Direkt zum Inhalt

Steiermark zu Gast in Wien

19.04.2010

14. Steiermark-Frühling. Ein regengebremster Auftakttag wurdeglücklicherweise von drei frühlingshaften Tagen abgelöst – mit unglaublichen Folgen: der Platz war immer wieder zum Bersten voll, auch spätabends. Rund 145.000 Besucher folgten dem Ruf von Steiermark Tourismus und statteten dem 14. Steiermark-Frühling einen Besuch ab.

Georg Bliem, Geschäftsführer Steiermark Tourismus, und LH-Stv. Hermann Schützenhöfer

Ob von den Touristikern oder den Gastronomen: die Rückmeldungen über die Urlaubsnachfrage sowie der Gastro-Umsatz waren mehr als zufriedenstellend. Wein-Engpässe und Prospekt-Mangel konnten erfreulicherweise durch Sonderlieferungen behoben werden. Getreu dem Motto „Steirisch Anbandeln“ ließen sich Jung und Alt, Familien wie Pärchen von Schauküche, Weinstraße & Buschenschank, Thermenland-Lounge, SteirerAlm, Dorfwirtshaus, Graz Café, begehbarem Weinfass, dem Familien-Kinderland, im Hochseilgarten und Flying Fox beherzen. Vor allem von einer Gastgeberin waren die Wiener besonders begeistert: Zum „Steirischen Anbandler“, sprich der herzlichsten Gastgeberin, wurde Carola Wutti aus dem
Ausseerland – Salzkammergut gewählt.

Erstes Fest am Rathaus im Jahr
„Hut ab vor den Wiener Gästen! Nachdem wir das erste richtige Fest am Rathausplatz im Jahr sind, ist deren Freude über unseren Auftritt regelrecht greifbar. Sie strömen bei wirklich jedem Wetter, ob Sonne, Wind oder Kälte, zur Steiermark auf den Rathausplatz und genießen alle Aspekte unseres Auftritts. Deshalb schon jetzt meine
Einladung für 2011. Wir kommen mit dem 15. Steiermark-Frühling im April 2011 wieder.“, resümiert LH-Stv. Hermann Schützenhöfer. Auch Georg Bliem, Geschäftsführer von Steiermark Tourismus ist begeistert: „So einen starken Samstag haben wir am
Platz noch nie erlebt, eine wahre Völkerwanderung fand am Platz statt. Man hatte den Eindruck, ganz Wien war hier zu Gast. Mittlerweile werden auch schon beide Seiten des Rathausparkes von den Gästen völlig in Beschlag genommen. Mit all unseren Auftritten haben wir zusammengerechnet 11.625 Fußballfeldern bespielt.“

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Für die Teilnahme am Silent Tasting der Österreichischen Sektgala 2020 ist die Reservierung eines Zeitfensters erforderlich.
Gastronomie
12.10.2020

Erstmals gibt es die Gelegenheit, alle drei Kategorien der österreichischen Sektpyramide für sich strukturiert zu verkosten. Der Eintritt ist für Fachbesucher frei!

Die Zielgruppe für eine gute Gemüseküche ist heute größer als je zuvor – das kommt der Hollerei heute zugute. Margit und André Stolzlechner vor der „Hollerei“.
Gastronomie
01.10.2020

Die Hollerei ist eine Wiener Institution. Ein Wirtshaus im 15. Wiener Gemeindebezirk, das ausschließlich fleischlose Speisen auf der Karte hat – und das seit nunmehr 21 Jahren. Das ist mutig.

Hotellerie
24.09.2020

Von Jänner bis August wurden 3,8 Millionen Nächtigungen gezählt, was einem Minus von 67% entspricht. Der Netto-Nächtigungsumsatz der Beherbergungsbetriebe steht derzeit für die Monate Jänner bis ...

2021 soll die Präsenz der Steiermark auf anderen Kanälen ausgebaut werden.
Tourismus
03.09.2020

Ein Steiermark-Frühling ohne Publikum - das sei nicht machbar, so der Steiermark Tourismus. An Alternativen, dem Wiener Gast auch im nächsten Jahr die Steiermark als Urlaubsdestination ans Herz zu ...

Die Gault&Millau Genuss-Messe 2020 wird ein ganz besonderes Fest: Viel Raum, viel Abstand, Hygienemaßnahmen, damit die Gäste vertrauensvoll und entspannt genießen können.
Gastronomie
02.09.2020

Martina und Karl Hohenlohe, die Herausgeber des Guide Gault&Millau, haben sich entschlossen, die bereits traditionelle Gault&Millau Genuss-Messe im Kursalon Hübner auch in diesem Jahr zu ...

Werbung