Direkt zum Inhalt

Sommersaison 2005 in Vorarlberg mit Nächtigungsrückgang

09.11.2005

Von Mai bis September 2005 haben 727.100 Gäste in Vorarlberg 2.916.600 Nächtigungen gebucht. Das bedeutet für die Sommersaison 2005 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres -2,5 Prozent Gästeankünfte und -4,1 Prozent Nächtigungen.

Die Saison entwickelte sich heuer recht unterschiedlich. Aufgrund
der Feiertagsverschiebungen wurde im Mai ein Nächtigungsplus von 6,6
Prozent verzeichnet, im Juni dafür ein Minus von 11,6 Prozent. Der
Juli brachte ein Plus von 3,7 Prozent. Im Haupturlaubsmonat August
war ein Rückgang um 7,0 Prozent zu verzeichnen. Im Nachsaisonmonat
September buchten 141.500 Gäste 537.800 Nächtigungen - ein Minus von
7,9 Prozent.

Unterdurchschnittlich war der Nächtigungsrückgang in den
gewerblichen Beherbergungsbetrieben (-2,2 Prozent). Den stärksten
Rückgang mussten Campingplätze mit -13,0 Prozent hinnehmen.

Bei den Gästen aus Schweden (+25 Prozent), Dänemark (+13), den
USA, Frankreich und Luxemburg war die Nächtigungsentwicklung positiv.
Bei Belgiern und Schweizern konnte das gute Vorjahresergebnis
gehalten werden. Stark rückläufig waren die Buchungen von Gästen aus
dem Vereinigten Königreich, Tschechien und Ungarn. Österreicher
buchten um 9,3 Prozent weniger Nächtigungen, Gäste aus Deutschland
um 3,9 Prozent weniger.

Nur die Region Bregenzerwald konnte das Vorjahresergebnis leicht
übertreffen. Alle anderen Regionen mussten ein Minus hinnehmen. Am
höchsten war der Rückgang am Arlberg aufgrund des Hochwassers mit
-8,5 Prozent und in der Region Bodensee-Alpenrhein (-7,5 Prozent).

Tabellen finden Sie auf www.vorarlberg.at.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In Salzburg und Oberösterreich haben sich wieder viele kleine Röstereien etabliert.
Cafe
25.11.2020

Die Kaffeeszene von Salzburg und Oberösterreich hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. In diesen beiden Bundesländern hat es noch nie so viele Kaffeeröster gegeben, die ihrem Handwerk ...

Gastronomie
23.11.2020

Ab sofort kann der Fixkostenzuschuss 2 über FinanzOnline beantragt werden. Hier alle Details. 

Die Corona-Hilfen für Gastronomie und Hotellerie werden verlängert.
Hotellerie
23.11.2020

Die Bundesregierung wird die Unterstützungsmaßnahmen für den Tourismusbereich verlängern. Es geht um die Mehrwertsteuersenkung auf Speisen, Getränke und Nächtigungen, ebenso wie auch die ...

Mobile Luftreiniger könnten zum Gamechanger für Innenräume werden.
Gastronomie
19.11.2020

Der Lockdown geht vorbei, Viren werden bleiben: Wie man Innneräume für Personal und Gäste sicher reinigt, ist nicht ausschließlich eine Frage des richtigen Lüftens. Es gibt da ein praktisches ...

Michael Duscher ist seit heuer neuer Geschäftsführer des Niederösterreich Tourismus.
Tourismus
19.11.2020

Niederösterreich Tourismus hat seine Strategie 2025 präsentiert. Die ÖGZ sprach mit Geschäftsführer Michael Duscher über den Wertewandel durch Corona, 
Aufholbedarf beim Freizeittourismus ...

Werbung