Direkt zum Inhalt

Spiel aus Können und Passion

21.02.2008

Der Fohlenhof war in der Monarchie eine Zucht- und Sanitätsstation für Pferde, hier wurden die Urväter der Haflingerrasse geboren. Heute beherbergt der Bauernhof die „Erste Bäuerliche Brennerei“ im Oberen Vinschgau.

Seit 1991 konzentriert sich die Familie auf den Apfelanbau. Das Vinschgautal zieht sich vom Reschenpass bis zur mediterran geprägten Kurstadt Meran. Der „Apfelgarten Südtirols“ hat ein einzigartiges Alpenklima mit rund 300 Sonnentagen und geringen Niederschlägen. „Anbauhöhe und Lage sind ideal“, erklärt Rudolf Gartner, „wir liegen in einem Ost-West-Tal. Im Norden halten die Ötztaler Alpen die Kaltströmungen ab, im Süden die Ortler-Gruppe. So sind die Temperaturschwankungen im Herbst größer als anderswo.“
Am Fohlenhof wird auf rasche Verarbeitung gesetzt, kommt das hochwertige Obst doch aus eigenem, naturnahem Anbau. Das erfreuliche Ergebnis beim World Spirits Award: World-Class Distillery und vierter Gesamtrang mit fünfmal Gold und einmal Silber.

Die wichtigsten Brände
Apfel Jonagold: Duft: klare, intensive Frucht, frische, grüne Aromen, reife, bananige Noten, Zuckerlaromatik. Geschmack: wuchtig, aromatisch, zitrusfrisch, leicht kernig, schalig-herbe Würze, cremige Fruchtsüße, jugendlich, lang. Inhalt: 350 ml, EUR: 16.00
Muskateller Traubenbrand: D: zarte, florale Muskatnoten, frische Hefe, Marmelade, Limonen, Orangen, Mango, kernig. G: aromatisch, intensive Muskat-Orangen-Charakteristik, viel hefige Süße, feine Würze, lang, jugendlich. Inhalt: 350 ml, EUR: 16.00
Hauszwetschge: D: feinfruchtig, floral, elegant, exotische Frische, Bittermandel, Schokolade, Zimt. G: intensiv, marmeladig, zartes Marzipan, zimtig-herbe Würze, dezente Fruchtsüße, weich, ausgewogen, elegant. Inhalt: 350 ml, EUR: 15.00

Fohlenhof Gartner, Bahnhofstraße 2, I-39023 Laas, Tel.: 0039/04 73/62 65 01,fohlenhof@gartner.it, www.gartner.it
Wolfram Ortner

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wein
18.11.2020

Sogar der Gesetzgeber verleiht einer heimischen Paradedisziplin Auftrieb: Es „muss“ längst nicht mehr Süßes sein, zu dem man Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eiswein reicht.

Wein
18.11.2020

Kalk oder Schiefer? Die beiden Gesteine prägen die Weingärten rund um den Leithaberg. Doch man muss kein Geologe sein, um die Mineralität der Weißweine von hier zu schätzen.

Wein
18.11.2020

94 Prozent aller Blaufränkisch-Reben stehen im Burgenland. Vom „Einheitsstil“ ist man aber weit entfernt. Im Gegenteil: Für Sommeliers sind die herausgekitzelten Nuancen der unterschiedlichen ...

Gastronomie
18.11.2020

Das Portal restaurant.info hat es sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst umfangreiches Verzeichnis von Gastronomiebetrieben aus ganz Österreich anzubieten, die ihre Speisen auch zum Abholen oder ...

Wein
18.11.2020

Lasst die Korken knallen: Im letzten Quartal wird mehr Schaumwein getrunken als in den neun Monaten davor. Es liegt an der Gastronomie, dem Gast das Beste anzubieten – Durst auf Prickelndes hat er ...

Werbung