Direkt zum Inhalt

Solino-Kaffee: Handeln statt helfen

01.04.2009

Normalerweise kaufen europäische Kaffeehersteller lediglich den grünen Rohkaffee in Entwicklungsländern. Die Weiterverarbeitung geschieht dann in Europa, insbesondere das Rösten und Verpacken. Damit dienen Länder wie Äthiopien nur als billige Rohstofflieferanten, weil sie von der Veredelung und damit der Wertschöpfung ausgeschlossen werden.

Nicht so das Projekt Solino Kaffee: Solino Kaffee stammt aus den Bergregenwäldern Äthiopiens. Die besten Sorten aus den Gebieten Harar, Yirgacheffe und Sidamo wachsen wie Biokaffee ohne Düngungsmittel, werden handgepflückt, und nach italienischem Verfahren geröstet. Der einmalige Geschmack ist aromatisch, mild und säurearm. Kaffee aus Äthiopien gilt auch heute als einer der besten. In herkömmlichen Blends wird er normalerweise nur in kleinen Mengen beigemischt, um das insgesamte Geschmacksbild zu verbessern. Solino Kaffee dagegen ist zu 100 % aus Äthiopien, wird auch dort geröstet und verarbeitet, und durch diese im Land verbleibende Veredelung nimmt die Bevölkerung auch an der Wertschöpfung teil. Der Kauf dieses Kaffees wirkt Kinderarbeit, Frauenunterdrückung und Armut erfolgreich entgegen, weil qualifizierte Arbeitsplätze entstehen.

Weitere Infos und Bezugsquellen: www.solino-coffee.com !

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In Salzburg und Oberösterreich haben sich wieder viele kleine Röstereien etabliert.
Cafe
25.11.2020

Die Kaffeeszene von Salzburg und Oberösterreich hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. In diesen beiden Bundesländern hat es noch nie so viele Kaffeeröster gegeben, die ihrem Handwerk ...

Gastronomie
23.11.2020

Ab sofort kann der Fixkostenzuschuss 2 über FinanzOnline beantragt werden. Hier alle Details. 

Die Corona-Hilfen für Gastronomie und Hotellerie werden verlängert.
Hotellerie
23.11.2020

Die Bundesregierung wird die Unterstützungsmaßnahmen für den Tourismusbereich verlängern. Es geht um die Mehrwertsteuersenkung auf Speisen, Getränke und Nächtigungen, ebenso wie auch die ...

Mobile Luftreiniger könnten zum Gamechanger für Innenräume werden.
Gastronomie
19.11.2020

Der Lockdown geht vorbei, Viren werden bleiben: Wie man Innneräume für Personal und Gäste sicher reinigt, ist nicht ausschließlich eine Frage des richtigen Lüftens. Es gibt da ein praktisches ...

Michael Duscher ist seit heuer neuer Geschäftsführer des Niederösterreich Tourismus.
Tourismus
19.11.2020

Niederösterreich Tourismus hat seine Strategie 2025 präsentiert. Die ÖGZ sprach mit Geschäftsführer Michael Duscher über den Wertewandel durch Corona, 
Aufholbedarf beim Freizeittourismus ...

Werbung