Direkt zum Inhalt

STAHR: neues Abrechnungssystem für Gastronomie und Hotellerie

01.12.2004

STAHR, das neue Abrechnungssystem für Gastronomie und Hotellerie, könnte schon bald zum Standard für die rund 14.000 Hoteliers in Österreich werden. Es stellt die Grundlage für die Abrechnung von Profit-Centers und Kostenstellen eines gastronomischen Betriebs dar.

Sämtliche Berichte, die ein Unternehmer zur Abrechnung von Erlösen und Kosten benötigt, sind standardisiert. Die Entwicklung des Systems wurde durch Wirtschaftsministerium, Wirtschaftskammer Österreich, Österreichische Hotel- und Tourismusbank und Österreichische Hoteliervereinigung unterstützt.

Mag. Heinz Huber, Professor für Hotelmanagement und Autor des Fachbuches über STAHR: "Dieses stellt sicher, dass die im Controlling gewonnenen Zahlen in der Branche absolut vergleichbar sind. Dadurch können Hoteliers in den einzelnen Leistungsbereichen (Profit Centers) ihre Kennzahlen genau analysieren und mit anderen Betrieben in Relation setzen".

Bisher rechneten die verschiedenen Organisationen der heimischen Tourismuswirtschaft mit unterschiedlichen Kennzahlen, wodurch die Vergleichbarkeit nicht gegeben war. Nun sind sämtliche benötigte Kennzahlen standardisiert. Buchautor Huber: "Im Sinne der betriebswirtschaftlichen Effizienz der Branche war es höchst an der Zeit, ein derartiges Abrechnungssystem zu entwickeln. Das Buch will die Gastronomen und Hoteliers ermuntern, nicht zuletzt als Vorbereitung auf Basel II, für mehr Transparenz in ihren Zahlen zu sorgen".

"Der Fachverband Hotellerie gratuliert zu dieser Arbeit. Das Buch bietet eine gute Unterstützung für die Betriebe und ist genau auf die vorherrschenden KMU-Strukturen zugeschnitten", sagte die Geschäftsführerin des Fachverbandes Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich, Mag. Gabriele Leitner, bei der Buchpräsentation. "Wir werden uns dafür einsetzen, dass das Buch in
allen Schulen Verwendung findet".

Das Fachbuch wurde im Trauner Verlag herausgegeben und ist zum
Preis von 53,50 Euro erhältlich.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Monika und Herbert Karer: Sie ist die Küchenchefin, er leitet den Service.
Gastronomie
29.10.2020

Serie Mein Wirtshaus: Herbert Karer ist Obmann des Vereins Innwirtler, einer Gemeinschaft von regional engagierten Wirten im oberen Innviertel. Einer ländlichen Region, die auch mit Corona vom ...

Gastronomie
29.10.2020

Rund um uns herum muss die Gastronomie entweder völlig schließen oder hat mit einem Ausgehverbot zu kämpfen. Es ist abzusehen, dass das bei uns auch kommt. Die Frage ist nur noch wann

Sollen die Herkunft von Lebensmitteln auch in der Gastronomie gekennzeichnet sein?
Gastronomie
29.10.2020

Die Forderung nach einer verpflichtenden Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie ist ein heiß diskutiertes Thema. Wir wollen wissen, wie Sie darüber denken.

Gastronomie
29.10.2020

ÖGZ-Umfrage: Die Forderung nach einer verpflichtenden Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie ist ein heiß diskutiertes Thema. Wir wollen wissen, wie Sie darüber denken.

Hotellerie
28.10.2020

Rette sich wer kann: In Deutschland wird gerade der Lockdown beschlossen, in Österreich droht demnächst Ähnliches.

Werbung