Direkt zum Inhalt

Sommerhalbjahr bilanziert mit 8 Prozent Plus

27.07.2011

Velden. Das bisherige Sommerhalbjahr ist für Kärntens Touristiker mit einem Plus von acht Prozent sehr erfreulich, im Juni selbst betrut die Steigerung gegenüber dem Vorjahr sogar 20 Prozent.

Genau 27.2  Prozent mehr Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland und 12,2 Prozent mehr Inländernächtigungen führten im Juni zu einem Plus von 20,5 Prozent. Kärntens Tourismusbetriebe konnten so insgesamt 1.302.116 Übernachtungen verbuchen. Mit diesem erfreulichen Ergebnis liegt auch die bisherige Sommersaison (Mai-Juni) mit 1.863.060 Nächtigungen und somit einer Steigerung von acht Prozent deutlich über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Im Zeitraum Mai bis Juni 2011 nächtigten um 7,6 % mehr Gäste aus Österreich (835.876 ÜN) und um 8,3 % mehr ausländische Gäste (1.027.184 ÜN) in Kärnten als in der Vorsaison 2010.

Marketingmaßnahmen haben bestens gegriffen
„Die gemeinsam mit den Regionen umgesetzten Marketingmaßnahmen zur Bewerbung der Vorsaison haben bestens gegriffen“, freut sich Kärnten Werbung Geschäftsführer Christian Kresse über den guten Sommerstart und betont: „Ziel der Tourismusregionen und der Kärnten Werbung ist es, dass attraktive Veranstaltungen in der Vor- und Nachsaison platziert werden, um damit die Schultersaisonen noch besser zu beleben.“ Bezugnehmend zur Aussendung von Hannes Anton, Tourismussprecher der FPK, zu den Werbeschaltungen rund um die Übertragung der Sommer Musi betont Kärnten Werbung-Chef Christian Kresse, dass die Kärnten Werbung in ihrer Marktbearbeitungsstrategie vor allem auf langfristige, auf einander abgestimmte Werbekampagnen setzt. Für Kresse sind "Öffentliche Diskussionen wie diese kontraproduktiv und schaffen für unsere Gäste ein negatives Bild ihres Urlaubslandes. Die Kärnten Werbung setzt gemeinsam mit den Regionen umfangreiche Kooperationskampagnen auf den Zielmärkten ein, die auf einen nachhaltigen Effekt für die Kärntner Tourismuswirtschaft abzielen, was sich auch durch die positiven Zahlen der Vorsaison zeigt. Kärnten konnte mit einem Nächtigungsplus von 20 Prozent im Juni und einer Steigerung von acht Prozent in der bisherigen Sommersaison weit über dem Österreich-Schnitt bilanzieren."

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ein autonomes Flugtaxi im Einsatz.
Tourismus
03.07.2019

In Kärnten wird jetzt erprobt, wie man Drohnen und Flugtaxis einsetzen kann.

Insgesamt 320 Kilometer sollen in 18 Etappen per Boot zu befahren sein.
Tourismus
06.06.2019

Vor einem Jahr startete das Projekt "Draupaddelweg". Im Endausbau sollen 320 Kilometer der Drau von Osttirol bis Slowenien mit dem Paddelboot bewältigt werden können.

 

Tourismus
05.06.2019

Seit einem Jahr wird in Pörtschach am Wörthersee  im Rahmen des  Projektes SURAAA (Smart Urban Region Austria Alps Adriatic) - an den vielschichtigen Entwicklungen rund um die „fahrerlose ...

Von hier kommen frische Kräuter: „Kräuterdorf“ Irschen (großes Foto); rechts:  St. Daniel im Gailtal; Lesachtaler Mühlenweg (ganz rechts).
Tourismus
18.04.2019

Kärnten hat von der Internationalen Slow-Food-Vereinigung den Auftrag bekommen, ein weltweit neues ­Slow-Food-Konzept auszuarbeiten. Im Zentrum steht das Dorf als Keimzelle des guten Lebens. Jetzt ...

Hotellerie
10.04.2019

In Mittelkärnten werden alte bäuerliche „Schatzkästlein“ jetzt als Unterkünfte verwendet.
 

Werbung