Direkt zum Inhalt

T-MONA: neue Befragungsrunde – größeres Spektrum

24.04.2008

T-MONA steht für Tourismus MONitor Austria und bezeichnet ein Gästebefragungsprojekt, das die Österreich Werbung gemeinsam mit dem BMWA und der WKÖ, der Firma Manova und den neun Landestourismusorganisationen (LTOs) entwickelt hat.

Jeder Teilnehmer beauftragt Interviews, um repräsentative Ergebnisse für die eigene Region/Bundesland zu erhalten. Die Interviewergebnisse werden in einer interaktiven und einfach bedienbaren Onlinedatenbank gespeichert.

Seit 2004 werden im Zweijahresrhythmus Befragungen durchgeführt. Bisher konnten 38.000 Personen interviewt werden.

Im Mai 2008 startet T-MONA in die Befragungsrunde 2008/2009: Die neun LTOs nehmen wieder geschlossen teil; darüber hinaus sind 24 Regionaltourismusverbände von den Vorteilen dieses erfolgreichen Gästebefragungsprojekts überzeugt.

Gemeinsam werden die T-MONA Partner weitere 22.000 Interviews mit Österreichgästen durchführen und in die Datenbank einspeisen.


Mehr Wissen für 2008/09

Neben den sieben Basismärkten (Ö, D, NL, CH, I, UK, HU) investiert die Österreich Werbung in ein breiteres Spektrum an länderspezifischen Zielgruppeninterviews. So wird es heuer erstmals Aussagen über das Urlaubsverhalten von Gästen aus den USA, Dänemark, Tschechien und Rumänien geben!

Das Fragenprogramm wurde in einem Evaluierungsprozess aller Teilnehmer überarbeitet und den aktuellen Bedürfnissen der Datenuser angepasst.

· Neu ist z.B. eine Frage zur Inforecherche im Internet: Wurde das Internet zur Inforecherche verwendet; wenn ja, nach welchen Inhalten haben die Gäste genau gesucht?
· Image: Wie wird die besuchte Region bzw. werden die dort lebenden Menschen wahrgenommen? Das Image der österreichischen Urlaubsregionen wurde zuletzt 2004/05 erhoben. Ab heuer wird es in jeder T-MONA Befragungswelle fixer Teil des Fragenprogramms sein!
· Ein ganzer Fragenblock dreht sich um das Thema UEFA EURO 2008™. Wie viele Gäste sind aufgrund dieses Ereignisses gekommen? Wie hebt sich diese Gästeschicht von anderen Österreichbesuchern ab? Hatte die allgemeine Medienpräsenz Österreichs als Austragungsort der UEFA EURO 2008™ eine positive Wirkung auf weitere Gästeströme?

"T-MONA hat eine Schlüsselfunktion für die Österreich Werbung: Das Vermitteln von Detailwissen an die österreichische Tourismusbranche ist eine unserer wichtigsten Aufgaben", sagt Dr. Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung.

T-MONA goes international

Das Erfolgsprojekt "T-MONA" ist im Mai 2007 auch in Deutschland an den Start gegangen!
T-MONA, das erfolgreiche Online Benchmarkingsystem für touristische Destinationen wurde - entsprechend den deutschen Bedürfnissen - adaptiert und ist als Qualitätsmonitor Deutschland-Tourismus seit Mai 2007 im Einsatz. So werden in Deutschland etwa auch Geschäftsreisende in den Monitor integriert.
Die rund 15.000 Interviews, die im Befragungsjahr 2007/08 in Deutschland mit Unterstützung der Partner durchgeführt werden, ermöglichen interessante Analysen und Benchmarks - durch den abgestimmten Fragebogen sind nun auch Vergleiche mit Österreich möglich! Dr. Petra Stolba: "T-MONA ist längst internationaler Benchmark bei touristischen Befragungsmethoden. Über den Führungsanspruch Österreichs auf dem Gebiet der touristischen Datenerfassung freue ich mich."

Das Besondere an T-MONA

Was kann T-MONA, was andere Gästebefragungssysteme nicht können?

· Onlineauswertung: Die Daten aus den Interviews werden so rasch wie möglich in einer gemeinsamen Datenbank gesammelt und stehen den T-MONA Teilnehmern auf Knopfdruck als Grafik oder Tabelle online zur Verfügung.
· Benchmarking: Gäste werden sehr oft in einmaligen Aktionen nach ihren Vorlieben befragt. Der Nachteil solcher Gästebefragungen ist, dass für die eigenen Ergebnisse keine Vergleiche mit anderen Regionen oder Bundesländern möglich sind. Mit T-MONA können nun die eigenen Ergebnisse den (anonymisierten) Daten von anderen T-MONA Teilnehmern gegenüber gestellt werden.
· Benutzerorientiert: T-MONA ist ein einfach bedienbares und anwendbares System. Es erfordert keine besonderen Kenntnisse: Die Ergebnisse können mit Hilfe von drop-down Menüs leicht nach Zielgruppen gefiltert (z.B. "nur Wanderurlauber" oder "nur Familien mit Kindern") und zusätzlich nach Nationalität, Geschlecht, Alter, Unterkunftsart und vielem mehr segmentiert werden.


Informationen zu T-MONA im Internet

Mehr Informationen über das T-MONA Studienangebot der Österreich Werbung, Downloads von Gratisinformationen und Bestellmöglichkeiten sind unter www.austriatourism.com/tourismusforschung zu finden!

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
12.09.2017

Der US-Software-Anbieter Qualtrics befragte weltweit Hotelgäste, was sie am meisten in Hotels ärgert. Die Ergebnisse wurden im „Hotel Pain Index 2017“ zusammengefasst.

Tourismus
23.08.2017

Die Gästebefragung T-MONA (Tourismus Monitor Austria) startet im Herbst neu durch: Die digitale Durchführung ermöglicht dabei zeitnahes und effizientes Monitoring.

Hat es dir geschmeckt?
Gastronomie
11.07.2017

„TeLLers“ nennt sich ein junges Unternehmen aus Graz, das ab sofort ein nützliches Tool für die Gastronomie anbietet: Das digitale Feedback-Management ermöglicht einen tiefen Einblick in die ...

Leogang
Hotellerie
28.09.2016

Der Sommer war und ist nicht nur eine gute Saison in punkto Nächtigungen und Auslastung. Jetzt kommen auch noch höchst erfreuliche Gästebewertungen aus Deutschland und der Schweiz dazu.

Das Team der Österreich Werbung übernahm gemeinsam mit den Schülern der Tourismusschule Salzburg den Award entgegen.
Tourismus
12.03.2014

Berlin/Wien. Der Gemeinschaftsstand der Österreich Werbung auf der ITB in Berlin ist nicht nur bei den Besuchern gut angekommen, denn ITB hat den neuen Messeauftritt Österreichs in der Kategorie ...

Werbung