Direkt zum Inhalt
Abfahrtshocke auf der Bühne von Kids-TV - so will man die Jugend wieder vermehrt auf Ski bringen.

Ski-Opening mitten in Wien

22.11.2018

Um Tausende Schüler das Skifahren näherzubringen, verlagerten die Salzburger Touristiker den Saisonstart in eine Halle nach Wien.

Ein „Winteropening“ mitten in Wien? Klingt auf den ersten Blick abwegig, für die Touristiker aus Salzburg ist so ein Fest aber nur logisch. So brachte man rund 2.000 Wiener Schüler und Schülerinnen in die „Marxer Alm“ in der Rinderhalle von St. Marx in Wien-Erdberg.

„Gerade für den Tourismus ist der Nachwuchs das wichtigste Thema. Die emotionale Bindung, die zwischen Wintersport und Gast in dessen Kindheit entsteht, hält ein Leben lang“, sagt Leo Bauernberger, der als Geschäftsführer des Salzburger Land Tourismus für die Vermarktung der Salzburger Regionen verantwortlich zeichnet.

Vielfältiges Programm

Partner bei der Veranstaltung sind die Regionen Zell am See/ Kaprun, Obertauern und die Salzburger Sportwelt. Geboten wurde für die jungen Gäste ein maßgeschneidertes Programm mit Ski-Rampe, diversen Simulatoren (Ski, Snowboard), ein Hermann-Maier-Hocke-Wettbewerb oder eine von Thomas Brezina kreierte Schnee-Rätselrallye.

Was sind die Ziele? Mario Siedler, seines Zeichens Tourismusdirektor von Obertauern, will 10.000 Wiener Kinder zum Schulskikurs nach Obertauern bringen. Aktionen wie diese seien wichtig, da die verpflichtende Schulskiwoche bekanntlich längst der Vergangenheit angehört und der Nachwuchs kleiner wird, der mit dem Skifahren aufwächst. In Kooperation mit dem Transportunternehmen Blaguss hat man daher eine Kooperation eingefädelt, in der Schüler günstig und unkompliziert auf die Piste kommen. Ein All-Inclusive-Wintersporttag pro Kind kostet hier 30 Euro. Infos unter: www.action4school.at. Eine weitere Initiative ist www.book2ski.com. Hier soll es Schulen möglich gemacht werden, ganz einfach einen Skikurs zusammenzustellen.   

Werbung

Weiterführende Themen

So könnte das Sonnental Resort in St. Margarethen mit über 600 (oder doch nur 380?) Betten aussehen
Hotellerie
08.02.2016

Ein großes Hotelprojekt mit über 600 Betten soll neuen Schwung in den Lungau bringen. Aber weder die Finanzierung noch die genaue Größe noch eine Betreibergesellschaft sind fix.

Camping mit Pool und Panorama: Campingpark Grubhof, St.Martin bei Lofer
Tourismus
13.01.2016

Der führende europäische Online- Campingführer www.camping.info mit Sitz im oberösterreichischen Friedburg hat die beliebtesten europäischen Campingplätze im ...

Die neue Wort-Bild-Marke basiert auf einem kalligraphischen Kunstwerk. Im Bild: SLTG Geschäftsführer Leo Bauernberger mit dem Künstler Johann Weyringer.
Tourismus
13.01.2016

Neue Wort-Bild-Marke, neues Design: Für die gesamte Urlaubsdestination mit seinen Regionen, Orten und Betrieben wurde eine Markenstrategie entwickelt. Damit will man sich noch besser auf ...

Das Sanotel mitten in Bad Gastein
Hotellerie
08.01.2016

Das Sanotel Bad Gastein & Residenz, einer der Leitbetriebe in der Kur- und Skidestination Bad Gastein, steht nach einer Insolvenz zum Verkauf. Christie + Co, Europas führender Makler ...

Werbung