Direkt zum Inhalt

Sommer auf der Alm

12.05.2011

SalzburgerLand geht mit einer schalagkräftigen Kampagne in die bevorstehende Sommersaison. Mit dem Salzburger Almsommer, dem Thema Rad & Bike, der Via Culinaria oder der Kompetenz in Sachen Stadt und Kultur hat das SalzburgerLand viele Standbeine, die sich perfekt ergänzen und unterschiedliche Zielgruppen ansprechen.

Leo Bauernberger, Geschäftsführer der SalzburgerLand Tourismus GmbH, LH-Stv. Dr. Wilfried Haslauer und SalzburgerLand-Botschafter Felix Gottwald stimmen sich auf einen abwechslungsreichen Sommer ein

 „Wir gehen mit viel Optimismus in die neue Saison", sagte Tourismusreferent LH-Stv. Dr. Wilfried Haslauer anlässlich des Starts der Sommerwerbeoffensive. „Die Stimmung bei wichtigen Messen – wie der ITB in Berlin – war sehr gut. Die deutsche Reiseanalyse hat gezeigt, dass alle Indikatoren auf ein Wachstum sowohl bei den Reisen als auch bei den Urlaubsausgaben hinweisen. Im Rahmen unserer aktuellen Kampagne auf den wichtigsten Märkten wollen wir auf den zunehmenden internationalen Wettbewerb mit konkreten und intelligenten Angeboten reagieren", betont Leo Bauernberger, Geschäftsführer der SalzburgerLand Tourismus GmbH (SLTG).

Sportlicher Botschafter

Die aktuelle Sommerkampagne rund um die Themen Almsommer, Rad & Bike sowie Stadt & Kultur setzt auf Internet als Basismedium. Sie wird ergänzt durch auflagenstarke Beilagenwerbung in attraktiven Tageszeitungen und Magazinen, eine großflächige Outdoor-Umsetzung sowie Kooperationen mit Airlines, den ÖBB, der Deutschen Bahn und Wirtschaftspartnern wie Almdudler, Intersport Eybl oder Knoppers. Mit diesen Maßnahmen können rund 152 Millionen potenzielle Urlauber erreicht werden.

Neben der klassischen Online-Werbung setzt SalzburgerLand erneut auf Felix Gottwald als Partner. Der Salzburger Almsommer hat sich in den vergangenen Jahren als touris­tische Sommerleitmarke des SalzburgerLandes etabliert. Neu ist, dass sich zahlreiche Almsommerhütten durch eine Spezialisierung – beispielsweise als Mountainbike-Alm, Kinderwagen-Alm, Kinder-Alm oder Kunst & Kulinarik-Alm – noch stärker positionieren. In der zweiten Auflage erschienen ist der Via-Culinaria-Guide, der für Genießer über 200 Genussadressen – vom Haubenlokal über Almbauern bis hin zu Lebensmittelmanufakturen – auflistet. Zusätzlich enthält der Guide Tipps für kulinarische Tagesausflüge.

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
29.11.2019

Die Sommersaison 2019 (Mai bis Oktober) in Österreich verzeichnete laut vorläufigen Ergebnissen von Statistik Austria mit 78,93 Mio. Nächtigungen ein Plus von 2,8% im Vergleich zur Vorjahressaison ...

Tourismus
22.11.2019

Mit dem Monat Oktober ist die touristische Sommersaison zu Ende gegangen. Ankünfte und Nächtigungen sind in Tirol gegenüber dem Vorjahr leicht gewachsen. Auch das ebenfalls abgeschlossene ...

Die legendäre Hausbergkante, nachempfunden für einen Sommerwanderweg entlang der Streif.
Tourismus
05.08.2019

Wandern im Skigebiet? Normalerweise eine eher frustrierende Erfahrung. Am Hahnenkamm geht man jetzt in die Offensive.

Tourismus
30.07.2019

Nächtigungen in der Vorsaison stiegen laut WIFO um 3,7 Prozent. Dennoch ist der Zeitraum Mai bis Juni kein wirklich guter Indikator für die ganze Sommersaison.

Gastronomie
13.06.2019

Die Alpine Küche hat das Potenzial zu einer der prägenden Stilrichtungen der internationalen Kulinarik zu werden. Davon sind zumindest die Organisatoren der 1. Ausgabe der Festspiele der Alpinen ...

Werbung