Direkt zum Inhalt

SPEISING.NET goes mobile

05.10.2004

Die erfolgreiche Gourmet-Community im Internet ist jetzt auch über das Handy erreichbar. Ab sofort können Christoph Wagners Weblog und das Weintagebuch Traubing unterwegs gelesen werden, und zwar auf t-zones, dem mobilen Multimediaportal von T-Mobile.

„Das online Tagebuch von Christoph Wagner und das Wein-Tagebuch „Traubing“ sind die beliebtesten „Plätze“ in unserer schönen Gemeinde – und bekommen das meiste Feedback von den Community-Mitgliedern. Daher bieten wir diese beiden Content-Bereiche jetzt auch auf mobilen Endgeräten – WAP-Handys und auf HTML-fähigen PDAs – an. Wenn die User dieses Service annehmen, dann werden wir in Zukunft noch mehr von SPEISING.NET mobil anbieten“, erklärt Dr. Andrea Riegl von SPEISING.NET.

Das mobile SPEISING.NET ist für Kunden aller Mobilnetze erreichbar. Einzige Voraussetzung ist ein WAP-fähiges Handy. Einfach www.t-zones.at im WAP-Browser eingeben und in die Rubrik "Mehr Themen" -> "Essen & Trinken" navigieren.

Wer einen HTML-tauglichen PDA besitzt, kann die Weblogs auch direkt über http://speising.net/pocket/ abrufen.

SPEISING.NET ist eine Community für alle, die gerne gut essen und trinken, sich für Neues aus Küche und Keller interessieren und sich darüber mit anderen austauschen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Crowdfunding biete eine Win-Win-Situation, meint Wolfgang Kleemann, der Generaldirektor der Tourismusbank ÖHT.
Gastronomie
24.11.2021

Die unglaubliche Summe von 200 Milliarden Euro liegt unverzinst auf Österreichs Sparbüchern. Die EU-Kommission schlägt nun vor, private Investments in KMU staatlich zu fördern. Im Fokus steht die ...

Hotellerie
24.11.2021

Der Schweizer Verband Hotelleriesuisse sieht eine Erholung auf die Beherbergungsbranche zukommen. Die Buchungen liegen aber weiterhin unter dem Vorkrisenniveau. Zudem herrscht noch immer viel ...

Der ÖHV-Kongress wird heuer zum zweiten Mal in Folge in den Mai verschoben.
Hotellerie
24.11.2021

Unter dem Thema „Arbeitswelten neu denken“ hätte im Jänner der ÖHV-Kongress in Wien stattfinden sollen. Die unsichere Pandemiesituation erfordert nun ein Verschieben auf Mai. 

Die Corona-Hilfen laufen weiter. Der Rahmen der Hilfsleistungen wurde bis März verlängert.
Gastronomie
19.11.2021

Alles sind sich einig: der Lockdown wäre vermeidbar gewesen. Verantwortlich sind die anderen. Wirtschaftshilfen werden das Schlimmste abfedern.

Die Angst vor einem Totalausfall der Wintersaison geht um.
Tourismus
18.11.2021

Es ist jämmerlich, dass wir trotz der Verfügbarkeit von ausreichend Impfstoff der Pandemie nicht Herr werden. Es bleibt also nur ein Lockdown, den sich niemand zu verkünden traut.

Werbung