Direkt zum Inhalt

Schwimmen mit Gletscherblick

21.10.2010

Das Hotel Berghof in Tux eröffnet das höchstgelegene Schwimmbad im Zillertal. Das neue Wahrzeichen des Hotels, das Panoramahallenbad „Crystal Quell“ mit ganzjährig beheiztem Außenbecken bietet 25 Meter Schwimmvergnügen

 Nach einem Jahr Bauzeit wird der größte Um- und Ausbau des Vier-Sterne-Hotels Berghof Crystal Spa & Sports in Tux abgeschlossen. Prunkstück des neuen Hauses ist das Panoramahallenbad in der obersten Etage mit Blick auf den Hintertuxer Gletscher. „Am Anfang klang es verrückt, dann unmöglich, und heute ist es Realität“, erzählt Ferdinand Dengg, Hotelchef des Berghofs, mit einem stolzen Lächeln. „Viele Jahre lang hatten wir diese Vision: Eine Oase des Wohlfühlens zu errichten, von der man seinen Blick direkt in die Welt des ewigen Eises werfen kann.“

Dem Himmel so nah ...
Umrahmt von riesigen Glaswänden schließt an das Hallenbad ein ganzjährig beheizter Außenpool an. Im Whirlpool auf der Dachterrasse finden Gäste ihre verdiente Erholung nach erlebnisreichen Ski-, Wander- und Genießertagen. „Der Gletscherblick ist einmalig“, bestätigt auch Architekt Dietmar Eberle (Grän, Tirol). „Wenn man im Pool schwimmt oder im Whirlpool entspannt, hat man tatsächlich das Gefühl, Teil dieser einmaligen Gletscherwelt zu sein.“ Gleichzeitig mit dem Wahrzeichen des Hauses wurden 20 neue Suiten im alpinen Stil mit einer Prise Luxus gestaltet. Die Badezimmer sind durch Fenster vom Schlafbereich getrennt und werden so mit natürlichem Licht durchflutet.

Spa, Sport & Regeneration – auf diese drei Säulen baut das neue Crystal Spa mit seinem modernen Massage-, Beauty-, Fitness- und Saunabereich. „Die „Crystal Spa Collection“ besteht aus einem Behandlungsangebot rund um Kristall, Mineralien und Edelsteine. Wer sich den ganzen Tag am oder rund um den Gletscher bewegt, setzt seine Haut einer großen Belastung aus: Wind, starke Sonne, Höhenluft. Da ist es wichtig, am Ende des Tages den richtigen Balsam für Körper und Sinne zu haben“, sagt Ann-Marie Dengg. Dezent, aber bestimmt zieht der Berghof sein „Kristall-Konzept“ durch das ganze Haus. „Der Kristall ist unser Markenzeichen“, philosophiert Dengg, „er ist die Kraftquelle unseres Hauses und seiner Menschen.“ In der „Lounge Bar & Club“ bestellen Gäste aus der „Crystal Drinks“-Karte, während von oben sanft und leise Schneeflocken auf die Glaskuppel der neuen Stube fallen.

Jahr für Jahr renoviert
Der Berghof wurde in den 30er-Jahren von einer Wiener Familie erbaut, um Gäste zur Sommerfrische zu beherbergen. In den 50er-Jahren wurde das Haus von der Hotelierfamilie Dengg übernommen und im Laufe der Jahre ausgebaut und vergrößert. Im Jahr 1991 fand der größte Zubau von weiteren 50 Betten auf 92 Betten statt. Im Jahr 1999 wurde mit einer Komplettrenovierung des Stammhauses nachgezogen. Vier Jahre später wurden die Stuben, Speiseräume und der gesamte Küchenbereich renoviert und neu gestaltet. Auf der Tiefgarage Hintertux, die 2007 errichtet wurde und wo 64 Stellplätze zum Berghof Crystal Spa & Sports gehören, wird nun ein alpiner Garten mit kleinem Teich und Kinderspielplatz errichtet. Ferdinand und Ann-Marie Dengg führen den Familienbetrieb Berghof nunmehr in dritter Generation.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Szene
13.07.2021

Der erfolgreiche Messeveranstalter verstarb nach längerer Krankheit an einem Krebsleiden. Die österreichische Messeszene verliert damit eine Persönlichkeit, die mit visionärem Denken und Handeln ...

Die Gewinner des diesjährigen Wein Awards. Wir gratulieren!
Gastronomie
09.07.2021

Die 15. Ausgabe des Wine Award musste auch heuer wieder ohne den Weinfrühling auskommen. Wir präsentieren die Sieger aus allen Kategorien.

Conrad Seidl im Long Hall in Wien: Das Lokal wurde übrigens ebenfalls ausgezeichnet.
Gastronomie
09.07.2021

Die mittlerweile 22. Ausgabe von Conrad Seidls Bier-Guide listet auch heuer wieder die besten Bierlokale, Bierinitiativen & Co. Das sind die Gewinner. 

Auch 2021 gibt es keinen Brausilvester. Im nächsten Jahr soll es aber wieder soweit sein.
Gastronomie
09.07.2021

Auch heuer muss die traditionsreiche Veranstaltung gestrichen werden. Der Grund: Keine Planungssicherheit für die Veranstaltungsorganisation.

Tierwohl und der saubere Zuschnitt für die Gastronomie stehen bei Kröswang-Fleisch im Vordergrund.
Gastronomie
08.07.2021

Fair in der Haltung, hochwertig in der Verarbeitung: Der Gastro-Großhändler setzt auf die Zusammenarbeit mit heimischen, familiär geführten und kleinstrukturierten Landwirten.

Werbung