Direkt zum Inhalt

Starker Gästezuwachs in Vorarlberg im März

24.04.2008

Vorarlbergs Tourismusbetriebe erzielten im März 2008 große Steigerungen bei Gästeankünften und Übernachtungen, teilen Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Tourismuslandesrat Manfred Rein mit. Rund 264.000 Gäste (+18,4 Prozent) haben 1.290.000 Nächtigungen (+32,2 Prozent) gebucht, so der aktuelle Bericht der Landesstelle für Statistik.

Das dicke Plus im März ist für die Vorarlberger Touristiker Grund zur Freude, betont auch der Geschäftsführer des Vorarlberg Tourismus, Christian Schützinger: "Natürlich ist dieser Zuwachs begünstigt durch die frühen Osterferien, was ein eher laues Aprilergebnis zur Folge haben wird. Trotzdem erwarten wir für diese Wintersaison erstmals eine Million Übernachtungsgäste in Vorarlberg."

Seit November 2007 wurden in der laufenden Wintersaison insgesamt 979.100 Ankünfte (+16,0 Prozent) und 4.585.500 Übernachtungen (+16,4 Prozent) gezählt.

Die größten Nächtigungszuwächse wurden in der Kategorie der Privatquartiere erreicht (+21,6 Prozent), gefolgt von den gewerblichen Beherbergungsbetrieben (+14,4 Prozent) und der Kategorie "Andere Unterkünfte" (Campingplätze, Kurheime, Jugendherbergen usw.) mit +13,3 Prozent.

Hotels, Gasthöfe, Pensionen
gew. Ferienwohnungen 2.899.117 Nächtigungen 14,4%
Private Ferienwohnungen 1.029.276 Nächtigungen 23,0%
Privatzimmer 350.138 Nächtigungen 17,7%
Campingplätze 92.666 Nächtigungen 17,0%
Massenunterkünfte 214.342 Nächtigungen 11,7%

Den höchsten Gästezuwachs verbuchte die Region Kleinwalsertal mit 23,8 Prozent. In der Alpenregion Bludenz wurden 88.800 Nächtigungen (+20,1 Prozent) mehr gebucht als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Die inländischen Touristen konnten das Niveau des Vorjahresergebnisses leicht überschreiten. Es wurde eine Steigerung von 1,3 Prozent bei den Ankünften und 2,6 Prozent bei den Nächtigungen erreicht. Aus Deutschland kamen 21,7 Prozent mehr Gäste, diese buchten rund 518.700 Nächtigungen mehr als im Vorjahr. Auch Gäste aus Russland verzeichneten einen Nächtigungszuwachs von 32,5 Prozent.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Rund 115.000 Corona-Tests gab es in den Beherbergungsbetrieben. Weniger als geplant. Nun soll auch die Gastronomie die Möglichkeit der Gratistests eröffnet werden.
Tourismus
27.08.2020

Die kostenlosen Covid-Tests werden ab September auch in der Gastronomie möglich sein. Rund 200.000 Mitarbeiter können dies in Anspruch nehmen. Rund 115.000 Tests bisher in der Hotellerie.

Hotellerie
26.08.2020

Nach dem Sommer ist vor der Spa-Saison: Fünf Tipps, wie Sie Ihren Betrieb entspannt auf die kommende ­Wellness-Jahreszeit vorbereiten.

v. l. o.: Gudrun Peter (Hotel „Im Weissen Rössl“), Gustav Furian (Wasserskihotel Garni), Franz & Martha Zimmermann (Ufer-Platzl), Christian Wiesinger, (xsport – Outdoor-Aktivitäten).
Tourismus
26.08.2020

Wir haben nachgefragt: Gudrun Peter (Hotel „Im Weissen Rössl“), Gustav Furian (Wasserskihotel Garni), Franz & Martha Zimmermann (Ufer-Platzl), Christian Wiesinger, (xsport – Outdoor- ...

Tourismus
26.08.2020

Ein aktueller UN-Bericht sieht große ökonomische Probleme durch den Einbruch des Tourismus vor allem in Schwellen- und Entwicklungsländern. Nachhaltiger Neustart im Sinne der Klimakrise nötig.

Die Angst vor der zweiten Welle geht um. Mit unterschiedlichen Maßnahmen sollen die Infektionszahlen gering bleiben und die Tourismuswirtschaft am Laufen bleiben.
Gastronomie
20.08.2020

Der Sommer lief derzeit relativ reibungslos und vielerorts auch von den Umsätzen her besser als erwartet. Die große Herausforderung steht mit einer Wintersaison unter Covid-Sicherheitsbedingungen ...

Werbung