Direkt zum Inhalt

Steiermark zu Gast in Wien

19.04.2010

14. Steiermark-Frühling. Ein regengebremster Auftakttag wurdeglücklicherweise von drei frühlingshaften Tagen abgelöst – mit unglaublichen Folgen: der Platz war immer wieder zum Bersten voll, auch spätabends. Rund 145.000 Besucher folgten dem Ruf von Steiermark Tourismus und statteten dem 14. Steiermark-Frühling einen Besuch ab.

Georg Bliem, Geschäftsführer Steiermark Tourismus, und LH-Stv. Hermann Schützenhöfer

Ob von den Touristikern oder den Gastronomen: die Rückmeldungen über die Urlaubsnachfrage sowie der Gastro-Umsatz waren mehr als zufriedenstellend. Wein-Engpässe und Prospekt-Mangel konnten erfreulicherweise durch Sonderlieferungen behoben werden. Getreu dem Motto „Steirisch Anbandeln“ ließen sich Jung und Alt, Familien wie Pärchen von Schauküche, Weinstraße & Buschenschank, Thermenland-Lounge, SteirerAlm, Dorfwirtshaus, Graz Café, begehbarem Weinfass, dem Familien-Kinderland, im Hochseilgarten und Flying Fox beherzen. Vor allem von einer Gastgeberin waren die Wiener besonders begeistert: Zum „Steirischen Anbandler“, sprich der herzlichsten Gastgeberin, wurde Carola Wutti aus dem
Ausseerland – Salzkammergut gewählt.

Erstes Fest am Rathaus im Jahr
„Hut ab vor den Wiener Gästen! Nachdem wir das erste richtige Fest am Rathausplatz im Jahr sind, ist deren Freude über unseren Auftritt regelrecht greifbar. Sie strömen bei wirklich jedem Wetter, ob Sonne, Wind oder Kälte, zur Steiermark auf den Rathausplatz und genießen alle Aspekte unseres Auftritts. Deshalb schon jetzt meine
Einladung für 2011. Wir kommen mit dem 15. Steiermark-Frühling im April 2011 wieder.“, resümiert LH-Stv. Hermann Schützenhöfer. Auch Georg Bliem, Geschäftsführer von Steiermark Tourismus ist begeistert: „So einen starken Samstag haben wir am
Platz noch nie erlebt, eine wahre Völkerwanderung fand am Platz statt. Man hatte den Eindruck, ganz Wien war hier zu Gast. Mittlerweile werden auch schon beide Seiten des Rathausparkes von den Gästen völlig in Beschlag genommen. Mit all unseren Auftritten haben wir zusammengerechnet 11.625 Fußballfeldern bespielt.“

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Der Brauhof in der äußeren Mariahilfer Straße in Wien braut sein eigenes Bier im Haus und kooperiert eng mit der Kaltenhausener Spezialitäten Brauerei.
Gastronomie
22.08.2019

66 Zimmer, 120 Betten, eine Brauerei und ein starker Fokus auf die hauseigene Gastronomie: Das neu eröffnete Brauhotel in der äußeren Mariahilfer Straße ist europaweit einzigartig.

Wolfgang Krivanec und Noel Pusch
Gastronomie
14.08.2019

Sake ist das Nationalgetränk Japans. Schlicht aus Wasser und Reis hergestellt ist Reiswein eines der natürlichsten und reinsten Getränke der Welt – und wird seit Kurzem als exotischer Trend von ...

Tourismus
06.08.2019

Heftig debattiert wird in Berlin über einen Vorschlag der Grünen: Neben der Übernachtungssteuer sollen Touristen künftig auch eine Abgabe für den öffentlichen Verkehr zahlen. Eine Modellrechnung ...

Das Nachtleben einer Stadt ist ein bestimmender Faktor der soziokulturellen, wirtschaftlichen und urbanen Standortqualität.
Gastronomie
25.07.2019

4.300 Unternehmen, 24.000 Beschäftigte, 440 Millionen Euro Bruttowertschöpfung: Das Wiener Nachtleben wird ein immer wichtigerer Wirtschaftsfaktor.

Hotellerie
25.07.2019

Geht es nach den Plänen von Wien Tourismus, dürfen Privatvermieter auf Airbnb und Co künftig nur mehr 90 Tage im Jahr anbieten. 

Werbung