisine" zählen Vorarlberger Kässpätzle mit Kartoffelsalat.
Acht Kochwerkstätten begeisterten mit ihren Künsten. Enormes Interesse fanden die "Jungen Wilden", Vorarlberger Jungköche mit ihren ausgefallenen Kreationen.Für Aufsehen sorgte auch Gernot Saurer, Cafè Mühlebach, mit "Blütencremesuppe mit Fischstäbchen und Safranschaum", alles flüssig und mit überquellendem porösen Schaum serviert.
Starker Partner
Der Geschäftsführer der Fachgruppe Gastronomie der Vorarlberger Wirtschaftskammer, Harald Furtner, war sich von Anfang an der Verantwortung als Interessenvertreter bewusst. "Nur positiv bewertete Betriebe finden sich im Buch. Negative Rückmeldungen wurden an die betroffenen Betriebe weitergegeben. Diese haben so die Möglichkeit, die Problemstellen auszumerzen." Der Gastro-Guide enthält auch kein Punkteranking. Wer drin ist, zählt zu den Besten. Punkt.
Die Förderung und Unterstützung der Betriebe sowie die Werbung für die Region durch die Initiative "Vorarlberg isst " ist enorm. Stolz zeigt sich Andrew Nussbaumer, Fachgruppenobmann Gastronomie, über die Auswertung. "Die Testberichte zeigen deutlich, dass Vorarlberg eine Genussregion ist." Als nächste Aktion steht ein Guide mit dem Titel "Mahlzeit Kinder" für familienfreundliche Betriebe im Mittelpunkt.
"Vorarlberg isst ausgezeichnet!"
Der erste Genuss- und Erlebnis-Guide mit Vorarlberger Restaurants, Wirtshäusern, Ethnolokalen und Kaffeehäusern, 2008/2009, ist erhältlich über www.vorarlberg-isst.at
Karin Sauro

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Zwischen ÖHV und dem Fachverband Gastronomie herrscht Verstimmung. Der Grund: Die ÖHV will künftig auch Gastronomen ansprechen.
Gastronomie
24.09.2020

Die ÖHV wirbt neuerdings um Mitglieder aus der Gastronomie. Wie das vonstatten geht, gefällt den Branchenvertretern aus der Wirtschaftskammer aber gar nicht. Fachgruppenobmann Mario Pulker gerift ...

Infotainment und Networking im Edelweiss in Großarl.
Gastronomie
24.09.2020

Fachvorträge, Freizeitangebote, Verkostungen und vieles mehr: die 13. Ausgabe der GastroDialoge findet heuer in Großarl statt.

Gastronomie
24.09.2020

Ziel der stratisfaction-Befragung ist es, die aktuelle Stimmungslage zu erfassen. Als Dankeschön werden 5 Vienna City Experience Cards & 20 Gastro-Gutscheine á 20€ verlost. Bitte leiten Sie ...

Vinophile Hilfe vom Wein.Gut Neustifter.
Gastronomie
24.09.2020

Für Gastronomen: Ein 12er-Karton Weinviertel DAC kostenlos vom Wein.Gut Neustifter.

Heuer unter den Arkaden: Selezione Italia XX
Gastronomie
24.09.2020

Tipp: Am 12. Oktober kommt die „Selezione Italia“ wieder ins Hotel Regina nach Wien – diesmal präsentieren die Winzer ihre Weine unter den Arkaden. Der Eintritt ist für Fachbesucher frei.

Werbung