Direkt zum Inhalt
Hereinspaziert in eine Welt voller Möglichkeiten

Tag der offenen Hoteltür: 200 Betriebe haben mitgemacht

10.10.2016

Der "Tag der offenen Hoteltür", veranstaltet von ÖHV und AMS, am 9.Oktober 2016 war ein großer Erfolg. Und dringend nötig: Denn gut ausgebildeter Nachwuchs in einer boomenden Branche wird immer wichtiger.

Besonders im Westen werden Lehrlinge gesucht
Auch Kochen und Flambieren gehört zu den Tätigkeiten im Hotel

Allein in Wien waren 59 Betriebe dabei, landesweit haben rund 200 Hotels mitgemacht. Unter dem Motto „Eintreten, entdecken und erleben“ wurde beim Tag der offenen Hoteltür am 9.10.2016  ein abwechslungs- und lehrreiches Programm mit Schnitzeljagden, Rätselrallyes und das Hineinschnuppern in unterschiedlichste Abteilungen geboten. „Uns war wichtig, dass sich Schüler und Eltern selbst überzeugen, wie breit unser Tätigkeitsspektrum ist und wie in der Top-Hotellerie gearbeitet wird“, erklärt Michaela Reitterer, die Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV).

ÖHV gibt Arbeitsplatzgarantie ab

Hintergrund des steigenden Mitarbeiterbedarfs ist die Qualitätssteigerung in der Hotellerie: Laufend eröffnen neue Top-Hotels und brauchen immer mehr Mitarbeiter. Verstärkt wird das durch die hohe Qualität in der Ausbildung: „Tourismusbetriebe aus der ganzen Welt stellen österreichische Fachkräfte ein. Das ist eine Chance für die Jugend und eine Herausforderung für uns Arbeitgeber. Der stellen wir uns gern“, verspricht Reitterer. Die Top-Hotels stellen in den nächsten Jahren noch mehr Mitarbeiter ein: „Und das ist ziemlich einzigartig. Bedingung ist echtes Interesse an einem sicheren Arbeitsplatz in der Region oder einer internationalen Karriere!“ Internationale Experten bestätigen exzellente Wachstumsaussichten im Top-Segment auf Jahrzehnte hinaus. „Da haben wir noch Platz für sehr viele Talente“, erklärt Reitterer und verweist auf die Übersicht über die Top-Arbeitgeber und Ausbilder online unter www.karriere-im-hotel.at.

Werbung

Weiterführende Themen

Markus Grießler (WKW, Spartenobmann Tourismus und Freizeitwirtschaft, Mitte) und Alexander Stauder (Geschäftsführer „Zum weißen Rauchfangkehrer“, Zweiter v.r.) gemeinsam mit drei ehemaligen Lehrlingen und jetzigen Mitarbeitern Moritz Deppe, Dana Grosschaedl und Mustafa Zawari (v.l.n.r.).
Tourismus
06.11.2019

Die Wirtschaftskammer Wien zeichnete das Restaurant „Zum weißen Rauchfangkehrer“ als Tourismus-Lehrbetrieb des Jahres 2019 aus.

 

Tourismus
03.10.2019

Die Lehrlingsoffensive  „Hallo im Tourismus“ will  Schüler mit ihren zukünftigen Ausbildungsbetrieben im Tourismus zusammenführen.

Hotellerie
20.09.2019

Der Nationalrat hat clubübergreifend im „freien Spiel der Kräfte“ diverse Vorhaben beschlossen. Darunter eine Wiederauflage bzw. Neuinterpretation der Aktion 20.000 für Langzeitarbeitslose und ...

Elmar Supper zeichnet für eine Handvoll Wiener Hotels verantwortlich.
Hotellerie
12.09.2019

In der Hotellerie springen zu viele Talente bald nach der Lehre ab. Das muss nicht sein, meint Elmar Supper, Area Manager bei den Austria Trend Hotels. Anhand seiner Karriere beschreibt er, wie es ...

Tourismus
22.08.2019

Asylwerbern könnte künftig wieder der Zugang zu Lehrberufen und der Abschluss einer Ausbildung ermöglicht werden. Das wäre eine Umkehr der zuletzt angewandten Praxis. 

Werbung