Direkt zum Inhalt

Sterne Award 2017: Schnappschüsse von der Gala

15.11.2017

Es hat wieder Spaß gemacht! Nicht nur uns selbst als Mitgastgeber, sondern auch unseren Gästen und natürlich den Preisträgern. Die Freude - und oft auch die Überraschung - der Ausgezeichneten war groß und ehrlich. Die Zweit- und Drittplatzierten in den Kategorien zum "Hotel der Zukunft" nahmen es trotzdem gelassen (auch wenn sie oft die bekannteren Betriebe waren) und Laudatorin und Vorjahressiegerin Sonja Wimmer vom Harmonie Vienna nutzte die Gunst der Stunde, um ein Plädoyer für mehr Nachhaltigkeit vor allem im Umgang mit den eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu halten.

 

Und wie immer auf der Sterne Gala gab es Wunderbares zu essen und zu trinken: u.a. Mini-Wrap-Variationen von Salomon FoodWorld, "Falscher Fliegenpilz (Kalbstafelspitzsulz mit eingelegten Steinpilzen von Cult Beef), Simmentaler Homestyle Burger von Salomon  in Haubis-Brötchen, gebratene Lachsforelle im Holzblatt, Martini Gansl, rosa gebratenes Beiried von Cult Beef auf Rucola mit Lungauer Eachtling und Kasnocken aus der Riesenpfanne. Die Getränke kamen von Szigeti (Schaumweine), Red Bull und Montes (alkoholfrei), die Weine und Biere von Ammersin, der "Kuss der Haselnuss" von Bauer und Kaffeespezialitäten von Melitta. An der Red Bull Bar wurden dann bis weit nach Mitternacht auch noch Longdrinks (mit Alkohol) ausgeschenkt. Im Service und in der Küche arbeiteten eine Reihe von Klessheimschülern und lieferten wie auch schon im letzten Jahr einen Top-Job ab.

Durch den Abend führte wie immer launig und locker Thomas Wollner. Der Chefredakteur der ÖGZ interviewte Sonja Wimmer und Tourismusbank-Direktor und Juryvorsitzender Wolfgang Kleemann, zu den Laudatoren gehörten Toni Mörwald, Obfrau Petra Nocker-Schwarzenbacher, Obmann Sigi Egger. Gastgeber und Direktor der Tourismusschule Klessheim Helmut Göschl und die Mitglieder der Plattform Hotel der Zukunft Markus Wendlinger (hollu) und Peter Ernst (Geberit). Ehrengast war Landeshauptmann Wilfried Haslauer mit einer schwungvollen Rede..

Global Family sammelte an diesem Abend, der ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit stand, an Sach- und Geldleistungen durch eine Tombola und Zusagen neuer Partnerbetriebe rund 3000 Euro ein.

Werbung

Weiterführende Themen

"Gastro-Circle" statt "Alles für den Gast" - aber nur heuer. 2021 soll es wieder eine "Gast" geben, wie die Branche sie kennt.
Gastronomie
27.08.2020

Wie die ÖGZ exklusiv erfahren hat, wird die diesjährige "Alles für den Gast” in Salzburg coronabedingt mit neuem Konzept über die Bühne gehen. 

Produktpräsentation der Wedl Genusswelten
Gastronomie
20.08.2020

Neben der "Alles für den Gast" im November gibt es weitere wichtige Messetermine im Herbst: Wedl lädt zu seinen Hausmessen für Tirol und Vorarlberg sowie Salzburg. Und Transgourmet bittet zur  ...

Gastronomie
02.07.2020

Der Masterlehrgang feiert heuer sein zehnjähriges Jubiläum. Wer sich bis zum 15. Juli anmeldet, kommt in den Genuss eines Early-Bird-Rabatts.

Persönliche Kommunikation ist Besuchern besonders wichtig, das gilt insbesondere für die "Alles für den Gast".
Gastronomie
24.06.2020

Die Frage, ob die „Alles für den Gast“ im Herbst stattfinden wird, beantwortet Reed-GF Barbara Leithner aus heutiger Sicht mit einem eindeutigen „Ja“.  Die Sicherheit für alle hat oberste ...

Die Veranstalter warten auf Nennung der Rahmenbedingungen für Großveranstaltungen wie die "Alles für den Gast" seitens der Politik. Unterdessen steigt die Zahl der Absagen. Ein Dilemma.
Gastronomie
10.06.2020

Die „Alles für den Gast“  soll auch heuer stattfinden. Aber wie? Einige Aussteller springen bereits ab.

Werbung