Direkt zum Inhalt

Teetrinken, ohne abzuwarten

16.09.2010

Kein lästiges Hantieren mit dem Teebeutel, kein Ziehenlassen, kein Abwarten, bis die ideale Trinktemperatur erreicht ist, dafür aber intensiver Teegenuss und individuelle Dosierbarkeit.

All diese Vorteile vereint die neueste Innovation aus dem Hause Darbo, der Darbo Teesirup. Teesirup in eine Tasse oder Thermoskanne füllen, mit heißem oder warmem Wasser aufgießen – und schon ist der Tee trinkfertig.

Es ist aber nicht nur die schnelle und einfache Zubereitung, sondern vor allem der intensive Geschmack, der diese Teeneuheit auszeichnet. Verantwortlich dafür sind feinste Fruchtsaftkonzentrate, kombiniert mit Teeextrakt sowie edle Kräuterauszüge, die die Grundlage dieses innovativen Heißgetränks ohne Aroma-, Farb- und Konservierungsstoffe bilden. Zudem ist der Teesirup sehr ergiebig. So erhält man aus einer 220-ml-Flasche Darbo Teesirup ca. 20 Tassen (Basis: 180 ml). 100 ml enthalten übrigens bei der empfohlenen Verdünnung von 1:16 nur 19 kcal.
Durch die individuelle Dosierbarkeit ist es im Handumdrehen möglich, von einer kleinen Teetasse bis hin zur Thermoskanne sein Heißgetränk zuzubereiten.

Dem Früchte- und Kräuterteeliebhaber bietet Darbo neun verschiedene Sorten an:
– Blutorange
– Rote Früchte
– Preiselbeere
– Schwarze Johannisbeere
– Hagebutte
– Apfel-Ingwer
– Pfefferminze
– 3 Kräuter
– Melisse-Ingwer

www.darbo.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastein dringt mit dem Crowdfundingprojekt in neue Sphären vor.
Tourismus
19.04.2017

Mit einem Erlös von 3,1 Millionen Euro stellen die Gasteiner Bergbahnen einen neuen Rekordwert für Crowdfundingprojekte auf. Umgesetzt wurde die Initiative auf der Plattform „Tausend mal Tausend ...

Als smarter Begleiter soll das „Handy” jedem Hotelgast dienen.
Hotellerie
20.01.2017

In internationalen Tophäusern sorgt ein spezielles Smartphone-Service für mehr Besucher-Komfort. Anbieter startet nun in Österreich 

So sehen Mittel- und Talstation aus. Letztere wird über die Straße verlegt, um einen bequemeren Einstieg zu gewährleisten.
Tourismus
14.12.2016

Alle Erwartungen übertroffen hat das Bürgerbeteiligungsmodell der Gasteiner Bergbahnen AG für das Projekt Schlossalm neu

Ausgezeichnete Betriebe bei "Gastgeben auf Vorarlberger Art"
Hotellerie
04.10.2016

Wie können Regionalität, Nachhaltigkeit und Gastfreundschaft in den Vorarlberger Tourismusbetrieben gelebt werden? 26 Pilotbetriebe haben sich in den letzten zwei Jahren im Projekt „Gastgeben ...

Innovationsmillion 2017: Ab sofort sind Bewerbungen möglich.
Ideenwettbewerb
02.09.2016

Innovative Leuchtturmprojekte gesucht: Einreichungen für den Wettbewerb sind noch bis zum 1. März 2017 möglich.

Werbung