Direkt zum Inhalt

Tag des Kaffees

24.09.2010

Der Tag des Kaffees 2010 wird mit dem Beginn des Rohkaffeeweltmarktjahres, das am 1. Oktober 2010 beginnt und am 30. September 2011 endet, gefeiert. Der Rohkaffee ist nach Erdöl das wichtigste Handelsgut der Welt.

Der 1. Oktober ist seit nunmehr neun Jahren dem Kaffee gewidmet. Kaffeehäuser, Espressi, Café-Konditoreien, Café-Bars und die Gastronomie lassen gemeinsam mit dem Handel Melange & Co hoch leben. Kaffeehaus ist überall - so lautet ein Kapitel in Friedrich Torbergs legendärem Buch „Die Tante Jolesch“, das nicht nur sehr gut die Bedeutung des Wiener Kaffeehauses beschreibt, sondern damit auch den Nagel auf den Kopf trifft, denn am Tag des Kaffees ist das Kaffeehaus wirklich überall.

Infotag für den Muntermacher
„Durch den Tag des Kaffees rückt die Bedeutung von Kaffee als Genussmittel für einen Tag in den Mittelpunkt. Auch wenn schon fast jeder Tag im Jahr unter einem bestimmten Motto steht, schafft es der Tag des Kaffees, Jahr für Jahr mediale Aufmerksamkeit zu erzielen, die der gesamten Branche dienlich ist. So sind die Zeitungen voll mit Information rund um den Muntermacher, und schon am frühen Morgen wird darüber im Radio berichtet. Mit einfachen Mitteln kann der Cafetier die Gäste informieren und mit einbeziehen“, erklärt Berndt Querfeld, FG Obmann der Kaffeesieder Wiens.

Die Österreicher kommen jährlich auf einen durchschnittlichen Verbrauch von 162 Liter Kaffee oder 8 kg Kaffeebohnen pro Kopf. Das sind ca. 2,6 Tassen pro Tag. Kaffee ist nach Wasser, aber noch vor Bier (108 Liter) eines der beliebtesten Getränke der Österreicher. Die ganze Bohne ist der beste Aromatresor für Kaffee und gewinnt mit steigendem Qualitätsanspruch der Konsumenten laufend an Bedeutung.

Imageförderer
„Der Tag des Kaffees ist bei den Gästen äußerst positiv besetzt, ist als Imageförderung für Kaffee zu sehen und bringt den Cafetiers eine Erhöhung des Kaffeeumsatzes“, ist Günter Ferstl FG Obmann Stellvertreter überzeugt. Auch heuer wieder lädt die Fachgrupe Wien der Kaffeehäuser ihre Mitglieder ein, am Tag des Kaffees mit Aktionen teilzunehmen. „Wir machen Mitmachen leicht!“

Dafür gibt es ein Mitmach-Paket mit folgendem Inhalt:
•  2.000 Portionszuckersäckchen „Im Café ist jeder Tag ein Tag des Kaffees“

•  Papieruntersetzer „Tag des Kaffees“
•  Tischaufsteller „Tag des Kaffees“: Meine Spezialität
Mit den Zuckersackerln und den Papieruntersetzern können die Cafetiers ihre Gäste an den Tag des Kaffees erinnern. Mit den Tischaufstellern hat der Gastronom die Möglichkeit, auf sein ganz persönliches Angebot wie eine Kaffeespezialität oder eine Veranstaltung hinzuweisen.

Es stehen 200 Mitmach-Pakete zur Verfügung. Das Paket wird von der Fachgruppe Wien der Kaffeehäuser kostenlos zur Verfügung gestellt. Es zählt die Reihenfolge der Anmeldung. Weiters können die Miglieder Plakate mit dem Logo des Tag des Kaffees zur individuellen Bewerbung von Aktivitäten bestellen. Darüber hinaus veröffentlich die Fachgruppe die Aktionen ihre Mitglieder im Veranstaltungskalender auf der Homepage www.wiener-kaffeehaus.at

„Der Tag des Kaffees ermöglicht jedem Cafetier, seine Gäste rund um das Thema Kaffee zu informieren und Aktionen zu setzen, die auch beachtet werden. Die Kaffekultur wird der Tag des Kaffees aber nicht verändern. Dafür ist ein Tag im Jahr sicher zu wenig. Wirtschaftlich macht das weder Sinn noch Unsinn. Die Fachgruppe unterstützt ihre Mitglieder kostenlos. Sollte durch das Event ein Mehrumsatz erzielt werden, ist das erfreulich. Aber ich glaube, dass der Tag des Kaffees nicht den Umsatz ankurbeln kann. Vielmehr rückt er die Branche für einen Tag in den Fokus“, sagt Querfeld.

Irene Stelzmüller

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In Salzburg und Oberösterreich haben sich wieder viele kleine Röstereien etabliert.
Cafe
25.11.2020

Die Kaffeeszene von Salzburg und Oberösterreich hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. In diesen beiden Bundesländern hat es noch nie so viele Kaffeeröster gegeben, die ihrem Handwerk ...

Gastronomie
23.11.2020

Ab sofort kann der Fixkostenzuschuss 2 über FinanzOnline beantragt werden. Hier alle Details. 

Die Corona-Hilfen für Gastronomie und Hotellerie werden verlängert.
Hotellerie
23.11.2020

Die Bundesregierung wird die Unterstützungsmaßnahmen für den Tourismusbereich verlängern. Es geht um die Mehrwertsteuersenkung auf Speisen, Getränke und Nächtigungen, ebenso wie auch die ...

Mobile Luftreiniger könnten zum Gamechanger für Innenräume werden.
Gastronomie
19.11.2020

Der Lockdown geht vorbei, Viren werden bleiben: Wie man Innneräume für Personal und Gäste sicher reinigt, ist nicht ausschließlich eine Frage des richtigen Lüftens. Es gibt da ein praktisches ...

Michael Duscher ist seit heuer neuer Geschäftsführer des Niederösterreich Tourismus.
Tourismus
19.11.2020

Niederösterreich Tourismus hat seine Strategie 2025 präsentiert. Die ÖGZ sprach mit Geschäftsführer Michael Duscher über den Wertewandel durch Corona, 
Aufholbedarf beim Freizeittourismus ...

Werbung