Direkt zum Inhalt

Starker Gästezuwachs in Vorarlberg im März

24.04.2008

Vorarlbergs Tourismusbetriebe erzielten im März 2008 große Steigerungen bei Gästeankünften und Übernachtungen, teilen Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Tourismuslandesrat Manfred Rein mit. Rund 264.000 Gäste (+18,4 Prozent) haben 1.290.000 Nächtigungen (+32,2 Prozent) gebucht, so der aktuelle Bericht der Landesstelle für Statistik.

Das dicke Plus im März ist für die Vorarlberger Touristiker Grund zur Freude, betont auch der Geschäftsführer des Vorarlberg Tourismus, Christian Schützinger: "Natürlich ist dieser Zuwachs begünstigt durch die frühen Osterferien, was ein eher laues Aprilergebnis zur Folge haben wird. Trotzdem erwarten wir für diese Wintersaison erstmals eine Million Übernachtungsgäste in Vorarlberg."

Seit November 2007 wurden in der laufenden Wintersaison insgesamt 979.100 Ankünfte (+16,0 Prozent) und 4.585.500 Übernachtungen (+16,4 Prozent) gezählt.

Die größten Nächtigungszuwächse wurden in der Kategorie der Privatquartiere erreicht (+21,6 Prozent), gefolgt von den gewerblichen Beherbergungsbetrieben (+14,4 Prozent) und der Kategorie "Andere Unterkünfte" (Campingplätze, Kurheime, Jugendherbergen usw.) mit +13,3 Prozent.

Hotels, Gasthöfe, Pensionen
gew. Ferienwohnungen 2.899.117 Nächtigungen 14,4%
Private Ferienwohnungen 1.029.276 Nächtigungen 23,0%
Privatzimmer 350.138 Nächtigungen 17,7%
Campingplätze 92.666 Nächtigungen 17,0%
Massenunterkünfte 214.342 Nächtigungen 11,7%

Den höchsten Gästezuwachs verbuchte die Region Kleinwalsertal mit 23,8 Prozent. In der Alpenregion Bludenz wurden 88.800 Nächtigungen (+20,1 Prozent) mehr gebucht als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Die inländischen Touristen konnten das Niveau des Vorjahresergebnisses leicht überschreiten. Es wurde eine Steigerung von 1,3 Prozent bei den Ankünften und 2,6 Prozent bei den Nächtigungen erreicht. Aus Deutschland kamen 21,7 Prozent mehr Gäste, diese buchten rund 518.700 Nächtigungen mehr als im Vorjahr. Auch Gäste aus Russland verzeichneten einen Nächtigungszuwachs von 32,5 Prozent.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Mit Abstand die beste Lösung? Vorarlberg zeigt, wie man in einer Pandämie Betriebe offen lassen kann. Aber rechnet sich das überhaupt.
Gastronomie
25.03.2021

Vorarlbergs Gastronomie hat offen. Teilweise – und unter strengen Auflagen. Doch was hat die Öffnung bisher gebracht, und welche Schlüsse sind für Restösterreich zu ziehen?

Distanz halten ist in der Vorarlberger Gastronomie angesagt.
Gastronomie
18.03.2021

Nur ein Drittel der Gaststätten haben seit 15. März in Vorarlberg geöffnet. Grund sind die schwierigen Rahmenbedingungen. Ist die Öffnung darum eine schlechte Idee? Nein, auch nicht!

In Bregenz (Bild Seebühne) darf die Gastro öffnen. Veranstaltungen mit mehr als 100 Gästen bleiben untersagt.
Gastronomie
10.03.2021

Ab 15. März öffnet in Vorarlberg die Gastronomie auch die Innenräume. Das Bundesland wird zur Testregion. Öffnungen gelten aber nur bis 20 Uhr. Das wird für viele Betriebe knapp.

v.l.n.r.: Mario Pulker Tourismus-Obmann WK, Tourismus-Landesrat Jochen Danninger, Michael Duscher, GF NÖ Werbung.
Tourismus
09.03.2021

Gemeinsam mit den sechs Tourismusdestinationen geht eine neue E-Learning- und Wissensplattform für den Tourismus in Niederösterreich an den Start. Die neue digitale Wissensplattform ist ab sofort ...

Bewegung in der Natur liegt ist diesen Sommer angesagt. Bild: Bike Tour durchs Karwendeltal aufs Karwendelhaus in Scharnitz.
Tourismus
25.02.2021

Eine Gäste-Umfrage in Deutschland und Österreich zeigt: Die Menschen   hohe Nachfrage und auch Unsicherheit. Für Österreich besteht Hoffnung auf einen halbwegs guten Sommer.

Werbung