Direkt zum Inhalt
2021 soll die Präsenz der Steiermark auf anderen Kanälen ausgebaut werden.

Steiermark-Frühling in Wien 2021: Absage

03.09.2020

Ein Steiermark-Frühling ohne Publikum - das sei nicht machbar, so der Steiermark Tourismus. An Alternativen, dem Wiener Gast auch im nächsten Jahr die Steiermark als Urlaubsdestination ans Herz zu legen, wird gearbeitet.

Im August hätten die Planungen von Steiermark Tourismus mit den Partnern für den 24. Steiermark-Frühling von 25.-28. März 2021 für gut 150.000 Gäste begonnen. Allerdings sind Großveranstaltungen weiterhin nicht möglich, sodass auch der nächste Steiermark-Frühling abgesagt werden musste. 

Laut Aussendung habe sich Steiermark Tourismus als Veranstalter diese Entscheidung in den letzten Wochen nicht leicht gemacht und viele Durchführungs-Szenarien durchgespielt. Anders als z. B. eine Sportgroßveranstaltung sei ein Steiermark-Frühling ohne Publikum jedoch nicht machbar, da der Austausch zwischen Gastgeber und Gast den Kern der Veranstaltung darstelle. Ziel sei es, Urlaubsvorfreude und steirisches Lebensgefühl zu vermitteln bzw. einen regen, persönlichen Austausch mit den Gästen zu ermöglichen. Beides könne nach derzeitigem Stand in der Coronakrise nicht sichergestellt werden. 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
20.10.2020

Das 25hours Hotel MuseumsQuartier versucht es mit Angeboten für Urlaub in der eigenen Stadt

Gastronomie
15.10.2020

Der Kantinenbetreiber musste in den vergangenen Monaten starke Umsatzrückgänge hinnehmen. Die noch verbliebenen Mitarbeiter treten in die dritte Phase der Corona-Kurzarbeit ein.

Für die Teilnahme am Silent Tasting der Österreichischen Sektgala 2020 ist die Reservierung eines Zeitfensters erforderlich.
Gastronomie
12.10.2020

Erstmals gibt es die Gelegenheit, alle drei Kategorien der österreichischen Sektpyramide für sich strukturiert zu verkosten. Der Eintritt ist für Fachbesucher frei!

Tourismus
08.10.2020

Die Sorgenfalten aller Touristiker werden täglich tiefer. Aber noch ist nicht alles verloren. Es gibt genug gute Ideen, wie es trotz „stabil hoher“ Infektionszahlen mit einem Wintertourismus ...

Die Zielgruppe für eine gute Gemüseküche ist heute größer als je zuvor – das kommt der Hollerei heute zugute. Margit und André Stolzlechner vor der „Hollerei“.
Gastronomie
01.10.2020

Die Hollerei ist eine Wiener Institution. Ein Wirtshaus im 15. Wiener Gemeindebezirk, das ausschließlich fleischlose Speisen auf der Karte hat – und das seit nunmehr 21 Jahren. Das ist mutig.

Werbung