Direkt zum Inhalt

Sterne für den Arlberg

17.01.2008

Im Arlberg Hospiz in St. Christoph und im Goldenen Berg in Oberlech gibt es jetzt exklusiv die neu entwickelte Pflegelinie „Almstern“ .

Daniela Pfefferkorn und Florian Werner sind gemeinsam für die Geschicke ihrer beiden elterlichen Hotels Goldener Berg in Oberlech und Arlberg Hospiz in St. Christoph verantwortlich.
Beide haben jahrelang gesehen, wie ihre Eltern mit viel Einsatz und laufenden Investitionen dafür gesorgt haben, dass ihre Häuser zu gut funktionierenden, überregional bekannten Tourismus-Magneten geworden sind.
Doch gerade in der Luxushotellerie zu der beide Häuser gehören (Goldener Berg, 4 Sterne Superior, Hospiz, 5 Sterne), bedeutet Stillstand Rückschritt.
Also wurde auch im vergangenen Sommer kräftig investiert, um für die aktuelle Wintersaison bestens gerüstet zu sein.
Garagenplätze heute ein Muss
Gerade in hochalpinen Lagen, wo Schneemassen die winterliche Norm darstellen, sind überdachte, unmittelbar ans Hotel anschließende Stellplätze ein Asset, das zu einem Luxushotel einfach dazugehört. Im heurigen Sommer wurde direkt neben das Arlberg Hospiz eine Tiefgarage mit 65 Stellplätzen errichtet. Außerdem wurde – sehr zur Freude von Seniorchef Adolf Werner – der legendäre Weinkeller um einen 18.000 Flaschen fassenden neuen Trakt erweitert.
Mit der Kraft der Berge
Daniela Pfefferkorn hat im vergangenen Jahr die Zeit zwischen den Saisonen dazu genutzt, eine eigene Pflege-Serie namens Almstern zu entwickeln. Neben den beiden Luxuslinien „Susanne Kaufmann“ und „Ligne St. Barth“ können die Hotelgäste der beiden Häuser jetzt auch auf die luxuriöse Eigenmarke Almstern zurückgreifen.
Daniela Pfefferkorn war es wichtig, dass Almstern nicht nur optisch mit der wildromantischen Bergwelt des Arlbergs kokettiert, sondern tatsächlich hochwertige alpine Wirkstoffe enthält. Natürliche Edelweißextrakte kommen da genauso zum Einsatz (vor allem bei Anti-Aging-Anwendungen) wie pudrig gemahlene Granat-Edelsteine.
Naturreines Quellwasser, pflegender Bergblütenhonig, feinste Öle der Bergdotterblume und Peelingkörnchen aus Walnusskernen runden diese ganz besondere Pflege harmonisch ab.
Alle Almstern-Produkte können sowohl in beiden Hotels als auch online erworben werden.

www.almstern.at, www.hospiz.at
www.goldenerberg.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Keine illegale Vermietung mehr auf Airbnb im Gemeindebau. Das will die Stadt Wien gerichtlich durchsetzen. Im Bild: das Hundertwasserhaus, der touristisch berühmteste Gemeindebau der Hauptstadt
Hotellerie
20.07.2020

Die Stadt Wien geht gegen die illegale Vermietung von Wohnungen und Zimmern auf Airbnb vor. Sämtliche Gemeindebau-Adressen sollen automatisch für Plattform gesperrt werden.  Bei den Verhandlungen ...

Wie stellt sich die Hotellerie auf die Covid-19-Standards ein? Ein internationales Forschungsprojekt gibt einen Rahmen für Hotels vor.
Hotellerie
02.07.2020

Viele Hotels sind unsicher im Umgang mit Covid-Maßnahmen. Das internationale Projekt Covid-Ready schafft hier Abhilfe – kostenfrei und offen zugänglich. Hotels können auch an einem Audit ...

Susanne Kraus-Winkler im Gespräch mit der ÖGZ.
Hotellerie
10.06.2020

Die ÖGZ sprach mit der Obfrau des Fachverbands Hotellerie, Susanne Kraus-Winkler, über die Bilanz der ­Wiedereröffnung, leere Saunen und wo es in der Kommunikation mit der Regierung hakt.

Gute Ideen für die und nach der Krise. Die neue ÖGZ Serie!
Gastronomie
18.05.2020

Wie Betriebe schnell, intelligent und flexibel auf die Krise reagieren. Wir fassen die Geschichte von Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Tourismusbranche zusammen. Geschichten die durchaus ...

Hotellerie
18.05.2020

Unser Experte Markus Webhofer erklärt, wie man in Covid-19-Zeiten hohe Sicherheit an die Gäste bringt.

Werbung