Direkt zum Inhalt

SCHLUMBERGER übernimmt TOP SPIRIT

13.05.2005

Mit Wirkung vom 1. Juli 2005 übernimmt die Schlumberger Wein- und Sektkellerei GmbH den von der Stock Austria Gesellschaft mbH gehaltenen 50 %-Anteil an der Vertriebsgesellschaft Top Spirit Handels- und Verkaufsgesellschaft m.b.H., vorbehaltlich der Genehmigung durch die Kartellbehörde, und hält 100 % der Gesellschaftsanteile.

Im August 1999 haben die Unternehmen Schlumberger und Stock Austria zu je
50 %-Anteil die Vertriebsgesellschaft Top Spirit gegründet und zu Österreichs bedeutendster Sekt-, Spirituosen- und Weinvertriebsorganisation aufgebaut.

Sekt- und Champagnermarken wie Schlumberger, Goldeck, Roederer, Spirituosen von internationaler Bedeutung wie Stroh, Stock, Underberg, Asbach, Bols, Absolut, Remy Martin, Jim Beam, Metaxa, Pitú und Weine der Traditionshäuser Frescobaldi, Mondavi, Fetzer, Penfolds u. v. m. werden von Top Spirit in Österreich exklusiv vertreten und verkauft.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit von Schlumberger und Stock Austria wird auf Basis eines langfristig abgeschlossenen Vertriebsvertrages für die Marken aus dem Hause Stock fortgeführt. Beide Unternehmen sehen darin die beste Möglichkeit, ihre zukünftigen Strategien und Perspektiven umzusetzen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Aus Urlaubern werden Forscher: Skispaß in Vorarlberg.
Hotellerie
14.01.2021

Ob getarnte Geschäftsreise oder "Forschungsaufenthalt" auf der Skipiste: Schwarze Schafe erweisen der Branche keinen guten Dienst.

Ohne "Reintesten" wird es auch in der Gastronomie keine Öffnung geben.
Gastronomie
14.01.2021

Gäste in Hotellerie und Gastronomie werden nach dem Lockdown einen negativen Covid-Test brauchen. Ob die Betriebe ab dem 25. Jänner aufsperren, muss bezweifelt werden. Für die Branche wäre eine ...

Gastronomie
14.01.2021

Von 18. bis 21. Jänner können Interessierte kostenlos an den virtuellen Infotagen teilnehmen und komfortabel Aus- und Weiterbildung planen.

Werbung