Direkt zum Inhalt
Die intelligenten Kaffeemaschinen kommen

Telemetrische Kaffeemaschinen

01.03.2018

Der neueste Schrei: Mittels Telemetrie lassen sich Kaffeemaschinen über das Internet steuern. Die ÖGZ hat sich angesehen, was das bringt, welche Einsatzgebiete es gibt und womit die führenden Anbieter aufwarten.

Was bringt Telemetrie in der Praxis?

Produkte: Produktpräferenzen, Bewertung von Angeboten, Umsatzdaten, Sortimentsoptimierung
Filialen: Auslastungsspitzen ermitteln, Personaleinsatz
Controlling: Steuerung der Warenwirtschaft, Verbrauch, Zählerstände, Auswertung von Umsatzdaten
Planung: Personaleinsatz, Tourenplanung im Service-Bereich, Nachlieferungen, Logistik
Fernzugang: Preiseinstellungen, Rezepturen, Wassermenge, Grammatur ...
Wartung: Soforthilfe, effizienter Support, Wartung nach Zählerstand und nicht nach fiktiven Zeit-Intervallen, Reinigungsprotokolle ...
 

Die Telemetrie bei Kaffeemaschinen ist derzeit das Schlagwort in der Kaffeebranche. Aber was ist Telemetrie? Was steckt dahinter? Einfach gesagt, geht es um die Anbindung der Kaffeemaschine an das Internet. In manchen Systemen gibt die Kaffeemaschine Daten an die Kunden- und EDV-Zentralen weiter. Dann gibt es auch bi-
direktionale Varianten, bei denen man wiederum umgekehrt von der Zentrale Zugriff auf die Kaffeemaschinen haben kann. Im besten Fall arbeiten Teleme-
trie-Lösungen auch Hand in Hand mit Warenwirtschafts- und Kundenmanagementsystemen zusammen. Das Anwendungsspektrum ist enorm, auch wenn es erst in den Anfangsphasen steckt:
Wohin die Reise geht, dürfte heute schon feststehen: Die Telemetrie wird bald ein Standard-Tool für alle Kaffeemaschinen sein. Zumindest dort, wo mehrere Maschinen auf verschiedenen Plätzen im Einsatz sind, also bei Filia-listen wie Systemgastronomie, Franchise-Konzepten, Großbäckereien oder im Convenience-Bereich. 

Was kostet, was spart es?

Der Kostenfaktor wird ganz von den Anforderungen abhängen, viele Anbieter setzen auf eine „Customized Version“ (wie auch im nachfolgenden Überblick zu sehen ist). Kosten fallen für die laufende Datenübertragung an (ein sehr gutes WLAN ist die Voraussetzung), aber auch für die „Hardware“ (das Standard-Tool), die derzeit sogar von manchen Anbietern kostenfrei angeboten wird. Was in weiterer Folge die Software und die Updates kosten werden, hängt wie erwähnt von den Anforderungen ab und ist beim Kaffeemaschinenhersteller individuell zu erfragen.
Auf der anderen Seite stehen den Kosten zukünftig wahrscheinlich günstigere Service- und Wartungsvereinbarungen gegenüber, weil in diesem Segment definitiv Geld durch die Telemetrie eingespart werden kann. Nicht zu vergessen ist, dass sich für alle Betriebe durch die Optimierung und Steuerung von diversen Prozessen eindeutige Einsparungen ergeben werden. Die Branche ist also bereit und arbeitet intensiv daran, und auch die Kunden sind bereit. Berührungsängste konnten wir bis dato noch keine ausfindig machen.

Auf der anderen Seite stehen den Kosten zukünftig wahrscheinlich günstigere Service- und Wartungsvereinbarungen gegenüber, weil in diesem Segment definitiv Geld durch die Telemetrie eingespart werden kann. Nicht zu vergessen ist, dass sich für alle Betriebe durch die Optimierung und Steuerung von diversen Prozessen eindeutige Einsparungen ergeben werden. Die Branche ist also bereit und arbeitet intensiv daran, und auch die Kunden sind bereit. Berührungsängste konnten wir bis dato noch keine ausfindig machen.

Franke

Franke Coffee Systems bietet für alle aktuellen Maschinen eine IOT-Lösung und sieht den Bedarf überall dort, wo mehrere Maschinen an getrennten Standorten zum Einsatz kommen. Zentrale Kon-trolle und Steuerung sind die Schlagworte, woraus die Hauptvorteile resultieren, wie Verkaufsstatistiken, Preisänderungen (ad hoc und geplant), Änderung von Produktbildern, Videos und Werbeträgern, Übersicht der Reinigungsvorgänge einzelner Maschinen und die Warnung per E-Mail bei Störungen. Beim Datenschutz bietet Franke Coffee Systems eine „Opt-out“-Lösung an, mittels derer der Kunde genau steuern kann, welche Daten er dem System zur Verfügung stellt.

Schärf

Eine zukunftsweisende Weltneuheit auf dem Gebiet der Vernetzung ist die Schärf ThreeSixty: sie erlaubt u.a. eine Einsicht in die Maschinenbetriebsdaten in Echtzeit, das Konfigurieren der Maschine und das Ändern von Betriebsparametern aus der Ferne. Nutzen bringt die Telemetrie als Optimierungsinstrument und damit verbunden eine steigende Kosteneffizienz, wie z.B. geringere Servicekosten oder Vermeidung von Techniker-Kosten durch Fernwartung, aber auch der Bereich der verkaufsfördernden Maßnahmen, wie beispielsweise saisonale Angebote oder Promotion, steht im Fokus des österreichischen Kaffeespezialisten.

Thermoplan

Das neue Telemetrie-System „ThermoplanConnect“ ist ab Sommer 2018 erhältlich: Im Vordergrund steht das Analysieren, Bewerten und Optimieren des Kaffeegeschäfts. In der Kommunikation mit dem Nutzer und umgekehrt lässt sich eine Vielzahl von Features darstellen, auswerten und steuern: aktuelle Bezugsstatistiken, Zustandsdiagnosen, Wartungs-Support, Einspielung von Software Updates, Einstellung von Produktparametern, Anpassung von Rezepturen, uvm. 

Java Premiumcafe

sieht in der Telemetrie vor allem eine Kostenersparnis für den Kunden, letztendlich durch die Automatisationen; aber auch der Servicebereich profitiert, wobei sich z. B. der Techniker sofort einwählen kann und Probleme schnell und einfach behebbar sind. Java Premiumcafe unterstützt gerne beim Finden der idealen Kaffeemaschine und bietet mehrere flexible Finanzierungsarten für fast alle gängigen Maschinenhersteller an. Ein eigener Link hilft weiter: www.javacafe.at/die-perfekte-maschine

WMF

Telemetrie heißt Vernetzung und Vernetzung bedeutet schneller, einfacher, effizienter – das ist das Motto von WMF Kaffeemaschinen. Das entsprechende Telemetrie-Tool dazu heißt WMF CoffeeConnect, das perfekt einsetzbar ist im kleinen Filialbusiness, in der Systemgastronomie oder in den verschiedenen Räumen von Bürokomplexen oder Gastro-Kantinen. Eine App ermöglicht den Zugang zum Telemetrie-System, um jederzeit wichtige Daten der WMF Kaffeemaschinen in Echtzeit abzurufen, wie z.B. Abfragen aller Verkäufe, Umsatz- und Getränkestatistiken, Leerstandsmeldungen, Extraktionszeiten, Getränkezähler u.v.m. Darüber hinaus ist ein bidirektionaler Austausch von Daten auf die Kaffeemaschine möglich. Die WMF Mobile App ist kostenlos verfügbar. Anfragen unter telemetry@wmf.com

Melitta/Cafina

sieht das Controlling als dominierendes Thema, aber auch die Steuerungsmöglichkeiten vor allem für Dia-gnosezwecke, Nachlieferungen und die Warenwirtschaft. Im Vordergrund steht bei Melitta immer die Customized Version, also umgesetzt wird individuell das, was der Kunde will – auch welche Informationen für wen genau auf welchem Kanal in welcher Darstellung sichtbar werden sollen.

La Cimbali

Für La Cimbali (und Faema) steht die Funktionsüberwachung der Maschinen im Vordergrund, sodass in Echtzeit Informationen zu allen Bauteilen eingehen und eventuelle Fehler oder Störungen direkt an den Techniker gesendet werden können. Durch diese Bidirektio-
nalität der Datenübertragung kann der Techniker per Fernzugriff die Ausschankparameter der Getränke sowie die Maschineneinstellungen verändern, ohne persönlich anwesend sein zu müssen. Das Tool dient der Analyse und Vermeidung von Störungen, zur effizienten Planung der Wartungseingriffe und zur Überwachung des Verbrauchs. cimbali.de

 

Autor/in:
Martin Kienreich
Werbung

Weiterführende Themen

Kaffeemaschine mit Sprachassistentin
Cafe
09.05.2018

Sprachassistenten auf dem Vormarsch. Jetzt kann man auch mit seiner Kaffeemaschine sprechen. Oder Gäste mit ihr sprechen lassen.

Verschiedene Maschinen für verschiedene Anwendungen
Cafe
01.03.2018

Halb- oder Vollautomat? Siebträgermaschine oder Kolbentechnik? Welche Maschinen ein Gastronom kauft, ist letztendlich auch eine philosophische Frage. Aber es gibt auch viele praktische Gründe. ...

So funktioniert der Kolben bei Schärf.
Gastronomie
14.12.2017

Die Kolbentechnik revolutionierte den Vollautomaten und macht dem Siebträger Konkurrenz. Heute vereint sie die Vorteile beider Kaffeemaschinen im Profibereich.

XT8: Der schnellste Kaffeevollautomat von Melitta
Cafe
09.03.2017

Ein Jahr nach dem Umzug an die Münchner Bundestraße 131 in Salzburg lädt Melitta Professional Coffee Solutions gewerbliche Kaffeeanbieter am 3. und 4. April 2017 zur Hausmesse an den neuen ...

Hotellerie
25.01.2017

Zweieinhalb Tage Networken und Nachdenken über den kreativen Regelbruch: Darum ging es heuer beim ÖHV-Kongress in Bad Ischl

Werbung