Direkt zum Inhalt

Stargastronom Toni Mörwald baut sein Imperium aus

04.03.2005

Der Stargastronom Toni Mörwald expandiert. Mörwald eröffnet demnächst ein Luxusrestaurant, in dem er wieder selbst kochen will. Außerdem wird er für Nestlé in der Wiener Kärntner Straße ein neu entwickeltes Coffeeshop betreiben und in Grafenegg ein Kurhotel mit Gesundheitsangeboten auf der Basis von Wein bauen. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe.

Mörwald erklärte gegenüber FORMAT, dass sein neues Restaurant acht Tische haben und täglich 18 Gerichte der feinen österreichischen Küche bieten werde. Der Preis pro Abend und Person werde bei rund 150 Euro liegen. Den außerhalb von Wien gelegenen, per Limousinen-Shuttle-Service erreichbaren Ort wollte Mörwald gegenüber FORMAT noch geheim halten.

Zur Kooperation mit Nestlé erklärte Mörwald gegenüber FORMAT, für das neue "Nescafé" im Gebäude des Hotel Ambassador habe er eigene Eis- und Fingerfood-Kreationen entwickelt. Mörwald wird das Café auch selbst betreiben. In das Weinkur-Hotel in Grafenegg will Mörwald dreißig Millionen Euro investieren. Dort würden unter anderem Salben, Öle und Bäder auf der Basis von Wein offeriert. Ziel der Weinkur sei es, "Menschen genussfähig zu machen".

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Nach dem Lockdown müssen bürokratische Hürden abgebaut werden.
Gastronomie
21.01.2021

Die Gastronomie wird aus der Corona-Krise auferstehen, meint der Wiener Fachgruppenobmann Peter Dobcak. Wie gut das gelingt hängt aber von den politischen Rahmenbedingungen ab

Jetzt mitmachen, Ihrem Wirt helfen und tolle Preise gewinnen!
Gastronomie
21.01.2021

Die ÖGZ würdigt all jene hart arbeitenden Gastronomiebetriebe, die auch während des Lockdowns für ihre Gäste da sind. Bitte leiten Sie diese Umfrage an Ihre Gäste weiter. Es gibt sowohl für die ...

Wird die Pandämie im November noch eine große Rolle spielen? Aus heutiger Sicht ist davon auszugehen, dass die "Gast" stattfindet.
Gastronomie
21.01.2021

Heuer soll die größte Gastro-Messe des Landes vom 6. bis 10. November in Salzburg über die Bühne gehen.

Große Unterstützung für Lehrlinge: (v. l.): Erich Loskot, Direktor Berufsschule Längenfeldgasse, Horst Mayer, Direktor Grand Hotel, BM Margarete Schramböck, Gabriela Maria Straka (Brau Union Österreich), BM Elisabeth Köstinger, Piroska Payer, Klaus Schörghofer, Brau Union Österreich-Chef, und Schulsprecherin Soraya Safai Amini.
Gastronomie
21.01.2021

Der Lehrlingswettbewerb musste im Vorjahr Covid-bedingt zwar abgesagt werden. Auf die Förderung der Lehrlinge wird aber nicht vergessen, im Gegenteil: Es gibt ein neues Konzept.

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Werbung