Direkt zum Inhalt

Schon jetzt: Besucherrekord auf Wiener Bällen

09.11.2018

Der Vorverkauf für die Ballsaison 2018/19 läuft gut an - bzw. bekunden in einer Umfrage immer mehr Menschen ihre Vorfreude auf einen Wiener Ball. "Wir erwarten diesmal 515.000 Besucher. Das sind um 10.000 Besucher mehr als im Vorjahr! Die Institution Ball boomt“, zeigt sich Markus Grießler, Spartenobmann der Tourismus- und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Wien, erfreut.
 

Auch die Ausgabefreudigkeit der Ballbesucher ist erneut gestiegen und liegt in der kommenden Saison bei durchschnittlich 280 Euro pro Ballbesuch. Das hat eine Prognose der KMU-Forschung Austria im Auftrag der WK Wien festgestellt. Davon werden 180 Euro für Ballkarten und direkt am Ball ausgegeben; für Ballgarderobe, Schuhe, Accessoires, Schmuck und Tanzkurs werden 55 Euro budgetiert. 45 Euro entfallen auf Ausgaben direkt vor dem Ballbesuch wie Taxifahrten, Friseurbesuch, Kosmetik, Abendessen. „Die Ballsaison, unsere fünfte Jahreszeit, ist für die Wiener Wirtschaft ein wichtiger Umsatzbringer im Geschäftsjahr.

Privat vor Geschäft

Einen schönen Abend mit der Partnerin bzw. dem Partner zu verbringen, steht heuer an erster Stelle der zentralen Motive für einen Ballbesuch, gefolgt vom einzigartigen Ambiente der Wiener Bälle und von der Möglichkeit, Freunde zu treffen. Geschäftspartner zu treffen und gesellschaftlichen Verpflichtungen nachzukommen, verlieren immer mehr an Bedeutung. Hingegen nimmt die Musik- und Tanzbegeisterung zu. Tanzkurse als gezielte Vorbereitung auf den Ball liegen im Trend, vermehrt werden Privatstunden und Paarkurse gebucht.

Die beliebtesten Bälle

1. Kaffeesiederball (22.2.2019)
2. Zuckerbäckerball (17.1.2019)
3. WU-Ball (12.1.2019)
Die Ballsaison wird traditionell zu Faschingsbeginn am 11. November eröffnet und dauert bis Faschingsdienstag, der 2019 auf den 5. März fällt. Damit ist die kommende Ballsaison deutlich länger als im Vorjahr. Als erster Ball steht der Rauchfangkehrerball am Programm (16.11.2018), am 5.3.2019 schließt das Elmayer Kränzchen die offizielle Ballsaison ab.

 

Werbung

Weiterführende Themen

Wiener Gastronomen, die keinen eigenen Gastgarten haben, sollen Flächen in öffentlichen Schanigärten bekommen.
Gastronomie
03.03.2021

Das Angebot richtet sich an jene Gastronomen, die über keinen eigenen Gastgarten verfügen. Linz prüft nun die Adaptierung des "Wiener Modells".

Roland Soyka ist seit 2017 kulinarischer Missionar im Stuwerviertel.
Gastronomie
11.02.2021

Fusionsküche im „Café Bauchstich“: Eigentlich wollte Roland Soyka auswandern. Dann kam ihm die Idee, im Wiener Stuwerviertel seine Interpretation eines modernen Beisls umzusetzen. 

Gastronomie
27.10.2020

Unnötige Einschränkungen und ständige Änderungen der Auflagen ruinieren die Wiener Lokale und den Tourismus

Hotellerie
20.10.2020

Das 25hours Hotel MuseumsQuartier versucht es mit Angeboten für Urlaub in der eigenen Stadt

Für die Teilnahme am Silent Tasting der Österreichischen Sektgala 2020 ist die Reservierung eines Zeitfensters erforderlich.
Gastronomie
12.10.2020

Erstmals gibt es die Gelegenheit, alle drei Kategorien der österreichischen Sektpyramide für sich strukturiert zu verkosten. Der Eintritt ist für Fachbesucher frei!

Werbung