Direkt zum Inhalt

StudentInnen testeten Waldviertler Gastronomiebetriebe

17.02.2006

Im Rahmen ihrer Wintersemesterarbeit haben rund 50 StudentInnen des Österreichischen Universitätslehrgangs für Tourismuswirtschaft am Standort Gmünd über 100 Gastronomiebetriebe im Waldviertel besucht und deren Angebote und Leistungen in mehreren Kategorien beurteilt. Das Ergebnis dieser Erhebungen stellt dem Waldviertel ein gutes Zeugnis als "Genussregion" aus; gleichzeitig wurden Bereiche eruiert, in denen das Angebot ausgebaut werden könnte.

Die Betriebe wurden zunächst in den Hauptkategorien "Auftritt nach
außen", "Inneres Erscheinungsbild", "Speisen und Getränke", "Wein und
Destillate aus Österreich" sowie "Kinderfreundlichkeit und Personal"
nach dem Schulnotenprinzip beurteilt. Zudem erfolgten Beurteilungen
in 41 Subkategorien.

Punkto Erreichbarkeit gab es für die besichtigten Betriebe
durchwegs sehr gute bis gute Noten. So wurden etwa die Öffnungszeiten
als gastfreundlich eruiert und mit 1,79 benotet. Für das
Parkplatzangebot gab es die Note 1,83, für die Ausschilderung der
Anfahrtswege 2,13. Die Auffindbarkeit der Betriebe im Internet wurde
mit 2,56 beurteilt, für die Beschreibung des Anfahrtsweges im
Internet gab es die Note 2,85. Als ausbaufähig wurden dagegen die
Übersichtlichkeit und Aktualität des Internetauftritts beurteilt,
wobei dies vor allem die Abrufbarkeit des Speise- und
Getränkeangebots betrifft.

Auch für das Preis-Leistungs-Verhältnis der besuchten
Gastronomiebetriebe vergaben die StudentInnen gute und sehr gute
Noten. Für den Umfang der Speisen gab es beispielsweise die Note
2,09, für die Verwendung regionaler Produkte 2,05 und für die
Präsentation auf den Speisekarten 2,22. Für das Weinangebot gab es
die Note 2,56, wobei festgestellt wurde, dass noch nicht jeder
Betrieb über eine eigene Weinkarte verfügt. Als ausbaufähig wurde in
diesem Bereich das Angebot der Weine aus Schwerpunktregionen
ermittelt.

Für die Freundlichkeit des Personals erhielten die Betriebe die
Note 1,87, Begrüßung und Blickkontakt mit dem Gast wurden mit 2,22
benotet. Für das allgemeine Auftreten und Erscheinungsbild der
MitarbeiterInnen gab es die Bewertung 2,26, für die "generelle
Sauberkeit" erhielten die Gastronomiebetriebe die Note 1,60. Im
Gegensatz zu diesem "inneren" Erscheinungsbild gab es für die äußere
Erscheinung der Betriebe bzw. für die Fassaden die Note 2,13. Auch
mit der Kinderfreundlichkeit waren die StudentInnen weitgehend
zufrieden. So konnten in den meisten Lokalen Kindersitze (2,56) und
Wickelmöglichkeiten (3,75), in einigen Lokalen auch eigene
Spielplätze (3,91) gefunden werden.

Nähere Informationen: Waldviertel Tourismus, Ernst Schneider,
Telefon 02822/541 09 31, e-mail schneider@waldviertel.or.at,
www.waldviertel.or.at.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die März-Hilfe wird für Gastronomie und Hotellerie verlängert. Für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gibt es eine Notstandshilfe.
Gastronomie
08.04.2021

Keine Frage: Unverschuldet sind Gastronomie und Hotellerie die Hauptleidtragenden der Krise. Um die zwangsgeschlossenen heimischen Tourismus-Betriebe mit ihren Mitarbeiterinnen und in der ...

In Vorarlberg hat die Gastronomie seit 3 Wochen teils geöffnet. So soll es auch bleiben.
Gastronomie
08.04.2021

Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner sieht die Modellregion für die Gastro-Öffnung als Erfolg. Derzeit gebe es keinen Grund vom Weg abzuweichen - aber auch wenig Hoffnung auf weitere ...

Branche
08.04.2021

Die nächste Eiszeit kommt bestimmt! Gastronomen fragen sich, wie man mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand seine Eisbecher auf einen neuen Level heben kann: Wir haben dem Wiener ...

Natura startet mit 100 Bio-Artikeln.
Gastronomie
08.04.2021

Unter der Marke „Natura“ baut der Großhändler Transgourmet ein Bio-Vollsortiment in Großgebinden zu leistbaren Preisen auf. Zunächst sind 100 Produkte verfügbar.

Das ist die neue Red Bull Summer Edition.
Produkte
07.04.2021

Die neue, limitierte Summer Edition ist ab sofort erhältlich.

Werbung