Direkt zum Inhalt
Immer mehr Betten werden über Share Economy-Angebote vermietet. Die Abführung der Abgaben ist nicht immer kontrollierbar.

Share-Economy: ÖHV gegen Kompromiss

13.08.2018

Unzufrieden mit der in Wien erzielten Einigung in Sachen Online-Zimmervermietung (sogenannte Share-Economy-Angebote) zeigt sich die Hoteliervereinigung (ÖHV). Die beschlossene Pauschalisierung öffne dem Missbrauch die Tür, heißt es. Die Interessensvertreter appellieren an den Bund, eine ordentliche Prüfung der Abführung von Steuern und Abgaben einzuführen. 

Die Stadt Wien hat sich mit der  der Onlineplattform "HomeAway" auf die gesammelte Abgabe der Ortstaxe geeinigt. "Der erfolgreiche Abschluss der Vereinbarung mit HomeAway beweist, dass das Wiener Tourismusförderungsgesetz sowohl für die Verwaltung als auch für Online-Plattformen zielführend und praxistauglich ist", hieß es von Seiten des Wirtschaftsstadtrats Peter Hanke. Damit werden zwar die Ortstaxen eingehoben, gegen die Unterschlagung anderer Abgaben scheint die Regelung aber zahnlos. Das stößt den Interessensvertretern der ÖHV auf . "Das ist der falsche Weg. Statt Transparenz und Klarheit fördert die beschlossene Pauschalierung genau das Gegenteil", sagt Präsidentin Michaela Reitterer. Die ÖHV richtet gleichzeitig eine Forderung an die Bundesregierung, in Sachen Kontrolle der Abgabenleistungen der "Privatanbieter" tätig zu werden. Diese wurde im Regierungsprogramm angekündigt. 

 

Werbung

Weiterführende Themen

2021 soll die Präsenz der Steiermark auf anderen Kanälen ausgebaut werden.
Tourismus
03.09.2020

Ein Steiermark-Frühling ohne Publikum - das sei nicht machbar, so der Steiermark Tourismus. An Alternativen, dem Wiener Gast auch im nächsten Jahr die Steiermark als Urlaubsdestination ans Herz zu ...

Die Gault&Millau Genuss-Messe 2020 wird ein ganz besonderes Fest: Viel Raum, viel Abstand, Hygienemaßnahmen, damit die Gäste vertrauensvoll und entspannt genießen können.
Gastronomie
02.09.2020

Martina und Karl Hohenlohe, die Herausgeber des Guide Gault&Millau, haben sich entschlossen, die bereits traditionelle Gault&Millau Genuss-Messe im Kursalon Hübner auch in diesem Jahr zu ...

Hotellerie
24.08.2020

Wiens Nächtigungen im heurigen Juli gingen um 73,3% auf 443.000 zurück – damit sind die Rückgänge nicht mehr ganz so stark wie im Juni, in dem das Minus 88% betrug. Von Jänner bis Juli wurden 3,2 ...

Würstelbrater Stefan Sengl, OekoBusiness Wien Programmleiter Thomas Hruschka und Karin Büchl-Krammerstätter von der Stadt Wien bei der Siegelübergabe.
Gastronomie
19.08.2020

Im Rahmen des Umweltserviceprogramms OekoBusiness Wien können ab sofort auch Imbissstände kofinanzierte Beratung und die Auszeichnung mit dem Gütesiegel „ ...

Süleyman Mehmetoglu und Otmar Frauenholz.
Gastronomie
21.07.2020

Der Name „Theater-Café“ blieb hängen, auch wenn die Nachfolger von Ivo Brnjic wenig Fortune hatten. Nun sorgt Süleyman Mehmetoglu für neues Leben beim Theater an der Wien – mit der Triestiner ...

Werbung