Direkt zum Inhalt

Tag des Kaffees & Goldene Kaffeebohne 2007

03.10.2007

Am 1. Oktober 2007 feierte ganz Österreich den 6. Tag des Kaffees. Zu diesem Anlass zeichneten Jacobs und Gault Millau auch heuer wieder die besten heimischen Café Konditoreien mit der „Goldenen Kaffeebohne“ aus. Die Goldene Kaffeebohne steht für Kaffeegüte in all ihren Variationen und für heimische Mehlspeis – und Confiseriekunst auf höchster Ebene.

Tag des Kaffees & Goldene Kaffeebohne 2007 - im Zeichen von Kultur und Tradition (01.10.2007)

In Österreich sind Kaffeetradition und Kaffeehausgeschichte untrennbar mit kulturellen Genüssen verbunden, nicht umsonst gilt besonders die Wiener Kaffeehauskultur als Wiege der Literatur. Was wäre daher nahe liegender als Österreichs beste Café Konditoreien in einem Juwel der deutschsprachigen Kulturlandschaft - dem Wiener Volkstheater - zu ehren. Von der Roten Bar über den Weißen Salon bis hin zur Theaterbühne servierte Jacobs seinen Gästen ein besonderes Menü aus kulinarischen und geistigen Leckerbissen.

Bei der Preisverleihung übernahmen die Konditormeister der besten heimischen Café Konditoreien die Hauptrolle. Seit nunmehr neun Jahren ehren Jacobs und Gault Millau mit der „Goldenen Kaffeebohne“ kulinarische Bemühungen rund um aromatische Kaffeekreationen, cremige Torten und süße Pralinen. Die Auswahl der Bundeslandsieger und des Ehrenpreisträgers erfolgte im Vorfeld durch unabhängige Tester des Gault Millau. Gemeinsam mit Martina und Karl Hohenlohe von Gault Millau überreichte Peter Reinecke, Generaldirektor Kraft Foods Österreich, den Preisträgern persönlich Urkunden und Trophäen.

Als Zwischengang servierte Goran Huber, der Österreichische Barista – Staatsmeister, eigene Kaffeekreationen. In seiner Show gab der diplomierte Kaffeesommelier einen Einblick in die hohe Kunst der Kaffeekultur. Musikalische Leckerbissen lieferte Star – Saxophonist TomX.

Zum Dessert erwartete die Gäste dann eine Reise durch die österreichische Geschichte. Zuvor lies Michael Schottenberg hinter die Kulissen seines Hauses blicken und stimmte bei Sekt und Brötchen auf die Abendvorstellung ein. Mit dem Besuch des Theaterstücks „Das Ballhaus – ein Tanz durch ein Jahrhundert“ klang die diesjährige Preisverleihung der „Goldenen Kaffeebohne“ mit einer kulturellen Delikatesse aus.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Modularer Aufbau einer Thermoplan-Kaffeemaschine.
Cafe
09.05.2019

To-Go-Konzepte, bedienungsfreundliche Siebträger, noch mehr Qualität beim Filterkaffee, gleichbleibende Qualität durch Extraktionsüberwachung und Ideen für mehr Umsatz – das Wichtigste im ...

Bohnen unterschiedlicher Röststufen, nicht alle schmecken wirklich gut.
Gastronomie
09.05.2019

Amerikanischer Trend versus mitteleuropäische Geschmackstradition: Die Tendenz geht zum Hellrösten, heißt es. Was ist dran an hellen Bohnen?

MultiTap von La Cultura Del Caffè. Auch als Milk-Mate-Frischmilch-Dispenser einsetz- bzw. kombinierbar.
Cafe
09.05.2019

Ein neues Getränk erobert den Markt, bei uns nicht so schnell wie in England oder den USA, aber immerhin, der Trend ist gekommen, um zu bleiben. Es sieht aus wie Cola, doch ist die schwarze ...

Schadzi heißt auf Persisch „lebe glücklich”. Und so heißt auch das Lokal in der Domgasse.
Gastronomie
06.05.2019

Eine richtig gute Tasse Kaffee, köstliche Speisen und die gemütliche Wohnzimmer-Atmosphäre. Wir haben Frühstücks-Cafés in Linz besucht.

 

Cafe
02.05.2019

Neben den bekannten Klassikern gibt es heutzutage mehr Variationen für diese genussvolle Erfrischung denn je.

Werbung