Direkt zum Inhalt

Tanzen im Park Hyatt

03.02.2016

Die Ballstadt Wien ist um einen Ball reicher: Am 8.April feiert das Park Hyatt sein ersten eigenen Ball. Der Reinerlös kommt der UNICEF zugute. Deshalb heißt der Ball „Treasuries 4 Children“. Passenderweise werden die Wiener Sängerknaben auftreten. Und der Stargeiger Julian Rachlin.

Die Wiener Sängerknaben treten auf dem Ball der Park Hyatt auf

Das Restaurant des Park Hyatt Vienna bietet ein exklusives 3-Gang Defilé Dinner mit Weinbegleitung und Aperitif für 99 Euro pro Person an. Danach geht es in die Bel Etage des Hotels, wo es ab 21.30 Uhr zu den Klängen des Tanzorchesters heißt: „Alles Walzer!“. Zum Spezialpreis von 300 Euro pro Zimmer (Einzel- oder Doppelbelegung) genießen die Gäste des Balls eine Übernachtung in einem der luxuriösen Park Zimmer des Hotels, inklusive Frühstück am nächsten Morgen in The Bank Brasserie & Bar. Für 350 Euro erhält der Gast eine Eintrittskarte zum Ball inklusive Welcome Drink und Mitternachtssnack. Der Dresscode des Abends ist Frack, Smoking oder Gala-Uniform.

Die Teilnehmerzahl für Dinner und Ball ist limitiert.

parkhyattvienna.com

parkhyattviennatreasuries.com, treasuries4children.com.

Werbung

Weiterführende Themen

2021 soll die Präsenz der Steiermark auf anderen Kanälen ausgebaut werden.
Tourismus
03.09.2020

Ein Steiermark-Frühling ohne Publikum - das sei nicht machbar, so der Steiermark Tourismus. An Alternativen, dem Wiener Gast auch im nächsten Jahr die Steiermark als Urlaubsdestination ans Herz zu ...

Die Gault&Millau Genuss-Messe 2020 wird ein ganz besonderes Fest: Viel Raum, viel Abstand, Hygienemaßnahmen, damit die Gäste vertrauensvoll und entspannt genießen können.
Gastronomie
02.09.2020

Martina und Karl Hohenlohe, die Herausgeber des Guide Gault&Millau, haben sich entschlossen, die bereits traditionelle Gault&Millau Genuss-Messe im Kursalon Hübner auch in diesem Jahr zu ...

Hotellerie
24.08.2020

Wiens Nächtigungen im heurigen Juli gingen um 73,3% auf 443.000 zurück – damit sind die Rückgänge nicht mehr ganz so stark wie im Juni, in dem das Minus 88% betrug. Von Jänner bis Juli wurden 3,2 ...

Würstelbrater Stefan Sengl, OekoBusiness Wien Programmleiter Thomas Hruschka und Karin Büchl-Krammerstätter von der Stadt Wien bei der Siegelübergabe.
Gastronomie
19.08.2020

Im Rahmen des Umweltserviceprogramms OekoBusiness Wien können ab sofort auch Imbissstände kofinanzierte Beratung und die Auszeichnung mit dem Gütesiegel „ ...

Süleyman Mehmetoglu und Otmar Frauenholz.
Gastronomie
21.07.2020

Der Name „Theater-Café“ blieb hängen, auch wenn die Nachfolger von Ivo Brnjic wenig Fortune hatten. Nun sorgt Süleyman Mehmetoglu für neues Leben beim Theater an der Wien – mit der Triestiner ...

Werbung